SWR - Südwestrundfunk

Flüchtlinge stellen auch Medien vor große Herausforderungen 14. "Medienforum Migration - Einwanderung und Heimat" beim SWR

Stuttgart (ots) - Stuttgart. Mit dem Thema "Einwanderung und Heimat" beschäftigt sich das 14. Medienforum Migration am heutigen Dienstag, 6. Oktober 2015, beim Südwestrundfunk (SWR) in Stuttgart. Einen Tag lang befassen sich etwa 200 Vertreter aus Wissenschaft, Politik sowie von Migrationsverbänden und Journalisten in Foren und Vorträgen mit dieser aktuellen Thematik. Veranstaltet wird das Medienforum Migration seit 1987.

SWR-Intendant Peter Boudgoust: "Mit dem Medienforum Migration ist über bald 30 Jahre eine der größten Fachtagungen zum Thema Migration und Medien im deutschsprachigen Raum entstanden. Wir beschäftigen uns mit Asyl, Einwanderung und Flucht also nicht erst seitdem diese Themen so präsent sind." Diese Themen seien aber zurzeit von nie dagewesener Dringlichkeit, weshalb das Forum kaum zu einem aktuelleren Zeitpunkt hätte stattfinden können. Dadurch werden auch die Medien vor große Herausforderungen gestellt.

SWR-Intendant Peter Boudgoust wies darauf hin, dass es nicht ausreiche, allein über Migranten zu berichten. Boudgoust: "Der SWR hat schon früh Journalistinnen und Journalisten mit Migrationshintergrund ins Programm geholt und Strukturen etabliert, die hochwertige journalistische Arbeit bei Themen rund um Migration ermöglichen." Heute arbeiten knapp 45 verschiedene Nationalitäten im SWR, 20 Prozent aller Mitarbeitenden haben einen Migrationshintergrund.

Pressekontakt:

Wolfgang Utz, Tel. 0711 929-11030, wolfgang.utz@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: