SWR - Südwestrundfunk

"Zur Sache Baden-Württemberg"
Donnerstag, 27. Oktober 2016, 20.15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin. Zu den geplanten Themen gehören: "Reichsbürger" und Ufo-Jäger - wie Verschwörungstheoretiker den Staat auf Trab halten, Vor Ort - bei Verschwörungstheoretikern, Horror-Clowns - ein gruseliges Phänomen breitet sich aus, Fliegende Fische? - Kostenexplosion bei sinnloser Fischtreppe, ...
Länge: 00:25 Minuten

Stuttgart (ots) - Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin.

Zu den geplanten Themen gehören:

"Reichsbürger" und Ufo-Jäger - wie Verschwörungstheoretiker den Staat auf Trab halten

Mit mehreren Schüssen hat ein "Reichsbürger" vergangene Woche in Bayern vier Polizisten verletzt. Einer der Beamten starb. Spätestens jetzt ist klar: "Reichsbürger" missachten nicht nur den Staat und erklären die öffentlichen Behörden für illegal. Sie können auch gefährlich werden. Im Internet verbreiten sich Verschwörungstheorien rasant. Deutschland gebe es gar nicht und Angela Merkel sei ein ferngesteuertes Echsenwesen sind nur zwei der vielfältigen Verschwörungstheorien. Auch politische Parteien und Bürgerbewegungen schrecken nicht davor zurück, das Gedankengut für ihre Zwecke zu nutzen. Rufe nach dem Verfassungsschutz werden laut. Sind Reichsbürger und andere Verschwörungstheoretiker nur harmlose Außenseiter oder gefährliche Fanatiker? Zu Gast im Studio ist Medienwissenschaftler Tanjev Schultz von der Universität Mainz.

Vor Ort - bei Verschwörungstheoretikern

Im Internet befinden sich Verschwörungstheoretiker in regem Austausch. Sie schrecken nicht davor zurück, ihre Theorien und Fantasien gegenüber der Öffentlichkeit kundzutun. Vor laufender Kamera möchte sich jedoch niemand äußern. Der Sprecher der Bürgerinitiative "Sauberer Himmel" erklärt SWR-Reporterin Alexandra Gondorf am Telefon, warum die Luft von Flugzeugen manipuliert sei. Die Initiative ist der Ansicht, Flugzeuge würden Gift-oder Nanopartikel ausbringen, um die Menschheit zu dezimieren und das Wetter zu beeinflussen. Ein weiterer Verschwörungstheoretiker erzählt ihr per Videokonferenz, wieso er davon ausgeht, dass es Außerirdische auf der Erde gibt und warum niemand davon weiß.

Horror-Clowns - ein gruseliges Phänomen breitet sich aus

Sie tragen Masken, sind teilweise bewaffnet und greifen Passanten an. Horror-Clowns verbreiten auch in Baden-Württemberg Angst und Schrecken. Jeden Tag kommen neue Meldungen über Clown-Zwischenfälle dazu. Die Polizei arbeitet mit Hochdruck. Fahndungserfolge gibt es bisher aber nicht. Echte Clowns fürchten nun um ihren guten Ruf als Spaßmacher, die vor allem Kinder zum Lachen bringen.

Fliegende Fische? - Kostenexplosion bei sinnloser Fischtreppe

Die Kosten für eine Fischtreppe in Lauterbach sind von 15.000 auf 103.000 Euro gestiegen. Da ein Wasserfall den Fischen den Weg zur Treppe versperrt, hat sich das Projekt als sinnlos herausgestellt. Der Bund der Steuerzahler spricht von Verschwendung und einem Finanzdebakel. Nun schieben sich Behörden gegenseitig die Schuld zu.

Feinstaubalarm im Stadion - sind Autofahrer Schuld am Abstieg des VfB?

Die Feinstaubbelastung in Stuttgart ist enorm. Die giftigen Überreste von Reifenabrieb und Abgasen können Lungenkrankheiten, erhöhte Thrombosegefahr und Herzkrankheiten verursachen. Ein Bonner Institut hat nun herausgefunden, je höher die Feinstaubbelastung rund um ein Stadion ist, desto schlechter spielen die Fußballer. Könnte man mit weniger Feinstaub nicht nur die Gesundheit verbessern, sondern auch dem VfB zum Wiederaufstieg verhelfen?

Marode Schulen - Note mangelhaft für die Schulsanierung

Der Zustand mancher Schulen in Baden-Württemberg ist besorgniserregend. Flachdächer sind wegen Einsturzgefahr gesperrt, Abstellräume laufen voll Wasser. Eltern sorgen sich um die Gesundheit ihrer Kinder. Zuständig für die Bedingungen an den Schulen sind die Kommunen. Die geschätzten Sanierungskosten überschreiten jedoch deren finanzielle Kapazitäten. Einige Oberbürgermeister wandten sich daher hilfesuchend an das Kultusministerium.

"Zur Sache Baden-Württemberg"

Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg" mit Clemens Bratzler berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der "Wohnzimmer-Konferenz" diskutieren jeden Donnerstag zur besten Sendezeit drei Baden-Württemberger/innen via Webcam von ihrem Wohnzimmer aus live über aktuelle politische Themen. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten - computeranimiert und mit der Stimme des SWR3-Comedychefs Andreas Müller.

Informationen unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg.

SWR Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge unter www.SWRmediathek.de und unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg zu sehen.

Pressefotos bei www.ARD-foto.de.

Pressekontakt:

Katja Matschinski, Telefon 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: