SWR - Südwestrundfunk

Deutsche haben anderen Umgang mit Geschichte
Neil MacGregor in "lesenswert sachbuch" am 19. November, 23.15 Uhr, im SWR Fernsehen

Mainz (ots) - "Das sagt uns Briten etwas sehr Wichtiges, dass die Deutschen einen ganz anderen Umgang mit der Geschichte haben als wir. Ich würde sagen einen besseren, einen richtigeren [...]", so Neil MacGregor, Gründungsintendant des Humboldt-Forums. Er ist am Donnerstag, 19. November, ab 23.15 Uhr zu Gast in der Sendung "lesenswert sachbuch" bei Walter Janson und stellt sein Buch "Deutschland. Erinnerungen einer Nation" vor. "Wir betrachten nur die heldenhaften Kapitel unserer Geschichte", erläutert MacGregor seine Ansicht. "Die schwarzen Epochen studieren wir nicht, blättern weiter, kommen zum nächsten Kapitel, wo wir immer noch heldenhaft agieren. Und das ist sehr gefährlich. Das ist eine höchst selektive Lektüre unserer eigenen Geschichte. Die Deutschen [...], das ist, glaube ich, einzig in der Welt, studieren im Gegenteil die schwarzen Kapitel, die schwierigen Epochen und nehmen daraus eine Warnung. Wichtig ist es, dass es auf Englisch kein Wort für Mahnmal gibt. Wir haben nur Denkmäler. Und die Idee, dass ein Denkmal nach vorne blicken kann und für die Zukunft mahnen soll - das findet man in Großbritannien und auch in Frankreich nicht. Das ist eine deutsche Spezialität. Das ist, finde ich, musterhaft. Das ist sehr zu bewundern."

Neil MacGregor, seit 2002 Direktor des Britischen Museums, war von 1987 bis 2002 Direktor der National Gallery in London. 2015 wurde er mit dem Friedrich-Gundolf-Preis, dem Deutschen Nationalpreis sowie mit einer Goethe-Medaille ausgezeichnet. Im Oktober dieses Jahres hat er sein Amt als Gründungsintendant des Humboldt-Forums in Berlin angetreten.

In der Sendung "lesenswert sachbuch" am Donnerstag, 19. November, 23.15 Uhr im SWR Fernsehen spricht Neil MacGregor mit Moderator Walter Janson (Wh. am 22. November, 8.45 Uhr, im SWR Fernsehen und am gleichen Tag ab 10.15 Uhr in 3sat).

Pressefotos auf ARD-Foto.de.

Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929-32755, Sibylle.Schreckenberger@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: