SWR - Südwestrundfunk

SWR trauert um Klaus Arp Ehemaliger Chefdirigent des SWF Rundfunkorchesters gestorben

Baden-Baden/Kaiserslautern (ots) - Der Südwestrundfunk (SWR) trauert um Prof. Klaus Arp, der am 4. Januar 2016 im Alter von 65 Jahren gestorben ist. Arp war von 1987 bis 1995 Chefdirigent des Rundfunkorchesters des Südwestfunks in Kaiserslautern.

Prof. Peter Leiner, Orchestervorstand des Nachfolgeorchesters, der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern (DRP), zum Tod von Klaus Arp: "Die Nachricht vom Tode von Klaus Arp bestürzt uns, alle Kolleginnen und Kollegen, die ihn als Chefdirigent des SWR-Rundfunkorchesters erleben durften. Neben seiner großen künstlerischen Kompetenz, die auf vielen Aufnahmen hörbar ist, bleibt vor allem Klaus Arps menschliche Größe, seine zugewandte und stets freundliche Art in Erinnerung. Wir empfinden den traurigen Schmerz, einen guten Freund verloren zu haben und trauern mit seiner Frau Ingeborg Arp über diesen unersetzlichen Verlust."

Der Manager der DRP Benedikt Fohr: "Als Nachfolger von Emmerich Smola im Amt des Chefdirigenten prägte Klaus Arp über viele Jahre hinweg die Entwicklung des damaligen Rundfunkorchesters des SWR. Seine zahlreichen Konzert- und Studioproduktionen mit diesem Klangkörper sind weiterhin fester Bestandteil der Rundfunkprogramme. Die Musiker des Rundfunkorchesters, das später in der Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern aufging, denken in Dankbarkeit an die gemeinsame Zeit mit Klaus Arp zurück."

Pressekontakt:

Wolfgang Utz, Tel. 0711 929 11030, wolfgang.utz@SWR.de 

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: