SWR - Südwestrundfunk

Israelisches und Palästinensisches Tagebuch werden fortgeschrieben / SWR2 Online-Projekt liefert Innenansichten aus dem Krisengebiet

    Baden-Baden (ots) - Die von der SWR2-Redaktion "Bildung und
Wissenschaft" initiierten Online-Tagebücher über das alltägliche
Leben in Israel und den palästinensischen Selbstverwaltungsgebieten
werden auch in Zukunft kontinuierlich fortgeschrieben. Dazu
entschlossen sich die beteiligten Redakteure aufgrund der nach wie
vor angespannten Lage im Nahen Osten und wegen der positiven Resonanz
auf das Internet-Angebot. Jenseits der üblichen
Krisenberichterstattung bieten die Tagebucheinträge Innenansichten
des alltäglichen Lebens von Israelis und Palästinensern zwischen
Selbstmordattentaten, Vergeltungsangriffen und Hoffnung auf Frieden.
    
    Der israelische Journalist und Übersetzer Maurice Tszorf, der
bereits im Sommer 2001 für SWR2 ein Online-Tagebuch geschrieben hat,
hat einen neuen Tagebucheintrag verfasst. Unter dem Titel "Tauben und
keine Olivenzweige" berichtet er über die Gründungsveranstaltung
einer israelisch-palästinensischen "Koalition des Friedens". Seit dem
Amtsantritt Sharons, so Tzorf, hat es in Israel jedoch mehr
Anschläge, mehr tote Zivilisten gegeben als in den Jahren zuvor.
Dabei wurde auch ein guter Freund Tszorfs getötet.
    
    Auch im neuen Beitrag des Palästinensischen Tagebuchs sind keine
Olivenzweige in Sicht. Aref Hijjawi, Dozent für Journalismus an der
Birzeit Universität, berichtet in seinem neuen Beitrag "Gefährliche
Strahlungen" über den palästinensischen Radiosender "Stimme
Palästina". In mehreren Angriffen, zuletzt am 19. Januar 2002, hatten
israelische Militärs versucht, den palästinensischen Sender zum
Schweigen zu bringen. Doch Hijjawi setzt sich auch kritisch mit den
Inhalten des Senders auseinander. Die nämlich, so Hijjawi, wurden
"solange 'palästinensisiert', bis sie beides, ihre Glaubwürdigkeit
und ihre Hörer verloren haben".
    
    Über die Portalseite www.swr2.de/checkpoint bleiben
Palästinensisches und Israelisches Tagebuch miteinander verknüpft, so
dass die Nutzer einen schnellen Überblick und einen direkten Zugang
zu den neuen Einträgen beider Seiten haben. Dort können neben Texten
und Bildern auch in Zukunft aktuelle SWR-Beiträge zum Thema Nahost
über eine Hörbar abgerufen werden. Zusätzlich gibt es auf den Seiten
der Online-Tagebücher Informationen zu Land und Leuten, aktuelle
Buchtipps und Links zu weiterführenden Seiten
    
    Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter
www.swr.de/presse/news/index.html.
    
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
SWR2 Programmpresse, Georg Brandl, 76522 Baden-Baden
Tel.: 07221/929-3854, Fax: 07221/929-2238, E-Mail:
georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: