SWR - Südwestrundfunk

"Heimatglühen"
Neue, dreiteilige Sendereihe mit Maximilian Peter verbindet Tradition und Moderne im Südwesten

Heimat entdecken ist das Motto des neuen Magazins "Heimatglühen" mit Maximilian Peter im SWR Fernsehen. Am 13. Oktober 2016, um 21:00 Uhr, startet die dreiteilige, jeweils 45-minütige Sendereihe und präsentiert Menschen, Geschichten und Orte im Südwesten, die Tradition und modernen Stil auf besondere Art verbinden. Die neue Heimatliebe ...
Länge: 00:25 Minuten

Baden-Baden (ots) - Heimat entdecken ist das Motto des neuen Magazins "Heimatglühen" mit Maximilian Peter im SWR Fernsehen. Am 13. Oktober 2016, um 21:00 Uhr, startet die dreiteilige, jeweils 45-minütige Sendereihe und präsentiert Menschen, Geschichten und Orte im Südwesten, die Tradition und modernen Stil auf besondere Art verbinden. Die neue Heimatliebe boomt in vielen Bereichen des Lebens: Traditionsstile mischen sich mit modernem Design, Heimatklang trifft Rap-Musik, Trachtenmode trifft Fashion. Genuss geht neue Wege. Hier treffen Alt und Neu, Tradition und Moderne aufeinander und Heimatliebe verbindet dabei Generationen. Diesem Phänomen ist "Heimatglühen" auf der Spur. Weitere Sendetermine: Montag 17.Oktober 2016, 20:15 Uhr (Folge 2) und Donnerstag 20. Oktober 2016, 21 Uhr (Folge 3).

Maximilian Peter präsentiert eine neue Form der Heimatliebe

Moderator der Sendung ist Maximilian Peter. Ein neues Fernsehgesicht, das bisher nur im Radio als Moderator zu hören war. Der begeisterte Hockeyspieler und Trainer wurde 1983 in Heidelberg geboren und studierte dort auch Germanistik und Musikwissenschaften. Zu seiner neuen Aufgabe sagt er: "Heimat ist da, wo das Herz ist. Jeder hat seine eigene Heimat, jeder liebt seine Heimat, und ich will den Zuschauern gerne das Gefühl geben, was Heimat bedeutet, was Heimat ist - und das machen wir jetzt hier."

Von Heimat-Tattoos, Hard-Rock-Bonbons und einer jungen Winzerin

"Heimatglühen" stellt unter anderem Tina Hecker vor, die in ihrem Tattoo-Studio "Nadelwald" in Freiburg nicht zuletzt Kuckucksuhr, Bollenhut oder Schwarzwälder Kirschtorte als Motive im Repertoire hat. Hier geht Heimat unter die Haut. Porträtiert wird auch Thomas Krämer, ein "Bonbonmacher zwischen Hard Rock und Zuckerguss". Der 50-Jährige Rockmusikfan hat in Kaiserslautern die erste und einzige Bonbon-Manufaktur der Stadt eröffnet. "Frischer Wind für alte Reben" - dafür sorgt Juliane Eller, eine der jüngsten Winzerinnen Deutschlands und Chefin im Familienbetrieb. Die junge Frau aus Alsheim in Rheinhessen hat das Weingut komplett umgekrempelt. Jetzt sind Maschinen beim Anbau tabu und der Weinanbau ist nicht mehr konventionell sondern ökologisch. Zu sehen sind diese und andere Geschichten von Machern und Heimatliebenden, von Trends und Traditionen am 13. Oktober um 21 Uhr im SWR Fernsehen.

Saarländisches Wimmelbuch, Würste selbst gemacht und ein badischer Barbershop

In der zweiten Folge stellt Maximilian Peter u. a. das "Wimmelbuch" von Jürgen Schanz und Ralf Dörnis aus Saarbrücken vor. Darin haben sich über 500 Saarländerinnen und Saarländer verewigt. Da macht das Suchen in den großen Bilderbüchern nach seiner eigenen Person richtig Spaß. Daheim Würste herstellen? Mit der App von Fabian Hensel und Fabian Bentz kein Problem. Moderator Max Peter probiert mit den beiden Freunden aus Bad Dürkheim aus, wie das Wurst- Selbermachen mit dem digitalen Kochbuch funktioniert. "Badisch, bärtig, bodenständig" - das gilt im Barbershop der Blatters in Lichtenau. Hier haben nur Männer Zutritt. Das Vater-Sohn-Gespann, Peter und Johannes Blatter, hat diesen ganz besonderen Beautysalon im 1920er Jahre Stil eingerichtet. Zu sehen mit weiteren Geschichten in Folge 2 am 17. Oktober um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen

Schwarzwaldmädel als Straßengöre, Prenzlauschwäbin und Fastfood-Maultaschen

Anne Deutsch aus Freiburg und Florian Tröger aus Haslach im Kinzigtal: Zwei Künstler aus dem Schwarzwald, die der Schwarzwaldmarie zu neuem Kultstatus verhelfen. Die Schwarzwald-Ikone im Pop-Art-Stil von Anne Deutsch ist frech und freiheitsliebend. Und trägt auf ihren Bildern schon mal Strapse und bunte Ringelstrümpfe. Für Florian Tröger ist das Schwarzwaldmädel die rebellische Straßengöre - provokant und selbstbewusst. Längst ein Star im Internet ist "Die Prenzlauschwäbin". Hinter der Kunstfigur steckt eine waschechte Schwäbin aus Hayingen: Bärbel Stolz. In ihrem Blog und ihren Videos auf ihrem Youtube-Kanal nimmt die Schauspielerin, Comedian und Buchautorin die Eigenheiten der Exilschwaben in Berlin mit viel Selbstironie auf die Schippe. Weiter stellt Maximilian Peter auch drei findige Schwaben vor, die die klassische Maultasche revolutioniert haben. Sie servieren sie als schwäbisches Fastfood. Stefan Bless aus Stuttgart setzt noch eine Schippe drauf. Er hat 2015 den weltweit ersten "Maultaschenkonfigurator" entwickelt. In dem Online-Tool kann man Maultaschen mit seiner Wunschfüllung zusammenstellen. Zu sehen am 20. Oktober um 21 Uhr im SWR Fernsehen.

   Sendetermine: 
   Folge 1: Donnerstag 13. Oktober, 21 Uhr, SWR Fernsehen 
   Folge 2: Montag 17.Oktober, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen 
   Folge 3: Donnerstag 20. Oktober, 21 Uhr, SWR Fernsehen 
   Best-of-Ausgabe: Donnerstag, 27. Oktober 2016, 21 Uhr, 
   SWR Fernsehen 

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Svenja Trautmann, Tel. 07221 929 22285, svenja.trautmann@SWR.de 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: