SWR - Südwestrundfunk

"Arthrose - Was tun bei Gelenkverschleiß?"

Baden-Baden (ots) - SWR Dokumentation "betrifft" am Mittwoch, 30. März, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

Schmerzen beim Aufstehen, "eingerostete" Knie, schmerzende Hüften oder Schultern und ein Knirschen in den Gelenken: Etwa sieben Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Arthrose oder "Gelenkverschleiß". Viele kämpfen sich durch unzählige Therapien, bevor sie dann doch ein künstliches Gelenk brauchen. Die SWR Dokumentation "betrifft: Arthrose - Was tun bei Gelenkverschleiß?" stellt verschiedene Methoden vor, die helfen können, eine Operation zumindest um viele Jahre hinauszuzögern, wenn nicht sogar ganz zu vermeiden. Am Mittwoch, 30. März, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen.

Neue Methoden im Kampf gegen Arthrose

Spritzen mit Hyaluronsäure beispielsweise werden schon länger angewandt, allerdings mit wechselhaftem Erfolg. Nun zeigt ein neues Kombinationspräparat aus zwei verschiedenen Hyaluronsäuren in ersten Studien eine deutlich bessere Wirkung. Manche Kliniken kombinieren das vermeintliche Wundermittel zusätzlich mit "Plättchenreichem Plasma" (PRP) und berichten ebenfalls von erstaunlichen Erfolgen. Und ganz ohne Injektionen kann auch ein mechanischer Gelenk-Extender Schmerzen lindern und das Einsetzen eines künstlichen Kniegelenks hinauszögern.

"betrifft: Arthrose - Was tun bei Gelenkverschleiß?", am Mittwoch, 30. März, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen.

Film vorab für akkreditierte Journalisten auf presseportal.SWR.de Fotos über ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Svenja Trautmann, Tel. 07221 929 22285, svenja.trautmann@SWR.de 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: