SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Fundamentalistische Bewegungen im zeitgenössischen Islam
6-teilige Sendereihe in SWR2 Wissen vom 5. April bis 10. Mai, jeweils Freitag, 8.30 Uhr

    Baden-Baden (ots) - Religion, Fundamentalismus und Terror -
Spätestens seit den Anschlägen des 11. September sind diese drei
Begriffe kaum noch aus der täglichen Berichterstattung in den Medien
wegzudenken. Dabei richtet sich das allgemeine Interesse auch auf die
Religion des Islam und fundamentalistische Strömungen innerhalb
dieser Religion. Vom 5. April bis 10. Mai liefert die 6-teilige
Sendereihe "Fundamentalistische Bewegungen im zeitgenössischen Islam"
Hintergrundinformationen zu diesem Themenkomplex und gibt
gleichzeitig einen historisch-politischen Überblick über deren
Entstehung und Entwicklung. Die Reihe wird jeweils freitags ab 8.30
Uhr in SWR2 Wissen ausgestrahlt.
    
    Soziales Elend, das Gefühl westlicher Dominanz, korrupte Regimes
und territoriale Unterdrückung führten im 20. Jahrhundert in vielen
arabischen Ländern zu einer Rückbesinnung auf die eigenen kulturellen
Wurzeln. Islamische Fundamentalisten nutzten diese Entwicklung
erfolgreich für ihre Ziele, versprachen Halt und Identität in einer
gesteigerten Religiosität und mobilisierten radikale Kräfte für
Terroraktionen. Seit der Gründung der Gemeinschaft der Muslimbrüder
durch den Ägypter Hassan el-Banna 1928 haben radikale
Protestbewegungen und militante Gruppen das politische Kräftefeld in
der arabisch-islamischen Welt zum Teil dramatisch geprägt und
verändert: Während Ägypten den Islamismus aktuell scheinbar unter
Kontrolle hat, scheint Palästinenserchef Arafat der wachsenden Zahl
an Extremisten beinahe hilflos gegenüber zu stehen. Auch in der seit
Atatürk streng säkularisierten Türkei erlebten religiöse Strömungen
durch die Rückbesinnung auf den Islam im Nahen Osten politischen
Auftrieb. Ausgeträumt dagegen scheint der Traum der libanesischen
Hizbollah von der "Befreiung Jerusalems" und der Errichtung eines
Gottesstaats. Weitere Sendungen der Reihe beschäftigen sich mit dem
seit einem Jahrzehnt andauernden islamistischen Terror der Abu Sayyaf
auf den Philippinen und den bewaffneten Untergrundgruppen in
Algerien, die seit 1992 einen blutigen Krieg gegen Regierung und
Zivilbevölkerung führen.
    
    5. April - 10. Mai, jeweils Freitag, 8.30 Uhr
    SWR2 Wissen
    Fundamentalistische Bewegungen im zeitgenössischen Islam
    
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die SWR2 Programmpresse,
Georg Brandl,
76522 Baden-Baden,
Tel.: 07221/929-3854,
Fax: 07221/929-2238,
E-Mail: georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: