SWR - Südwestrundfunk

"Mein Bruder der Vampir" beim Filmfestival Rotterdam ausgezeichnet / Preis der internationalen Filmkritik für Sven Taddicken

    Baden-Baden (ots) - Der Ludwigsburger Debütregisseur Sven Taddicken sammelt Preise: Nur wenige Tage nach dem Publikumspreis beim Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken erhielt sein Film "Mein Bruder der Vampir" beim Internationalen Filmfestival in Rotterdam den Preis der Fipresci, der internationalen Vereinigung der Filmkritiker. Die Jury der Fipresci unter der Leitung von Jonathan Rosenbaum aus den USA lobte besonders die stilistische Innovationskraft, mit der "Mein Bruder der Vampir" seine Geschichte einer ungewöhnlichen Familie erzählt.

    Die poetisch-groteske Komödie "Mein Bruder der Vampir" mit Roman Knizka, Hinnerk Schönemann und Marie-Luise Schramm entstand nach einem Drehbuch von Matthias Pacht und wird auch bei der Berlinale zu sehen sein. Produziert wurde der Film von GAMBIT und teamWorx in Koproduktion mit der "Debüt"-Redaktion des SWR sowie dem BR und Unterstützung der MFG-Filmförderung.

    Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter http://www.swr.de/presse/news/index.html


ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Annette Gilcher, Tel.: 07221/929-4016

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: