SWR - Südwestrundfunk

"Zur Sache Baden-Württemberg"
Donnerstag, 3. November 2016, 20.15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin. Zu den geplanten Themen gehören: "Benzinbettler - Trickbetrüger am Straßenrand" und "Trennen, Sammeln, Wiederverwerten - wer blickt noch durch beim Müll?" Weitere Informationen unter http://www.presseportal.de/nr/7169
Länge: 00:25 Minuten

Stuttgart (ots) - Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin.

Zu den geplanten Themen gehören:

Trennen, Sammeln, Wiederverwerten - wer blickt noch durch beim Müll?

Deutschland ist Weltmeister im Mülltrennen. Ob Glas, Verpackungen, Bio-, Restmüll oder Altpapier, alles wird getrennt. Bereits Grundschulkinder lernen das Mülltrennen. Doch nicht alles, was auf die Mülltonnen verteilt wird, wird auch recycelt. Beispielsweise wird knapp die Hälfte des Mülls aus gelben Säcken einfach verbrannt. Braucht Deutschland ein neues Abfallsystem? Zu Gast im Studio ist Michael Kern, Abfallexperte und Miterfinder der Biotonne.

Vor Ort - beim alltäglichen Müllproduzieren

SWR- Reporterin Alexandra Gondorf will wissen, welche Menge an Verpackungsmüll Konsumenten im Alltag anhäufen. In der Stuttgarter Innenstadt beobachtet sie, wie viele Passanten mit einem Kaffee im Pappbecher unterwegs sind. Die Passanten geben zwar an, ein schlechtes Gewissen dabei zu haben. Der Kaffee sei aber ein Stück Lebensqualität, das sie sich nicht nehmen lassen wollen. Auch die Verbraucher von Kaffeekapseln aus Aluminium häufen Verpackungsmüll an. Sorgen machen sie sich deswegen jedoch nicht. Ist dieses gute Gewissen gerechtfertigt?

Benzinbettler - Trickbetrüger am Straßenrand

Am Straßenrand winkt ein Mann. Sein Tank sei leer und er brauche Geld, sagt er. Erika Ashcroft hat Mitleid und bietet ihre Hilfe an. Als sie sich mit dem vermeintlich hilflosen Mann unterhält, kommt plötzlich ein zweiter hinzu und nimmt sich 40 Euro aus ihrem Portemonnaie auf dem Beifahrersitz. Auch ihre EC-Karte wollen die Betrüger bei ihr zu Hause abholen. Seit August hat die Polizei bereits 19 dieser Fälle in Böblingen und Ludwigsburg registriert.

"Wie im Krieg" - Schießlärm auf dem Böblinger Marktplatz

Seit Jahrzehnten beklagen sich Anwohner in Böblingen über den Schießlärm der US-Armee. Im Sommer wurde in der offenen Schießanlage ein Schallschutz installiert. Doch seitdem ist der Lärm noch schlimmer geworden. Auch in vorher ruhigen Wohngebieten und auf dem Marktplatz sind nun Schüsse zu hörten. Derzeit wird der Lärm gemessen. Den Anwohnern geht die Geduld aus. Einige sind bereits weggezogen.

"Die Rekruten" - die Bundeswehr als großer Abenteuerspielplatz

Der Bundeswehr gehen die Rekruten aus. Eine teure Werbekampagne soll das ändern. Seit 1. November läuft die Web-Serie "Die Rekruten" auf YouTube. Die Serie begleitet zwölf Nachwuchs-Soldaten bei der Grundausbildung. Mit dem Ziel, mehr Jugendliche für die Bundeswehr zu begeistern, werden jeden Tag neue Videos vom sogenannten Abenteuer Bundeswehr in das Internet gestellt. Acht Millionen Euro kostet die Werbekampagne. Friedensaktivisten sind alarmiert.

"Heuschreckenplage" - Tuner fallen in Bietigheim-Bissingen ein

An einem Freitag fahren unangemeldet 1.500 getunte Fahrzeuge auf einem Parkplatz in Bietigheim-Bissingen vor. Der Oberbürgermeister spricht von einer "Heuschreckenplage" und ist besorgt. Erst um 17 Uhr wurde in der Tuning-Szene bekannt gegeben, wo und wann das große Herbsttreffen stattfinden soll. Drei Stunden später treffen sich dort circa 3.000 Tuning-Freunde. Die Polizei versucht, den Ansturm auf die Kleinstadt in Bahnen zu lenken. Alles bleibt friedlich. Viele fragen sich jetzt: Kommen die Tuner wieder?

"Zur Sache Baden-Württemberg"

Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg" mit Clemens Bratzler berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der "Wohnzimmer-Konferenz" diskutieren jeden Donnerstag zur besten Sendezeit drei Baden-Württemberger/innen via Webcam von ihrem Wohnzimmer aus live über aktuelle politische Themen. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten - computeranimiert und mit der Stimme des SWR3-Comedychefs Andreas Müller.

Informationen unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg.
Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne 
Beiträge unter www.SWRmediathek.de und unter 
www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg zu sehen. 
Pressefotos bei www.ARD-foto.de. 

Pressekontakt:

Katja Matschinski, Telefon 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: