SWR - Südwestrundfunk

Sagen und Mythen des Schwarzwalds
Neue Doku-Reihe
"Sagenhafter Südwesten: Schwarzwald", Freitag, 16. September 2016, 21 Uhr, SWR Fernsehen
Web-Special unter www.SWR.de/sagenhafter-suedwesten

Die neue Dokumentations-Reihe "Sagenhafter Südwesten" im SWR Fernsehen zeigt Orte und Regionen Baden-Württembergs von ihrer geheimnisvollen und mythischen Seite. Weitere Informationen unter http://www.presseportal.de/nr/7169
Länge: 01:02 Minuten

Stuttgart (ots) - Kräuterfrauen, Kauze, Räuber und der Teufel - die neue Dokumentations-Reihe "Sagenhafter Südwesten" im SWR Fernsehen zeigt Orte und Regionen Baden-Württembergs von ihrer geheimnisvollen und mythischen Seite. Geschichtenerzähler spannen einen Bogen zwischen damals und heute. Geschichtliche Ereignisse werden authentisch in historischen Kostümen und an Originalschauplätzen inszeniert. Die nachgespielten Szenen zeigen in eindrucksvollen Bildern, wie unverwechselbar die Sagen und Legenden mit der jeweiligen Landschaft und den dort lebenden Menschen verbunden sind. Zu sehen ist die dritte Folge der Reihe "Sagenhafter Südwesten: Schwarzwald" am Freitag, 16. September 2016 um 21 Uhr im SWR Fernsehen. Ein ausführliches Web-Special mit multimedialer Dokumentation ist online unter www.SWR.de/sagenhafter-suedwesten.

Schauspieler und Kabarettist Martin Wangler ist als Geschichtensammler in der mythischen und sagenumwobenen Welt seiner Heimat, dem Schwarzwald, unterwegs. Als die ersten Menschen die Schwarzwaldgipfel bestiegen und die mächtige Alpenkette erblickten, muss ihnen das wie ein Zauber erschienen sein. Flüsse, Schluchten, Wasserfälle, Hochweiden, Moore - die nebelumwobene Landschaft birgt ihre eigene Kraft. Der Belchen wird von Keltenbegeisterten verehrt. Schon der Dichter Johann Peter Hebel, Pionier der alemannischen Mundartliteratur, gründete ihm zu Ehren einen Geheimzirkel mit eigener Sprache, dem Belchismus. Sago Müller, nach eigener Recherche keltischer Nachfahre, bereitet original keltischen Wildschweinbraten zu und zelebriert das keltische Leben auf dem Belchen. Martin Wangler kennt die Sagen und Legenden des Schwarzwaldes wie die Hexengeschichten um den Kandel, Hausberg von Waldkirch oder das Märchen "Das kalte Herz". Wilhelm Hauff vereint darin die Schwarzwald-Legenden des "Glasmännleins" und des "Holländer-Michels" zu einer neuen Geschichte. Der Geschichtensammler erzählt von den Schiltacher Flößern und ihrem harten Alltag. Geomantin Christin Lange untersucht Kraftorte und wird von der Magie der Giersteine in Bermersbach angezogen. Vom Drama der letzten Tage des Dr. Faustus im Fremdenzimmer eines Gasthauses in Staufen im Breisgau bleibt der mächtige bronzene Hirsch unbeeindruckt. Er thront, nach seinem kühnen Sprung über die Höllental-Klamm, noch heute über dem Tal, von Thomas Schlosser in unzähligen Stunden restauriert.

Geschichtenerzähler Martin Wangler

Jeder Satz ist ein Volltreffer. Unter dem Namen "Fidelius Waldvogel" ist der alemannisch sprechende Kabarettist Martin Wangler über den Schwarzwald hinaus bekannt. Außerdem ist er Mitglied im Ensemble der SWR-Schwarzwaldsaga "Die Fallers". Sein Künstlername ist Programm, er kennt sich im Schwarzwald aus und liebt diese Region. Heimat ist für ihn ein Lebensgefühl. Aus diesem Heimatgefühl heraus hat er die Aufgabe übernommen, ein aussterbendes Schwarzwälder Kartenspiel zu retten.

Weitere Sendung der Reihe:

"Sagenhafter Südwesten: Hohenlohe", Freitag, 23. September 2016, 21 Uhr

Mundartmusiker Peter Botsch gehört zu den Menschen, die alte Sagen und Legenden zu erzählen wissen. Er zeigt, was sich hinter den sanft geschwungenen Hügeln der Hohenloher Ebene verbirgt: gruselige und abgründige Geschichten, wehrhafte Bürger und - natürlich - der Teufel. Die Region zwischen Kocher und Jagst ist berühmt für das "weiße Gold". Sagenhafte Geschichten ranken sich um das wertvolle Salz. In Crailsheim und Orlach kennt bis heute jeder die Erzählungen über geschichtsträchtiges Gebäck oder die geheimnisvolle Begegnung einer Bauerntochter. Dank der Theatergruppe Haalunkel treibt der "Haalgeist" in Schwäbisch Hall wieder sein Unwesen.

"Sagenhafter Südwesten: Odenwald", Dezember 2016

Ellen Schmid, Geschichtensammlerin, Bibliothekarin und eine der treibenden Kräfte der Reichelsheimer Märchen- und Sagentagen, liebt und kennt die Sagenwelt des Odenwalds. Sie weiß um das gruselige Geisterheer des Rodensteiner Ritters, kennt die Legenden über den Edelstein auf dem Ölberg in Schriesheim und erzählt von den geheimnisvollen wilden Leuten. Sie sollen an verschiedensten Orten im Odenwald zuhause sein. Wie man im Wald überleben kann, zeigt der Odenwald-Tipianer Marc Freukes. Magische Orte wie der Dreischläfrige Galgen bei Beerfelden oder die zahlreichen Siegfriedbrunnen üben auch heute noch eine große Anziehungskraft aus.

Noch in der SWR-Mediathek zu sehen: 
"Sagenhafter Südwesten: Oberschwaben", ausgestrahlt am Freitag, 9. 
September 2016 
"Sagenhafter Südwesten: Schwäbische Alb", ausgestrahlt am Freitag, 2.
September 2016 

Fotos über www.ARD-foto.de.

Online first: Die Sendung ist am Vortag der Ausstrahlung ab 16 Uhr in der SWR-Mediathek unter www.SWRmediathek.de zu sehen.

Film vorab sehen: Akkreditierte Journalist/innen können sich den Film im SWR-Vorführraum unter http://presseportal.SWR.de/index.php ansehen.

Pressekontakt:

Katja Matschinski, Telefon 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: