SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Donnerstag, 27.08.15 (Woche 35) bis Dienstag, 29.09.15 (Woche 40)

Baden-Baden (ots) - Donnerstag, 27. August 2015 (Woche 35)/25.08.2015

Geänderten Programmablauf beachten!

10.50 (VPS 10.49) SWR extra: Trauerfeier für Gerhard Mayer-Vorfelder Live aus der Domkirche St. Eberhard in Stuttgart

(bis 13.15 - weiter wie mitgeteilt)

Montag, 31. August 2015 (Woche 36)/25.08.2015

VPS-Zeit ist 13.15!

13.15 Länder - Menschen - Abenteuer

Der Leeds-Liverpool Kanal Erstsendung: 29.04.2012 in SWR/SR

Dienstag, 15. September 2015 (Woche 38)/25.08.2015

Tagestipp

22.00 So lacht der Südwesten Folge 10

Die Karlsruher Kabarettistin Alexandra Gauger präsentiert Ausschnitte aus Comedy, Kabarett und Unterhaltung. Willy Reichert und Bernd Kohlhepp, Klaus Birk und Walter Schultheiss sind Urgesteine der schwäbischen Unterhaltung. Sie haben nur eines im Sinn: ihre Zuschauer auf das Beste zu unterhalten. Auch wenn die Auswahl schwer fiel - die Karlsruher Kabarettistin hat sich in die Tiefen des Archivs gewagt und für die Zuschauer die schönsten Stücke ausgewählt.

Dienstag, 22. September 2015 (Woche 39)/25.08.2015

Tagestipp

22.00 So lacht der Südwesten Folge 11

Die Karlsruher Kabarettistin Alexandra Gauger präsentiert Ausschnitte aus Comedy, Kabarett und Unterhaltung. Willy Reichert und Bernd Kohlhepp, Klaus Birk und Walter Schultheiss sind Urgesteine der schwäbischen Unterhaltung. Sie haben nur eines im Sinn: ihre Zuschauer auf das Beste zu unterhalten. Auch wenn die Auswahl schwer fiel - Alexandra Gauger hat sich in die Tiefen des Archivs gewagt und für die Zuschauer die schönsten Stücke ausgewählt.

Donnerstag, 24. September 2015 (Woche 39)/25.08.2015

Zusätzlichen Gast beachten!

23.15 lesenswert

mit Felicitas von Lovenberg Gäste: Ralf Rothmann und Joachim Unseld

Sonntag, 27. September 2015 (Woche 40)/25.08.2015

09.45 Zum 85. Geburtstag von Fritz Wunderlich (26.09.) Fritz Wunderlich - Leben und Legende Erstsendung: 24.09.2006 in SWR/SR

Zum 85. Geburtstag von Fritz Wunderlich (26.09.1930):

Der Tenor Fritz Wunderlich (1930-1966) gilt als der größte Sänger der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts. Er war auf dem Sprung zur absoluten Weltspitze. Nach großen Erfolgen als Lied- und Konzertsänger, nach Opernengagements u.a. in Stuttgart, München und Wien sowie bei den Salzburger Festspielen der Karajan-Ära und nach zahlreichen Schallplattenproduktionen hatte er gerade seinen Vertrag für eine Produktion an der New Yorker Metropolitan Opera unterzeichnet - ein Ritterschlag. Doch es kam nicht mehr dazu: Wunderlich ist wenige Tage vor der Abreise nach New York im Alter von nur 35 Jahren tödlich verunglückt. Eine verheißungsvolle Sängerlaufbahn fand nach kaum 10 Jahren ein jähes Ende.

Der Film zeigt Wunderlich auf der Bühne und im Privatleben und macht ihn erlebbar als großen Tenor und tiefernsten Künstler, als naturverbundenen und humorvollen Freund und liebevollen Vater und Familienmensch.

Im Interview erzählen seine WegbegleiterInnen von der gemeinsamen Zeit: Anneliese Rothenberger, Christa Ludwig, Brigitte Fassbaender, Dietrich Fischer-Dieskau, seine Liedbegleiter Rolf Reinhardt und Hubert Giesen sowie sein Bühnenkollege und enger Freund Hermann Prey in einem Interview aus Wunderlichs Todesjahr. Der Dirigent und 'Vater' des SWR Rundfunkorchesters Kaiserslautern Emmerich Smola erzählt, wie er den Teenager Fritz Wunderlich das erste mal gehört und entdeckt hat und ihm daraufhin einen Studienplatz an der Freiburger Musikhochschule verschaffte. Wunderlichs Gesangslehrerin in Freiburg, die blinde Margarethe von Winterfeldt, gibt bewegendes Zeugnis seiner Anfänge.

An den Erfolg der legendären hochschuleigenen Produktion der Zauberflöte im Jahr 1954, knüpfte Wunderlich beispielsweise seine Entscheidung, ob er wirklich den Sängerberuf antreten würde oder doch eher seine Fähigkeiten als Hornist zum Broterwerb nutzen sollte. Zwei der größten Sänger unserer Zeit blicken auf Wunderlich zurück: Thomas Hampson und Rolando Villazón. Hampson beschreibt das "...einmalige Zusammenkommen von Begabung, Lebenslust, Energie und Ehrgeiz..." in Wunderlichs Leben. Zu Wort kommen nicht zuletzt seine Witwe Eva Wunderlich sowie sein langjähriger Freund Peter Karger. Beide gewähren bewegende Einblicke in Wunderlichs Leben und Persönlichkeit. Auch der tragische Unfall, ein Treppensturz mit tödlichem Ausgang, wird thematisiert und - wie andere Momente seines Lebens - in einfühlsamen Bildern nacherzählt. Erstmals werden zahlreiche Dokumente und Filme aus dem Privatarchiv der Familie Wunderlich der Öffentlichkeit präsentiert. Zeugnisse eines Künstlerlebens, das uns bis heute beschäftigt.

Sonntag, 27. September 2015 (Woche 40)/25.08.2015

10.45 Zum 85. Geburtstag von Fritz Wunderlich (26.09.) Fritz Wunderlich - Unvergessene Aufnahmen

Er gehört zu den größten Sängern des 20. Jahrhunderts, seine Stimme hat Millionen von Menschen berührt. Heute, mehr als 40 Jahre nach seinem tragischen Tod, ist Fritz Wunderlich in den Medien fast noch stärker präsent als zu seinen Lebzeiten. Seine Platten sind Klassiker, seine Fernseh-Aufnahmen, wie zum Beispiel die Live-Aufnahme von Pergolesis "Musikmeister" aus dem Schlosstheater Schönbrunn (1963), bleiben unvergessen. Hier ist das Essentielle des Jahrhundert-Sängers en detail zu erleben: Singen als restlose Hingabe, als sich Verströmen und Verschenken - beim "Musikmeister" durch unbändige Lebensfreude und lustvolle Komödiantik.

Fritz Wunderlich ist weiterhin mit folgenden Arien und Liedern zu sehen und zu hören:

Mozart: Die Entführung aus dem Serail, Arie des Belmonte: "Hier soll ich dich denn sehen", Berlin 1956

mit Ingeborg Hallstein in R. Strauss: Die schweigsame Frau, Szene Henry - Aminta: "Du süssester Engel", München 1960

Mozart: Die Zauberflöte, Arie des Tamino: "Dies Bildnis ist bezaubernd schön", Salzburg 1965

mit Kurt Böhme, Bass, in Smetana: Die verkauft Braut, Szene Kezal - Hans: "Komm mein Söhnchen auf ein Wörtchen", Berlin 1956

Schubert: Der Wachtelschlag, Strauss: Die Händler und die Macher, Wolf: "Lied des transferierten Zettel", mit Ludwig Kusche, Klavier, München 1965

Pergolesi: Der Musikmeister, Szene Musikmeister - Schüler: "Die besten Sänger sind meine Schüler", Schlosstheater Schöbrunn, Wien, 1963

Dienstag, 29. September 2015 (Woche 40)/25.08.2015

Tagestipp

22.00 So lacht der Südwesten Folge 12

Die Karlsruher Kabarettistin Alexandra Gauger präsentiert Ausschnitte aus Comedy, Kabarett und Unterhaltung. Willy Reichert und Bernd Kohlhepp, Klaus Birk und Walter Schultheiss sind Urgesteine der schwäbischen Unterhaltung. Sie haben nur eines im Sinn: ihre Zuschauer auf das Beste zu unterhalten. Auch wenn die Auswahl schwer fiel - Alexandra Gauger hat sich in die Tiefen des Archivs gewagt und für die Zuschauer die schönsten Stücke ausgewählt.

SWR Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel 07221/929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: