SWR - Südwestrundfunk

Das SWR Symphonieorchester live: Webconcert und Radio
Am 27. Oktober als Live-Videostream auf SWRClassic.de
Am 28. Oktober live in SWR2

Das SWR Symphonieorchester live: Webconcert und Radio / Am 27. Oktober als Live-Videostream auf SWRClassic.de / Am 28. Oktober live in SWR2
SÜDWESTRUNDFUNK SWR Symphonieorchester - Das erste Konzert Das neue SWR Symphonieorchester ist zum ersten Mal am 22. und 23. September 2016 in Stuttgart und am 24. September in Freiburg zu hören. Auf dem Programm der mit Spannung erwarteten Konzerte stehen Werke von Saariaho, Mahler, Eötvös und Bartók. Solisten des Abends sind Pia Freund ...

Stuttgart (ots) - Der russische Dirigent Dima Slobodeniouk gilt als einer der interessantesten Repräsentanten der jungen Dirigentengeneration. Am 27. und 28. Oktober 2016 ist er mit dem SWR Symphonieorches-ter in Stuttgart, am 30. Oktober in Freiburg zu erleben. Neben Igor Strawinskys temperamentvoller Burleske "Petruschka" spielt das Orchester Hindemiths "Symphonische Metamorphosen über The-men von Carl Maria von Weber". Als Solist ist der international gefragte Pianist Alexei Volodin zu hören mit Strawinskys "Capriccio für Klavier und Orchester" und Carl Maria von Webers virtuosem und dramatischem "Konzertstück für Klavier und Orchester f-Moll op. 79".

Die Uraufführung - ein rauschender Erfolg Über den Kompositionsprozess von "Petruschka" schrieb Strawinsky: "Bei dieser Arbeit hatte ich die hartnäckige Vorstellung einer Gliederpuppe, die plötzlich Leben gewinnt und durch das teuflische Arpeggio ihrer Sprünge die Geduld des Orchesters so sehr erschöpft, dass es sie mit Fanfaren bedroht." Die Uraufführung war ein rauschender Erfolg und "Petruschka" wurde als musikalisches Meisterwerk gefeiert. Hindemiths "Symphonische Metamorphosen über Themen von Carl Maria von Weber" - eines seiner erfolgreichsten Werke, voller Witz und Ideenreichtum - ist die schöpferische Brücke zwischen Weber und Strawinsky, die man nicht zwingend in einem Programm erwarten würde. Zwei Konzertstücke begegnen sich in der Mitte. Strawinskys "Capriccio" klingt eigenwillig, aber klassizistisch und verträgt in dieser Hinsicht die Nähe zu Weber und Hindemith sehr gut.

Die Konzerte live im Hörfunk und Internet Das Konzert am 27. Oktober wird ab 20 Uhr als Live-Videostream auf SWRClassic.de übertragen und ist dann ab 28. Oktober dort als SWR Web Concert zu sehen. SWR2 überträgt das Konzert am 28. Oktober ab 20.03 Uhr live als "SWR2 Abendkonzert". Vor den Konzerten spricht SWR-Redakteurin Doris Blaich jeweils um 19 Uhr mit Dima Slobodeniouk in einer Konzerteinführung.

Konzertkarten unter SWRClassicService.de, Tel. 07221 300100 und an allen bekannten Vorver-kaufs-Stellen.

Fotos über ARD-Foto.de

Weitere Informationen auf SWR.de/kommunikation

Pressekontakt:

Pressekontakt: Ursula Foelsch, Tel. 0711 929 11034,
ursula.foelsch@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: