SWR - Südwestrundfunk

SWR2 New Talent Janina Ruh auf der Insel Mainau

SWR2 New Talent Janina Ruh auf der Insel Mainau
SÜDWESTRUNDFUNK SWR2 NEW TALENT Die 25-jährige Cellistin Janina Ruh wird vom Kulturradio SWR2 drei Jahre lang als »SWR2 New Talent« begleitet und gefördert. Sie ist damit nach der Sängerin Hanna-Elisabeth Müller und dem Pianisten Alexej Gorlatch die dritte junge Musikerin, die von der 2013 ins Leben gerufenen Initiative profitiert. ...

Baden-Baden (ots) - Konzert am 10.11.2016, 19 Uhr in der Reihe "Klassischer Herbst" auf der Insel Mainau / Debüt-CD "Dialogues" erscheint am 11.11.2016 / Kostproben in "SWR2 Cluster" und "SWR2 Mittagskonzert"

Die Nachwuchsmusikerin und "SWR2 New Talent" Janina Ruh aus Rottweil ist am Donnerstag, 10. November, auf der Insel Mainau mit einem Sonaten- und Liederabend zu erleben. Die Cellistin und Sopranistin singt und spielt Werke von Francis Poulenc, Claude Debussy, César Franck und Ludwig van Beethoven, begleitet von Pianist Boris Kusnezow. Als Höhepunkt ihrer Förderung durch die Initiative "SWR2 New Talent" bringt Janina Ruh am 11. November ihre Debüt-CD "Dialogues" heraus. Die Aufnahmen hierfür sind in den SWR Produktionsstudios entstanden (Redaktion: Doris Blaich, SWR2). Am 11. November berichtet die junge Musikerin auch im Radio bei "SWR2 Cluster" über die Aufnahmen.

Doppelbegabung als Cellistin und Sängerin Das Konzert von Janina Ruh auf der Insel Mainau ist eine Reise durch die französischen Klanglandschaften ihrer Debüt-CD - einen Tag vor deren Veröffentlichung. Auf dem Programm stehen Sonaten und Lieder von Poulenc, Debussy und Franck sowie Beethovens vierte Sonate für Violoncello und Klavier. Die junge Musikerin wird an diesem Abend mit ihrer Doppelbegabung zu hören sein: als Sopranistin und als Cellistin. Janina Ruh: "Was für eine wunderbare Gelegenheit, einen Tag vor dem Erscheinen meiner CD das Programm in meiner Heimat vorstellen zu dürfen! Ich freue mich sehr, Ausschnitte der Aufnahmen im Konzert zu präsentieren und sowohl als Cellistin als auch als Sängerin aktiv zu sein. Im Konzert ist das zwar immer eine besondere Herausforderung, aber auch eine fantastische Möglichkeit, dem Publikum, ähnlich wie bei Gesprächskonzerten, eine andere Facette zu zeigen."

Debüt-CD als Hommage an Frankreich

Das Programm der Debüt-CD "Dialogues" von "SWR2 New Talent" Janina Ruh ist eine Hommage an Frankreich und an die französische Musik. Um sich in ihrer Doppelbegabung als Cellistin und Sängerin vorzustellen, hat sie mit César Franck, Claude Debussy und Francis Poulenc drei Komponisten ausgewählt, die sich speziell als Kammermusik- und Liederkomponisten hervorgetan haben. Die junge Musikerin spielt deren Sonaten für Cello und Klavier und singt auf der CD auch mehrere Lieder, unter anderem die "Airs chantés" von Francis Poulenc: vier Miniaturen voll französischer Leichtigkeit und charmantem Witz.

SWR2 New Talent im Radio

Janina Ruh ist seit 2014 als "SWR2 New Talent" regelmäßig im Kulturradio SWR2 präsent. Im November ist sie u. a. bei "SWR2 Cluster" zu hören: am Freitag, 11. November, um 15:05 Uhr in einem Gespräch über ihr Repertoire und die CD-Aufnahmen. Außerdem präsentiert sie als Co-Moderatorin das "SWR2 Mittagskonzert" am Donnerstag, 24. November um 13:05 Uhr. Dafür hat sie ein reines Cello-Programm ausgewählt: Aufnahmen von Cellisten, die sie inspiriert haben, und Kostproben aus ihrer neuen CD.

Das Konzertprogramm auf der Mainau

Claude Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll Ludwig van Beethoven: Sonate für Violoncello und Klavier C-Dur op. 102 Nr. 1 Francis Poulenc: "Airs chantés" für Sopran und Klavier Claude Debussy: "Pierrot" für Sopran und Klavier César Franck: Sonate für Violoncello und Klavier A-Dur

Veranstaltungshinweis

Donnerstag, 10.11.2016, Einlass ab 18:30 Uhr, Konzertbeginn 19 Uhr, Weißer Saal / Schloss Mainau, im Rahmen der Konzertreihe "Musikalischer Herbst" Karten unter www.mainau.de

Gerne vermitteln wir Presseinterviews mit Janina Ruh. Pressefotos unter: www.ARD-Foto.de Pressedossier zu "SWR2 New Talent" auf www.SWR.de/kommunikation Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Tel. 07221 929 23854, oliver.kopitzke@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: