KLUBBB3 begeistert Europa

München (ots) - KLUBBB3 begeistert mit Schlager, Polonaise und Sirtaki ein Land nach dem anderen! Jan ...

SWR - Südwestrundfunk

Machen Smartphones dumm?
Grüne als Rotlicht-Lobby?
"Zur Sache Baden-Württemberg", 12. Januar 2017, 20.15 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

Das Smartphone feiert 10-jähriges Jubiläum. Die kleinen Alleskönner erleichtern das Leben, sagen Befürworter. Kritiker sprechen von einer beängstigenden Entwicklung. Kinder und Jugendliche litten zunehmend unter Aufmerksamkeitsstörungen, könnten nur mit Mühe konzentriert denken und seien in ihrem Sozialverhalten gestört. Studiogast ...
Länge: 00:25 Minuten

Stuttgart (ots) - Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR).

Zu den geplanten Themen gehören:

Dumm durch Smartphones - Experten fordern Handy-Verbot Das Smartphone feiert 10-jähriges Jubiläum. Seitdem bestimmen die Mobiltelefone den Alltag der Nutzer. Alle 18 Minuten greift man zu seinem Smartphone, zeigen Studien. Die kleinen Alleskönner erleichtern das Leben, sagen Befürworter. Kritiker sprechen von einer beängstigenden Entwicklung. Kinder und Jugendliche litten zunehmend unter Aufmerksamkeitsstörungen, könnten nur mit Mühe konzentriert denken und seien in ihrem Sozialverhalten gestört. Studiogast Manfred Spitzer, Psychiater und Neurologe an der Universität Ulm, fordert klare Signale von der Politik. Sie müsse endlich dafür sorgen, dass die Gefahren der zunehmenden Digitalisierung benannt werden.

Vor Ort: Smartphone-Rausch - kann man noch ohne?

Mehr als zwei Drittel aller Deutschen kann sich ein Leben ohne Smartphone kaum noch vorstellen. Dabei sind es nicht nur junge Menschen, die die Vorzüge vielfältig nutzen. SWR-Reporterin Alexandra Gondorf ist in Leonberg unterwegs und besucht einen Smartphone-Kurs für Senioren, die lernen, mit dem Handy Nachrichten zu schreiben oder Fotos von den Enkeln auszutauschen.

Sex auf Staatskosten - Grüne als Rotlicht-Lobby?

Sollen Sexualassistenten für mittellose Pflegebedürftige und Demenz-Kranke von den Krankenkassen bezahlt werden? Das Thema erregt die Gemüter der Politik und der Öffentlichkeit. Außerdem stellt sich die Frage, wie Alten- und Pflegeheime mit den sexuellen Bedürfnissen ihrer Bewohner umgehen.

"Hilfe, die Hessen kommen!" - Windparkpläne überrollen Odenwald-Ort

In Heiligkreuzsteinach soll ein zweiter Windpark mitten im Naturschutzgebiet gebaut werden. Da der Windpark "Stillfüssel" auf hessischer Gemarkung entsteht, haben die Bürger in Heiligkreuzsteinach kein Mitspracherecht. Das Land Hessen hat inzwischen sofortigen Vollzug der Pläne gemeldet. Bürgermeisterin und Bürger aus Heiligkreuzsteinach sind aufgebracht.

Petition von Fanclub - Pferdle- und Äffle-Ampel für Stuttgart?

Der "Äffle und Pferdle"-Fanclub setzt sich mit einer Online-Petition für die Einführung der Zeichentrickfiguren als Ampelmännchen in Stuttgart ein. Doch Stuttgarts Verkehrsbürgermeister Martin Schairer lehnt ab und verweist auf die Straßenverkehrsordnung, die Ampeln mit "Sinnbild Fußgänger" vorschreibt. In Mainz hingegen leuchten seit November die Mainzelmännchen in den städtischen Ampeln auf.

Abgerissene Atomkraftwerke - wie gefährlich ist AKW-Bauschutt?

Die Atomkraftwerke Neckarwestheim und Obrigheim sind ganz oder teilweise stillgelegt und werden abgerissen. Der Schutt soll auf Mülldeponien gelagert werden. Der Bauschutt sei unbedenklich, versichert der grüne Umweltminister Franz Untersteller, solange sein Strahlenwert 10 Mikrosievert nicht übersteigt. Laufende Überprüfungen und Experteneinschätzungen sowie ein Gutachten des Öko-Institutes bestätigen die Sicherheit. Doch Bürger in Schwieberdingen, Vaihingen oder Buchen sind misstrauisch, sie halten den Schutt für Atommüll und zweifeln Richtwerte und Gutachten an. Was tun, wenn Fakten nicht überzeugen?

"Zur Sache Baden-Württemberg"

Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg" mit Clemens Bratzler berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der "Wohnzimmer-Konferenz" diskutieren jeden Donnerstag drei Baden-Württemberger/innen via Webcam von ihrem Wohnzimmer aus live über aktuelle politische Themen. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten - computeranimiert und mit der Stimme des SWR3-Comedychefs Andreas Müller.

Zitate mit Quellenangabe "Zur Sache Baden-Württemberg" frei.

Informationen unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg. Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge unter www.SWRmediathek.de und unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg zu sehen. Pressefotos bei www.ARD-foto.de.

Pressekontakt:

Katja Matschinski, Telefon 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: