SWR - Südwestrundfunk

SWR Programmhinweise und -Änderungen von Dienstag, 06.10.15 (Woche 41) bis Freitag, 16.10.15 (Woche 42)

Baden-Baden (ots) - Dienstag, 06. Oktober 2015 (Woche 41)/05.10.2015

20.15 Marktcheck

Moderatorin: Hendrike Brenninkmeyer

   U. a. mit folgenden Themen: 

Regio-Produkte - wenn der Einkauf zur Suchaktion wird Immer mehr Verbraucher achten beim Einkauf auf regionale Produkte. Aber was genau bedeutet eigentlich regional? Warum werben manche Produkte mit dem Begriff regional, obwohl sie aus einer ganz anderen Ecke Deutschlands stammen? "Marktcheck" will ein Menü aus echt regionalen Zutaten kochen und schickt eine Reporterin in Supermärkte und Discounter rund um Ulm. Das Ergebnis: Der Regio-Einkauf ist schwieriger als gedacht und bei manchen Produkten wird das Wort Region sehr großzügig ausgelegt.

Chia - teures Superfood mit Fragezeichen Nach Goji-Beeren oder Acai-Pflanzen gibt's jetzt schon wieder einen Trend in Sachen Superfood - Chia. Die kleinen Körner gelten als ausgesprochen gesund. Und die Werbung für Chia-Samen verspricht noch viel mehr: Ein Heilmittel der Maya soll es sein, reich an Omega-3-Fettsäuren, ein veganer Ei-Ersatz für Kuchen. Chia sei viel besser als andere herkömmliche Lebensmittel - ein echter Wundersamen also. Doch das Ganze hat natürlich auch seinen Preis. Lohnt sich das neue Superfood? "Marktcheck" will's wissen und lässt Passanten in Ludwigsburg probieren.

Gehhilfe - wenn die Hüftprothese zur Qual wird Künstliche Hüftprothesen werden in Deutschland immer häufiger eingesetzt. Manchmal aber mit gravierenden Folgen, wie das Beispiel einer "Marktcheck"-Zuschauerin zeigt. Bei ihr produzierten die neuen Prothesen ungewöhnlich viel Metallabrieb, die Oberschenkelknochen wurden geschädigt, die Prothesen mussten getauscht werden. Eine Erfahrung, die für eine Freiburger Selbsthilfegruppe nichts Neues ist. Wer hat Schuld und wer muss reagieren? "Marktcheck" auf Spurensuche.

Sonntag, 11. Oktober 2015 (Woche 42)/05.10.2015

16.30 Moschtfescht in Beuren

Moderation: Sonja Faber-Schrecklein, Florian Weber.

Der SWR ist live zu Gast beim 20. Moschtfest im Freilichtmuseum Beuren. Sonja Faber-Schrecklein macht Apfelsaft, moschtet und lässt auch Florian Weber probieren. Die beiden testen süße Apfelleckereien aus der Küche der Landfrauen, leckeren Apfelsaft und Moscht. Dazu liefern sie das große "Einmach-Einmaleins", die kleine Apfelsortenkunde und informieren über Apfelwein-Cocktails und die Champagner-Bratbirne. Natürlich gibt es einen Streifzug durch die Streuobstwiesen des Landes, dazu Tipps für den bevorstehenden Winterbaumschnitt. Schwäbische Moschtsongs, die Lust auf die bunte Jahreszeit entstehen lassen, kommen von "Herrn Diebold ond Kollega" sowie von Rock & Rollinger. Moschtexperten gibt es in Beuren zuhauf. Das interaktive Telefonspiel "Sofa gegen Straße" bietet den Moschtkenner unter den Fernsehzuschauern die Gelegenheit, ihr Wissen ebenfalls einzubringen.

Dienstag, 13. Oktober 2015 (Woche 42)/05.10.2015

22.00 So lacht der Südwesten

In ganz Deutschland kennt und liebt man die Franken Volker Heissmann und Martin Rassau als "Waltraud und Mariechen". Sie begeistern ihre Fans aber nicht nur als die schrägen Alten aus Fürth, in tausend Rollen und Verkleidungen überraschen sie ihr Publikum und sorgen für Lachanfälle. Diesmal drehen die beiden einen Werbespot und eine bekannte Müsli-Werbung spielt dabei eine wichtige Rolle. Im zweiten Sketch geht es zwischen den beiden Singlefrauen Elvira Nothnagel und Vanessa Backes nur um ein Thema - Männer. Wie man ihrer habhaft wird, was man dafür tun will und worauf man für den Jagderfolg zu verzichten bereit ist. Mit einem Wort: Es geht ums Abnehmen. Auch bei Heinrich del Core geht es um Paare, und zwar um Paare auf Kreuzfahrten. Der schwäbische Charme-Comedian gibt Einblicke in das kuriose Leben auf den schwimmenden Luxushotels, und was ihm dort an erlebten Pointen begegnet, kann man nicht besser erfinden.

Freitag, 16. Oktober 2015 (Woche 42)/05.10.2015

20.15 Expedition in die Heimat

Unterwegs im Leiningerland Moderation: Jens Hübschen

Jens Hübschen wird im Leiningerland den Pfälzer Gral in den Händen halten - assistiert vom Pfälzer Christian Chako Habekost. Der stellt Jens eine scheinbar unlösbare Aufgabe. Auf seiner Expedition trifft Jens dann nicht nur den Palatinator Chako, sondern auch einen Palatina-Scout und eine Palatina-Renn-Schnecke. Palatina ist lateinisch und heißt schlicht Pfalz. Der Pfälzer liebt es, in Superlativen zu schwelgen, obwohl er andererseits mit Lob nicht gerade großzügig umgeht. "Komma drinke", sagt er, wenn ihm ein Wein ausgesprochen gut schmeckt. Bei einem der besten deutschen Winzer beginnt Jens Hübschens Expedition in das Leiningerland und endet im tiefen Stumpfwald. Nach einigen Abenteuern und Überraschungen wird dort, mitten im Wald, an einem der ältesten Fischteiche Deutschlands, das Rätsel um den Pfälzer Gral endgültig gelöst. Zum Glück hat Jens Hübschen seine Aufgabe bewältigt: Er hat im Leiningerland einen Diamanten ausfindig gemacht.

SWR Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel 07221/929-22285, johanna.leinemann@swr.de



Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: