SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Donnerstag, 01.12.16 (Woche 48) bis Freitag, 30.12.16 (Woche 52)

Baden-Baden (ots) - Donnerstag, 01. Dezember 2016 (Woche 48)/01.12.2016

22.45 Kunscht! Kultur im Südwesten Moderation: Denis Scheck

Die Themen dieser Sendung:

   - Premieren, Preise, Prominente - Stuttgart lädt zur Filmschau 
     Baden-Württemberg
   - Verwunschen, romantisch, sagenumwoben - Karlsruhe zeigt 
     Schwarzwald-Bilder
   - Ausflug in die Operette - Schauspielchef Armin Petras inszeniert
     "Orpheus in der Unterwelt"
   - Kunstspielplatz zum Staunen - Michael Müller verwandelt die 
     Kunsthalle Baden-Baden
   - "Meine Getanken sint wichtik" - Menschen mit geistiger 
     Behinderung verfassen eine Enzyklopädie 

Freitag, 02. Dezember 2016 (Woche 48)/01.12.2016

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Recht und Gerechtigkeit

Menschen, die unschuldig im Gefängnis sitzen, Geschädigte, die gegen große Konzerne kämpfen, das Recht aber nicht auf ihrer Seite haben oder Urteile, die aus Sicht der Bevölkerung unverhältnismäßig milde ausfallen - wie gerecht geht es an deutschen Gerichten zu? Michael Steinbrecher diskutiert im Nachtcafé über gesprochene Urteile und gefühlte Gerechtigkeit. Täglich entscheiden Richter "im Namen des Volkes" über Recht und Unrecht. Doch zwischen der formal richtigen Anwendung des Rechts und einer gefühlten Gerechtigkeit liegen oft Welten. Nicht selten bleibt das Gefühl zurück, dass ein gut betuchter Angeklagter mit einem Großaufgebot an Staranwälten den Prozessausgang beeinflussen kann. Dass eine Strafe milder ausfällt, wenn ein Prominenter auf der Anklagebank sitzt. Oder dass Urteile nicht zu Gunsten eines Geschädigten ausfallen, sondern so, dass größere Klagen ausbleiben. Ganz zu schweigen von Justizirrtümern, die unschuldige Menschen ins Gefängnis bringen.

Die Gäste:

"Mein Mann ist kein Mörder", davon ist Anja Darsow überzeugt. Seit seiner Verhaftung vor sechs Jahren kämpft sie unermüdlich für die Freilassung ihres Mannes. Dieser wurde wegen zweifachen Mordes an den Nachbarn zu lebenslanger Haft verurteilt. Klare Beweise, so Darsow, fehlen bis heute.

Andre Sommer kämpft seit Jahren für Gerechtigkeit. Der körperbehinderte Allgäuer ist Opfer eines der größten Pharmaskandale nach Contergan. Bisherige Klagen scheiterten jedoch an Verjährungsfristen. "Diese formale Hürde verstehe ich bis heute nicht. Das ist eine Unverschämtheit", sagt Sommer wütend. Er will, dass der betroffene Pharmakonzern endlich zu seiner Verantwortung steht.

Markus Schollmeyer ist ein scharfer Kritiker vieler Entscheidungen an deutschen Gerichten. "Mit Gerechtigkeit hat unsere Rechtsprechung nicht viel zu tun", sagt der Anwalt. Persönliche Befindlichkeiten, finanzielle Möglichkeiten und anwaltliche Manipulationen beeinflussten den Ausgang vieler Verfahren. Die objektive Wahrheitssuche trete zu oft in den Hintergrund, so Schollmeyer.

Für Thomas Fischer ist die Suche nach der Wahrheit die wichtigste Aufgabe eines deutschen Gerichts. Der Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe ist überzeugt davon, dass er und seine Kollegen dieser auch nachkommen: "Unsere Rechtskultur ist im Grundsatz in hohem Maße geeignet, das zu verwirklichen, was wir heutzutage unter Gerechtigkeit verstehen".

Inge Lohmann kämpfte sechs Jahre lang erfolglos vor deutschen Gerichten für ihr Recht. Sie möchte erfahren, wer ihr Vater ist, den sie für ihr verpfuschtes Leben verantwortlich macht. Jetzt reichte sie Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ein. "Ich habe ein Recht darauf, zu erfahren, woher ich komme", sagt Lohmann.

Irmela Mensah-Schramm hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Hassbotschaften im öffentlichen Raum zu beseitigen. Mehr als 130.000 Graffitis hat sie bereits entfernt und ist dafür sogar ausgezeichnet worden. Dass sie nun wegen Sachbeschädigung belangt wird, animiert sie zum Weitermachen. "Notfalls gehe ich auch ins Gefängnis", gibt sich die "Polit-Putze" kämpferisch.

Freitag, 16. Dezember 2016 (Woche 50)/01.12.2016

23.30 Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne Florian Schroeder mit Gästen Folge 71

Ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu. Ruhe und Besinnung erscheinen so angebracht wie schon lange nicht mehr. Darum haben es sich fünf Künstler und ein Moderator zur Aufgabe gemacht, ein großes Paket Spaß unter den Tannenbaum zu legen. Gastgeber Florian Schroeder lädt zur Weihnachtsfeier der Comedy.

Dieses Mal mit dabei:

Mathias Richling hat schon den Weihnachtsbaum im Schloss Bellevue geschmückt. Denn dort wird bald eine neue graue Eminenz einziehen. Vielmehr noch beschäftigt Richling aber die Frage: Wie viele Weihnachtsgeschenke kann sich Otto Normalverbraucher in Zukunft von seiner Rente noch leisten?

Willy Astor verbringt die Adventszeit am liebsten auf dem heimischen Sofa. Dort hat ihn das Feiertagsprogramm im Fernsehen auf eine Idee gebracht. Wie viele Filmtitel bekommt er in seinem Auftritt in der Spätschicht unter? Man darf gespannt sein.

Anka Zink hat sich in das Getümmel der Weihnachtsmärkte geschmissen und festgestellt: Zwischen Currywurst und veganem Glühwein gibt es hier ein großes Gefälle. Nicht nur unter dem Tannenbaum ist die Ernährung heutzutage zur Kampfzone geworden.

Mathias Tretter untersucht den Knecht Ruprecht der Weltpolitik: Donald Trump. Der kam dieses Jahr anstatt des gestürzten demokratischen Erzengels Hillary auf die Erde hinab und lehrt seitdem nicht nur den unartigen Kindern das Fürchten.

Katrin Bauerfeind ist dieses Jahr die Weihnachtsüberraschung. Zum ersten Mal betritt sie im deutschen Fernsehen eine Kabarett-Bühne und zeigt, was sie zu bieten hat.

Samstag, 17. Dezember 2016 (Woche 51)/01.12.2016

Geänderten Programmablauf beachten!

12.45 Weihnachten damals im Südwesten

Erstsendung: 22.12.2013 in SWR/SR

14.15 Lecker Weihnachten - mit Björn Freitag und Hannes Weber Erstsendung: 19.12.2015 in SWR/SR

15.15 (VPS 13.10) Lecker aufs Land - das große Weihnachtsmenü Erstsendung: 17.12.2014 in SWR/SR

(bis 16.00 - weiter wie mitgeteilt)

Sonntag, 18. Dezember 2016 (Woche 51)/01.12.2016

Beitrag ist WH von SA!

10.30 Weihnachten damals im Südwesten (WH von SA) Erstsendung: 22.12.2013 in SWR/SR

Dienstag, 27. Dezember 2016 (Woche 52)/01.12.2016

Geänderten Programmablauf beachten!

13.45 (VPS 13.44) Die Mosel Von der Quelle bis nach Metz Erstsendung: 26.03.2014 in arte Folge 1/3

14.30 (VPS 13.45) Tierparks im Südwesten Erstsendung: 20.02.2015 in SWR/SR

(bis 15.15 - weiter wie mitgeteilt)

Mittwoch, 28. Dezember 2016 (Woche 52)/01.12.2016

Geänderten Programmablauf beachten!

13.45 (VPS 13.44) Die Mosel Drei Länder, ein Fluss Erstsendung: 27.03.2014 in arte Folge 2/3

14.30 (VPS 13.45) Kulturlandschaften im Südwesten Erstsendung: 06.03.2015 in SWR/SR

(bis 15.15 - weiter wie mitgeteilt)

Donnerstag, 29. Dezember 2016 (Woche 52)/01.12.2016

Geänderten Programmablauf beachten!

13.45 (VPS 13.44) Die Mosel Von Trier bis nach Koblenz Erstsendung: 28.03.2014 in arte Folge 3/3

14.30 (VPS 13.45) Einblicke in die Wilhelma Erstsendung: 17.04.2015 in SWR/SR

(bis 15.15 - weiter wie mitgeteilt)

Freitag, 30. Dezember 2016 (Woche 52)/01.12.2016

Geänderten Programmablauf beachten!

13.45 (VPS 13.44) Alpenseen - stille Schönheit Am Ursprung des Wassers Erstsendung: 14.09.2007 in WDR

14.30 (VPS 13.45) Einblicke in die Technik Museen Sinsheim und Speyer Erstsendung: 24.04.2015 in SWR/SR

(bis 15.15 - weiter wie mitgeteilt)

Pressekontakt: Svenja Trautmann, Tel 07221/929-22285, svenja.trautmann@SWR.de

 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: