SWR - Südwestrundfunk

AfD gewählt - und nun?
Eine Spurensuche im Südwesten am 19. Mai 2016, 21 Uhr im SWR Fernsehen

SÜDWESTRUNDFUNK SWR Fernsehen Logo SWR Fernsehen, August 2015 © SWR, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im SWR-Zusammenhang bei Nennung "Bild: SWR" (S1), SWR-Pressestelle/Fotoredaktion, Baden-Baden, Tel: 07221/929-22287, Fax: -929-22059, foto@swr.de Weiterer Text über ots ...

Mainz (ots) - Der Erfolg der AfD bei den Landtagswahlen hat die politische Landkarte von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz verändert. Die neue Partei mobilisierte viele Bürger, die zuvor jahrelang nicht gewählt hatten. Dabei dürfte den meisten das Personal der AfD ebenso wenig bekannt sein wie ihr Programm - erst recht auf Orts- und Landesebene.

"AfD gewählt - und nun?" am Donnerstag, 19. Mai 2016 um 21 Uhr im SWR Fernsehen zeigt die Ergebnisse einer journalistischen Spurensuche in den Regionen und Milieus, in denen die AfD bei den Landtagswahlen besonders stark war: Wer hat die neue Partei gewählt, warum und mit welchen Erwartungen? Der Film fragt aber auch: Wer hat künftig in der AfD das Sagen? Und in welche Richtung wird sie sich entwickeIn? Denn derzeit diskutiert die Partei nicht nur heftig über ihr Programm. Es gibt auch Streit etwa zwischen der Bundesebene und dem saarländischen Landesverband. Welche Strömung innerhalb der AfD sich durchsetzt, ist längst nicht ausgemacht.

Die Reporter Xenia Böttcher, Nicole Florié, Tobias Seeger, Martina Treuter, Jenny Rieger und Edgar Verheyen machen sich auf Spurensuche / Koproduktion von SWR und SR.

Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755, sibylle.schreckenberger@SWR.de



Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: