SWR - Südwestrundfunk

Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz
Multimedialer Thementag in den SWR-Landesprogrammen am Donnerstag, 24.9.2015 zwischen 6 und 22 Uhr

Mainz (ots) - Über 25.000 Flüchtlinge erwartet das Bundesland Rheinland-Pfalz in diesem Jahr insgesamt. 2013 waren es 5481. Diese hohe Zahl ist eine extreme Herausforderung für Politik und Verwaltung, aber vor allem auch für die Menschen, die in Rheinland-Pfalz leben. Wie gehen sie mit den Flüchtlingen um? Wie helfen sie? Wie engagieren sie sich? Haben sie Angst vor der Zukunft, wenn sie an die große Zahl der hier ankommenden Menschen denken? Diese Themen arbeitet der SWR in Rheinland-Pfalz am Donnerstag, 24. September 2015, den ganzen Tag über in seinen Landesprogrammen und im Internet auf, denn an diesem Tag lädt Bundeskanzlerin Angela Merkel die Ministerpräsidenten der Länder zu einem Flüchtlingsgipfel nach Berlin.

Am Thementag beteiligt sind SWR1 und SWR4 Rheinland-Pfalz, die Nachrichten "SWR Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz", das Magazin "Landesschau" sowie das Politikmagazin "zur Sache Rheinland-Pfalz!". Auf SWR.de sind weitere informative Inhalte zu finden.

SWR1 und SWR4 Rheinland-Pfalz berichten vom Flüchtlingsgipfel in Berlin und haben dabei stets die regionalen Belange für unser Bundesland im Blick. Zum Beispiel wird die Geschichte der SWR-Volontärin Maral Bazargani erzählt. Sie ist vor 30 Jahren mit ihrer Mutter aus dem Iran nach Rheinland-Pfalz gekommen und hat sich gut integriert. Jörg Armbruster, selbst viele Jahre in Kriegs- und Krisengebieten der Welt als Reporter unterwegs, steht den Hörerinnen und Hörern zwischen 9 und 10 Uhr (SWR4) bzw. von 10 bis 12 Uhr (SWR1) für Telefongespräche zur Verfügung und versucht, Antworten auf Fragen, aber auch auf Ängste und Befürchtungen zu geben. Ein "Faktencheck" bietet Studio-Experte Gernot Ludwig.

Die "Landesschau Aktuell Rheinland-Pfalz" berichtet zwischen 6 und 21.45 Uhr über den Flüchtlingsgipfel und greift die Themen auf, die der Hörfunk den Tag über behandelt.

Das Magazin "Landesschau Rheinland-Pfalz" stellt zwei von der "Herzenssache", der Kinder- und Jugendhilfsorganisation von SWR und SR, geförderte Projekte für Flüchtlingskinder vor. Außerdem gibt es Hinweise darauf, was man beachten muss, wenn man Flüchtlingen Wohnraum zur Verfügung stellen will.

"Zur Sache Rheinland-Pfalz!" veröffentlicht ab 20.15 Uhr unter dem Stichwort "PoliTrend" eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts "Infratest-Dimap" zum Thema "Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz". Diese Meinungsumfrage wird auch in den Hörfunkprogrammen und weiteren Fernsehsendungen besprochen.

Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger, Tel.: 06131 929-32755, Sibylle.Schreckenberger@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: