SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): "Kreuz & Quer" - Religiöse Beiträge im SWR-Jugendangebot DASDING

Baden-Baden/Stuttgart (ots) - Die evangelische und katholische Kirche erhalten ab Montag, 3. Juni, im SWR Jugendangebot DASDING einen eigenen Sendeplatz. Unter dem Titel "Kreuz & Quer" produzieren 14 Jugendliche der kirchlichen Rundfunkarbeit am SWR eigene religiöse Beiträge, die täglich im Programm von DASDING gesendet werden. Dieses Modell ist deutschlandweit einzigartig. Die Jugendlichen, zumeist Schülerinnen und Schüler, erstellen Beiträge zu Sinn und Wertfragen aus christlicher Sicht. Auch für die Jugendlichen der katholischen und evangelischen Kirche gilt das Motto der Jugendwelle des SWR: Programm von Jugendlichen für Jugendliche. Dr. Peter Kottlorz, Rundfunkbeauftragter der katholischen Kirche am SWR: "Ich freue mich sehr, dass junge Menschen in einem professionellen Umfeld wie DASDING ihre Gedanken zu religiösen und gesellschaftlichen Fragen artikulieren können". Dem Sendestart gingen zwei Jahre intensiver Vorbereitung voraus, so Kottlorz. Dabei habe die Redaktion von DASDING die Jugendlichen der beiden Kirchen mit technischem und journalistischem Knowhow unterstützt. "Was die Jugendlichen produzieren, gehört nicht immer zum sogenannten Mainstream,", sagt der evangelische Rundfunkpfarrer Roland Spur. Bei Themen wie "Turbo-Ausbildung", "Alptraum-Abschiebung" oder "Beten - wozu?" formulieren die Jugendlichen oft provokant und aus christlicher Sicht dezidiert. Jugendliche haben ihre eigene Religiosität, betonen die Rundfunkbeauftragten der beiden Kirchen. Die Jugendlichen sind frei in der Auswahl der Themen, die sie für DASDING produzieren. "DASDING freut sich über die religiösen Beiträge. Sie sind für uns eine Bereicherung", erklärt der Leiter von DASDING Marcus Schuler. "Wir empfinden die Zusammenarbeit mit der katholischen und evangelischen Kirche als ein gelungenes Modell für die Integration von religiösen Beiträgen in einem öffentlichen-rechtlichen Jugendangebot. Gerade als Öffentlich-Rechtliche tragen wir hier eine besondere gesellschaftliche Verantwortung. Kirche gehört zu unserer Gesellschaft und damit auch zu unserem Programmauftrag". Die Rundfunkbeauftragten der katholischen und evangelischen Kirche gibt es seit Bestehen der ARD. Sie sind verantwortlich für die religiösen Beiträge in den Hörfunk- und Fernsehprogrammen der verschiedenen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen und weitere Informationen: Marcus Schuler, DASDING, Tel.: 07221/929-2483, Fax: 07221/929-4345. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: