SWR - Südwestrundfunk

"SWR extra: Flüchtlinge im Südwesten"
17.9., 20.15 Uhr live im SWR Fernsehen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg
Mitdiskutieren über SWR.de/swr-extra

Mainz (ots) - Mehr als 100.000 Flüchtlinge werden in diesem Jahr im Südwesten erwartet. Viele haben alles verloren. Sie flüchten vor Krieg, Verfolgung, Armut und suchen ein besseres Leben. Unter dem Titel "Flüchtlinge im Südwesten" sendet das SWR Fernsehen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg ein "SWR extra" am Donnerstag, 17. September 2015, von 20.15 bis 21.45 Uhr.

Die Landesregierungen und die Kommunen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg stehen vor gewaltigen Herausforderungen. Unterkünfte fehlen. Erstaufnahmeeinrichtungen wie in Meßstetten und Trier können den Zustrom kaum bewältigen. Auch, wenn die Hilfsbereitschaft groß ist, bleiben Fragen unbeantwortet: Wie kann man die Flüchtlinge integrieren? Wer kann bleiben, wer muss gehen? Funktioniert die Abschiebung in sogenannte sichere Herkunftsländer? Was muss getan werden, damit die Stimmung im Land nicht kippt? Schon jetzt kursieren im Netz regelrechte Hass-Tiraden, es häufen sich Brandstiftungen.

In der Sendung "SWR extra: Flüchtlinge im Südwesten" diskutieren die Moderatoren Birgitta Weber und Clemens Bratzler diese Fragen mit Politikern, Bürgern und Flüchtlingen, live in Meßstetten und Mainz. Außerdem können die Zuschauerinnen und Zuschauer über die Internetseite SWR.de/swr-extra in einem Live-Blog und auf Twitter (#fluechtlingeSWR) mitdiskutieren.

Pressefotos der Moderatoren auf ARD-Foto.de.

Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger, Tel.: 06131 929-32755, Sibylle.Schreckenberger@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: