SWR - Südwestrundfunk

odysso: Kampf um ein Leben - Marcelo Am 25.6. um 22 Uhr im SWR Fernsehen

Baden-Baden (ots) - Ein Sturz aus 15 Metern Höhe, ein zerschmetterter Körper auf dem Schulhof: Am 25. Juni 2013 fällt der 15-jährige Schüler Marcelo beim Toben aus dem vierten Stock eines Mannheimer Gymnasiums und verletzt sich lebensgefährlich. Ein Kamerateam des SWR ist im Rahmen einer Reportage über die Ludwigshafener Unfallklinik bei der Bergung und Rettung des Jungen dabei. Auf den Tag genau zwei Jahre später zeigt der Film "Kampf um ein Leben - Marcelo" in eindrücklichen realen Bildern, wie die Notfallärzte um sein Leben kämpfen und wie sich Marcelo Schritt für Schritt von dem Unfall erholt. Die Reportage von Hilmar Liebsch und Oliver Wittkowski läuft am Donnerstag, 25.6., um 22 Uhr im SWR Fernsehen.

Bei dem Sturz zog sich Marcelo lebensgefährliche innere Verletzungen und eine Gehirnblutung zu. Eine Woche lang lag er in der BG Unfallklinik im Koma - niemand wusste, ob er überleben würde, seine Chancen standen bei etwa 20 Prozent. Die Reportage zeigt nicht nur den dramatischen Kampf in den ersten Tagen nach dem Unfall sondern begleitet den Jungen fast zwei Jahre lang auf seinem Weg zurück ins Leben - mit weiteren OPs, Therapien und Reha-Aufenthalten. Wie kam es zu dem Unfall und wie gingen seine Schulkameraden und seine Familie mit dem Schock um? Wie hat Marcelo die monatelange Isolation der Reha überstanden? Wie sehen Freunde seine Situation? Was geschieht in seinem Körper - und: Wird Marcelo je wieder völlig gesund werden?

Das Leben dieses Jungen - mitten in der Pubertät - wurde durch einen unglücklichen Augenblick vollständig und unumkehrbar verändert. Nun steht er vor der größten Herausforderung: Sein Leben neu zu gestalten, mit all seinen Grenzen, aber auch Möglichkeiten und Chancen. "Kampf um ein Leben - Marcelo" ist die Chronik einer Rettung, die nach wie vor andauert.

"Kampf um ein Leben - Marcelo" am Donnerstag, 25.6., um 22 Uhr im SWR Fernsehen

Pressefotos unter ARD-foto.de. Akkreditierte Journalisten können den Film vorab im SWR-Vorführraum unter presseportal.SWR.de ansehen.

Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel.: 07221 929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: