SWR - Südwestrundfunk

"Morris aus Amerika" beim Sundance Film Festival ausgezeichnet
Drehbuchpreis für Chad Hartigan
Darstellerpreis für Craig Robinson
Amerikanischer Verleih für die SWR Kino-Koproduktion

"Morris aus Amerika" beim Sundance Film Festival ausgezeichnet / Drehbuchpreis für Chad Hartigan / Darstellerpreis für Craig Robinson / Amerikanischer Verleih für die SWR Kino-Koproduktion
SÜDWESTRUNDFUNK Morris aus Amerika - Drehbuchpreis für Chad Hartigan / Darstellerpreis für Craig Robinson ,,Morris aus Amerika", die erste deutsch-amerikanische Kinokoproduktion in der Geschichte von Debüt im Dritten des SWR, feierte höchst erfolgreich Weltpremiere beim 2016 Sundance Film Festival. Der zweite Langfim von Chad Hartigan ...

Baden-Baden (ots) - "Morris aus Amerika", die erste deutsch-amerikanische Kinokoproduktion in der Geschichte von "Debüt im Dritten" des SWR, feierte höchst erfolgreich Wertpremiere beim 2016 Sundance Film Festival. Der zweite Langfilm von Chad Hartigan wurde in der Reihe U.S. Dramatic Competition uraufgeführt und bei der Preisverleihung Samstagnacht gleich doppelt ausgezeichnet: Chad Hartigan erhielt den Waldo Salt Screenwriting Award für sein Drehbuch und Darsteller Craig Robinson wurde mit dem Special Jury Award for Individual Performance ausgezeichnet. Mit den Gewinnern freuten sich die Produzenten Martin Heisler und Gabriele Simon (Lichtblick Film) und die US-Produzenten Adele Romanski und Sara Murphy sowie die Koproduzenten Arek Gielnik (Indi Film), Michael Clark und Alex Turtletaub (Beachside Films). Die Redaktion von "Morris aus Amerika" liegt bei Stefanie Groß (SWR, "Debüt im Dritten").

Jugendlicher Hiphop-Fan kämpft in einem fremden Land mit der Pubertät Chad Hartigan erzählt in seiner Coming-of-age-Geschichte vom Hiphop liebenden Morris (Markees Christmas), den es mit seinem Vater Curtis (Craig Robinson) nach Heidelberg verschlagen hat. Morris ist 13, übergewichtig und schwarz, keines davon eine gute Voraussetzung, um sich in einem unbekannten Land unter komplett Fremden einzuleben. Unterstützt vor allem von seiner Deutschtutorin Inka (Carla Juri) versucht Morris sich durch die Wirren der Adolszenz durchzuschlagen. Als er die 15-jährige Katrin (Lina Keller) kennenlernt, verliebt er sich und einiges ändert sich. Nicht zuletzt Morris selbst.

"Morris in Amerika" entstand mit Unterstützung von MFG Baden-Württemberg, Medienboard-Berlin-Brandenburg, Hessischer Filmförderung, dem Land Hessen, dem Deutschen Filmförderfonds und Rotor Film. Noch während des Festivals nahm der US-Verleih A24 den Film in sein Programm auf und wird ihn in Nordamerika in die Kinos bringen.

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt: Annette Gilcher, Tel. 07221 929 24016, annette.gilcher@SWR.de

 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: