SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise und -Änderungen von Dienstag, 19.04.16 (Woche 16) bis Freitag, 27.05.16 (Woche 21)

Baden-Baden (ots) - Dienstag, 19. April 2016 (Woche 16)/15.04.2016

00.25 Die Pierre M. Krause Show

SWR3 Latenight Folge 481

Unbedingt merken: Gedächtnisweltmeisterin Christiane Stenger und die Killerpilze sind zu Gast bei Pierre M. Krause. Die Moderatorin und Gedächtniskünstlerin Christiane Stenger verrät Pierre M. Krause, wie sich jeder Mensch mit ein paar einfachen Tricks die verschiedensten Dinge merken kann. Beim großen Promi-Pärchen-Memory kommen dann Klatschwissen und Gedächtnisleistung zusammen. Musikalischer Gast sind die Killerpilze, die ihre aktuelle Single "Hymne" live in Pierre M. Krauses Schwarzwald-Studio performen. Und Moderator Pierre M. Krause ist allein unter Frauen: Als einziger Mann nimmt er an einer Stadtführung für Frauen teil und beweist mal wieder seine großen Fähigkeiten als Frauenversteher.

Donnerstag, 19. Mai 2016 (Woche 20)/15.04.2016

23.15 lesenswert sachbuch

mit Sineb El Masrar

Wie selbstbestimmt leben Muslimas heute in Deutschland? Mit welchen Herausforderungen und mit welchem Islamverständnis sind sie konfrontiert? Faktenreich und leidenschaftlich zeigt Sineb El Masrar gegen welche großen Widerstände muslimische Mädchen und Frauen auch heute noch zu kämpfen haben.

Die Autorin möchte ihre Glaubensschwestern ermutigen, die Rechte für ein gleichberechtigtes Leben einzufordern und mit Bestimmtheit gegen Ausgrenzung und für Freiheit einzutreten.

Sineb El Masrar ist freie Autorin und Herausgeberin des mulitkulturellen Frauenmagazins "Gaszelle". 2006 wirkte sie in der Arbeitsgruppe "Medien und Integration" im Bundeskanzleramt mit. Von 2010 bis 2013 engagierte sie sich zudem in der Deutschen Islam Konferenz. Überaus erfolgreich war sie schon mit ihrem ersten Buch "Muslim Girls. Wer sie sind, wie sie leben."

Samstag, 21. Mai 2016 (Woche 21)/15.04.2016

Nachgelieferten Untertitel und Erstsendedatum für BW beachten!

18.45 BW: Landesschau Mobil

Kappelrodeck Erstsendung: 20.06.2015 in SWR BW

Dienstag, 24. Mai 2016 (Woche 21)/15.04.2016

Geänderten Beitrag beachten!

Tagestipp

21.00 (VPS 20.59) Der Reise-Check: Kreuzfahrt Erstsendung: 23.06.2015 in SWR/SR Mit Susanne Gebhardt

Mittwoch, 25. Mai 2016 (Woche 21)/15.04.2016

Tippfehler-Korrektur im Untertitel beachten (Kürnbach)!

14.45 Eisenbahn-Romantik

Echter Dampf mit kleiner Kohle - Die Modell-Dampfer von Kürnbach Erstsendung: 30.01.2015 in SWR/SR Folge 835

Freitag, 27. Mai 2016 (Woche 21)/15.04.2016

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Verbunden, verfeindet, versöhnt Erstsendung: 19.06.2015 in SWR/SR

Neid, Zorn, Missgunst - auch wenn Blut angeblich dicker als Wasser ist, kann all das auch in den besten Familien vorkommen. Das Mutter-Tochter-Gespann, das früher so innig war, zieht nun vor Gericht, fährt alle Krallen aus und kämpft bis aufs Blut, um der anderen das Leben schwer zu machen. Wut, Hass, Eifersucht - schnell kann die große Liebe im Rosenkrieg enden und der Partner zeigt nie für möglich gehaltene Seiten.

Je enger, vertrauensvoller und intensiver die Beziehung vorher war, umso heftiger sind oft die Folgen eines Streits. Und wer dann entdeckt, dass die Busenfreundin zur Geliebten des eigenen Ehemannes wurde, spielt fortan die ganze Klaviatur der Grausamkeiten. Intrigante Übergriffe, Demütigungen und Verleumdungen inklusive, bösartige Angriffe, verbale Verletzungen bis hin zum Mord. Ist es überhaupt möglich, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und noch einmal von vorne zu beginnen? Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein reinigendes Gewitter nach einem Streit? Wie viel Belastung muss eine Beziehung aushalten können und wann ist es für alle Beteiligten besser, getrennte Wege zu gehen? Wie kann Versöhnung gelingen?

Die Gäste im "Nachtcafé":

In den 1970ern schaffte Günther Maria Halmer mit der Kultserie "Münchner Geschichten" seinen Durchbruch als Schauspieler. Regie führte Helmut Dietl, mit dem ihn damals nicht nur die künstlerische Arbeit, sondern auch eine tiefe Männerfreundschaft verband. Bis ein hässlicher Streit zum Bruch führte und sich die beiden 40 Jahre aus dem Weg gingen. Die Nachricht über die Krebserkrankung von Helmut Dietl brachte die Wende: "Dass ich mich mit Helmut kurz vor seinem Tod noch versöhnen konnte, ist ein gewisser Trost für mich", so Günther Maria Halmer.

Auch zwischen René und Marguerite Kollo herrschte zwölf Jahre absolute Funkstille. Obwohl die zwei Jahre ältere Marguerite fast 25 Jahre lang sehr eng mit ihrem Bruder zusammenarbeitete und das Management des Opernsängers leitete, lag die Geschwisterbeziehung nach einem Streit auf Eis. "Der Bruch zwischen uns hat mich in eine große Lebenskrise gestürzt. Plötzlich stand ich vor dem Nichts." Die Versöhnung ging 2008 von ihr aus, eine Aussprache über den Streitauslöser gab es jedoch bis heute nicht.

Gerade einmal ein Jahr war Tanja verheiratet, als sie von ihrem Mann Massimo Sinató ohne Vorahnung erfuhr, dass sich der Profitänzer während einer TV-Tanzshow in das Model Rebecca Mir verliebt hatte: "Wir waren sieben Jahren ein Paar, damals brach eine Welt zusammen. Die Ehe ist für mich heilig und ein Seitensprung nicht nachvollziehbar", so Tanja Kuschill. Auch drei Jahre danach kann die mittlerweile Geschiedene den Vertrauensbruch schwer verzeihen. Eine Versöhnung ist für die Tanzstudio-Inhaberin ausgeschlossen.

Auch bei Elvira S. gibt es bis heute keine Versöhnung. Seit sieben Jahren liegt sie im Streit mit ihren beiden Kindern. Obwohl die Familie früher zusammengehalten und viel gemeinsam unternommen hat, kam es nach einer Erbschaft zu einem Konflikt, der bis heute nicht gelöst ist: "Wir wohnen nah beieinander, doch sie meiden die Orte, an denen wir uns begegnen könnten. Es ist viel vorgefallen, die Verletzungen sind gravierend. Deshalb bin ich auf meine Kinder seither nicht mehr zugegangen."

Verzeihen konnte Andreas Jung zwar, eine Versöhnung wiederum ist völlig ausgeschlossen. 16 Jahre alt war er, als ihn ein Anruf der Polizei mit einer unfassbaren Nachricht erreichte: Sein Stiefvater erstach aus Eifersucht seine Mutter und seine zwei Geschwister und löschte damit Andreas ganze Familie aus. Zwei Jahre, nachdem sein Stiefvater wieder aus dem Gefängnis frei kam, entschloss sich Andreas Jung zu einer Aussprache: "Hätte ich nicht aktiv entschieden, meinem Stiefvater zumindest innerlich zu verzeihen, hätte mich das aufgefressen", so der 55-Jährige heute.

Eine Aussprache zwischen Susann Hartung und ihrem Geschäftspartner war am Ende unmöglich. Obwohl die Zusammenarbeit vielversprechend begann, als es um die Vermarktung einer Erfindung ging: "Spätzle im Handumdrehen" war die Idee. Doch statt Gourmetgenuss auf dem Herd kochte ein unappetitlicher Lizenz-Streit unter Anwälten, der die Tübingerin fast ihre Existenz kostete: "Das war ein unglaublicher Kollegenverrat, was mir da passiert ist." Nun sind die Ex-Geschäftspartner Konkurrenten und bieten beide ähnliche Produkte an.

Ob im Beruf, unter Freunden oder innerhalb der Familie, Psychologin Birgit Theresa Koch hat tägliche Praxiserfahrung und weiß, wie sehr ein Streit dauerhaft das Leben belasten kann: "Hinter allen Konflikten und zwischenmenschlichen Krisen steht der Wunsch nach Veränderung und Entwicklung. Streitigkeiten sind Wegweiser in einem gemeinsamen und notwendigen Veränderungsprozess", so die Streitschlichterin, die drei Jahre lang mit einem umgebauten Wohnmobil quer durch Deutschland fuhr und in diesem Streitmobil vor Ort brodelnde Konflikte löste.

Pressekontakt: Svenja Trautmann, Tel 07221/929-22285, svenja.trautmann@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: