SWR - Südwestrundfunk

Deutscher Hörbuchpreis für das Hörspiel "Wir" von SWR2
Auszeichnung für Regisseur Christoph Kalkowski und Komponist Raphael D. Thöne
Die Jury: "Perfektes Hör-Kino!"

Baden-Baden (ots) - Großer Erfolg für die Hörspielredaktion von SWR2: Das Hörspiel "Wir" von Christoph Kalkowski (Regie) nach dem gleichnamigen Roman des russischen Autors Jewgenij Samjatin wird mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2016 als "Bestes Hörspiel" ausgezeichnet. Die Hörspielmusik schrieb der Komponist und Dirigent Raphael D. Thöne. Nach der Wahl zum "Hörspiel des Jahres 2015" für das Hörspiel "Dshan" durch die Akademie der Darstellenden Künste (vgl. SWR-Meldung vom 15.1.2016) ist der Deutsche Hörbuchpreis bereits die zweite große Auszeichnung für die Hörspielredaktion von SWR2 in diesem Jahr. Die verantwortliche Dramaturgin bei beiden Produktionen war Andrea Oetzmann. Das "Hörspiel des Jahres" und der Deutsche Hörbuchpreis gehören zu den wichtigsten Preisen, die in Deutschland für das Hörspiel vergeben werden. Die Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises am 8. März in Köln wird live in den Kulturradios Antenne Saar, hr2-kultur, NDR Kultur, SWR2 und WDR 5 sowie auf Bayern 2 Nord (DAB+) übertragen.

Das monumental orchestrierte Hörspiel "Wir" nach dem wiederentdeckten Zukunftsroman von Samjatin erzeuge "auf mehreren Ebenen einen Sog", dem sich kein Zuhörer entziehen könne, so die Jury. Ihr Urteil: "Bombastisch und behutsam, betörend und ernüchternd. Perfektes Hör-Kino!" Bereits 1924/25 in verschiedenen Sprachen im Ausland erschienen, durfte der gesellschaftskriti-sche Roman bis 1988 in der Sowjetunion nicht vollständig veröffentlicht werden. Samjatin erzählt aus der Perspektive des Protagonisten D-503 vom vermeintlichen Glück im sogenannten "Einheitlichen Staat". Dieser gründet sich auf Mathematik und reduziert Gefühle und Privatheit auf ein Minimum. Behausungen und Straßen sind aus Glas, Menschen werden von "Beschützern" überwacht, Sex findet nur mit staatlicher Erlaubnis zu festgelegten Zeiten statt.

Die Hörspielbearbeitung von Ben Neumann entstand in Zusammenarbeit mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR unter dem Dirigat von Jonathan Stockhammer.

Weitere Informationen: deutscher-hoerbuchpreis.de Pressefotos auf ARD-Foto.de Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Tel. 07221 929 23854, oliver.kopitzke@SWR.de

 

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: