SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Freitag, 08.05.15 (Woche 19) bis Freitag, 19.06.15 (Woche 25)

Baden-Baden (ots) - Freitag, 08. Mai 2015 (Woche 19)/07.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

07.10 (VPS 07.00) Planet Schule Dichter dran! Heinrich Heine Erstsendung: 13.06.2014 in WDR Folge 2/6

Freitag, 08. Mai 2015 (Woche 19)/07.05.2015

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Die lieben Nachbarn - Krawall oder Idyll?

Die Nerven liegen blank! Im Hausflur hagelt es Vorwürfe, Beleidigungen, Drohungen. Im Extremfall kann es sogar tödlich enden - das Verhältnis zum lieben Nachbarn. Wo früher noch Tür an Tür eitler Sonnenschein herrschte und auch gerne mal am Sonntag mit Butter zum Backen ausgeholfen wurde, da braucht es oft nur einen winzigen Auslöser und schon schwenkt die Stimmungslage um in Richtung "Tornado vor der Haustür". Jeder Dritte hatte schon mal Ärger mit seinem Nachbar. Ob es um laute Musik, nächtlich quakende Frösche im Gartenteich oder vermeintlich banales Rauchen auf dem Balkon geht - schnell kann ein einst freundschaftliches Verhältnis ins Ungemütliche umschlagen und in einen Zustand eskalieren, der kriegsähnliche Züge aufweist: Mauern werden hochgezogen, Geschütze in Form von Videoüberwachungen aufgefahren, Morddrohungen über den Zaun gebrüllt. Und wenn dann der Wurm einmal drin ist in der Nachbarschaftsbeziehung, dann gibt es oft kein Halten mehr, auch nicht vor Gericht: Nach Schätzungen des deutschen Mieterbundes landen allein in Deutschland jedes Jahr rund 400.000 Nachbarschaftskonflikte vor dem Richter. Nicht selten geht es um einen minimalen Streitwert, viel wichtiger scheint es, das eigene Territorium gegen Außen zu verteidigen. Weshalb bleibt die Toleranz unter Nachbarn so oft auf der Strecke? Wie sieht die ideale Wohnform der Zukunft aus? Was braucht es für eine gute nachbarschaftliche Beziehung? Michael Steinbrecher fragt nach. Bei Experten und Betroffenen.

Michael Roll ist vielbeschäftigter Schauspieler, häufig auf Drehs unterwegs und selten zu Hause. Und trotzdem war mit seinen Nachbarn nicht immer gut Kirschen essen. Ob das Würstchen auf dem Grill, Nachbars Hund oder die alte Fichte - immer mal wieder herrschte dicke Luft am Gartenzaun. Vor sieben Jahren ist Roll von München aufs Land gezogen und ist begeistert: "Hier auf unserem Hof haben wir eine sehr entspannte nachbarschaftliche Atmosphäre mit gegenseitiger Rücksichtnahme, aber auch gegenseitigem Interesse."

"Es gefällt mir, wenn ich etwas tun kann, was meine Nachbarn zum Widerstand bringt. Natürlich nur, solange es im rechtlichen Rahmen bleibt", sagt Hartmut Rehorsch augenzwinkernd. Und so kam der Protest auch postwendend, als der Stuttgarter Unternehmer einen 17 Meter langen Starfighter auf sein Hausdach setzte. Sämtliche Nackenhaare seiner Nachbarn richteten sich in Kampfstellung auf, alle Hebel samt Gutachten wurden in Bewegung gesetzt, damit der ausrangierte Bundeswehr-Düsenjäger wieder verschwindet.

Marc Freukes wäscht sich am ausgehöhlten Baumstamm, sein Essen kocht er an der Feuerstelle, das Wasser schöpft er aus dem Bach. Dort, wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen, steht der ehemalige Golflehrer jeden Morgen auf: Mitten im Odenwald hat er ein Tipizelt aufgestellt und nennt Rehe, Eule und Spinnen seine Nachbarn. Nachdem er seiner Stadtwohnung Adieu gesagt hat, schlägt er sich als Überlebenskünstler durchs Gebüsch: "Ich genieße ein abgeschiedenes Leben ohne jeglichen Nachbarschaftsärger."

Für Sina W. wurde ihr ehemaliger Nachbar zum verhängnisvollen Schicksal. Was mit banalen Konflikten um Renovierungsarbeiten, Müllentsorgen und Überfahrtsrechten der Hofeinfahrt begann, endete im Sommer 2013 tödlich: "Ich hörte noch Schreie, bin rüber gelaufen und dann war es wie im Film." Vor ihren Augen schoss der Nachbar aus unmittelbarer Nähe auf ihren 43-jährigen Ehemann, während ihr gemeinsamer drei Monate alter Sohn in der Küche schlief.

Ob Rasenmähen am Mittag, korrekte Heckenhöhe oder Kinderwagen im Hausflur - Amtsrichterin Anja Hurtmanns befasst sich schon 15 Jahre mit gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen Nachbarn. Oft geht es dabei um Kleinigkeiten, hinter denen ein Unmut steckt, der sich lange angestaut hat. Die gütliche Einigung zwischen den zerstrittenen Parteien sei immer das Ziel, meint die Berliner Zivilrichterin: "Wenn die Emotionen hoch kochen, muss man das Recht auch mal außen vor lassen. Dann ist es wichtig, die Parteien an einen gemeinsamen Tisch zu bringen, um dem eigentlichen Grund auf die Spur zu kommen. Oft stecken hinter einer Klage noch ganz andere Streitigkeiten."

Elisabeth Simon wohnt mitten in Berlin und ist mit einem Nachbarschaftsproblem der völlig neuen Art konfrontiert: Seit zwei Jahren wird die Wohnung über ihr tageweise von privat an Berliner Touristen vermietet. Ein Trend, den es auch in anderen Großstädten gibt. Für Elisabeth Simon heißt das: Wenig Schlaf, denn über ihr kommen ständig neue Bewohner in bester Party- und Urlaubsstimmung an: "In Berlin hat sich eine wahre Rollkoffer-Manie entwickelt. Das Flair, das unser Kiez einmal hatte, bleibt dabei völlig auf der Strecke."

Viele reden nur von gelebter Nachbarschaft, Jürgen Höfling hat es umgesetzt. Denn anstatt nur befremdet zuzusehen, als eine syrische Familie in eine benachbarte Flüchtlingsunterkunft zog und dringend Hilfe brauchte, schritt der Internist aus Speyer selbst zur Tat: "Nachdem es fast aussichtslos war, für die sechsköpfige Flüchtlingsfamilie eine Bleibe zu finden, spürten wir: Wir müssen handeln." Unbürokratisch, dafür tatkräftig räumten seine Frau und er das komplette Dachgeschoss ihres Hauses für die Familie frei und bieten seitdem integrative Unterstützung und Zuwendung in jeder Hinsicht.

Samstag, 09. Mai 2015 (Woche 20)/07.05.2015

22.03 Frank Elstner: Menschen der Woche

Sabine Christiansen

Sie ist eine der profiliertesten deutschen Journalistinnen und Moderatorinnen. Seit einigen Jahren sammelt sie Aufsichtsratsposten in DAX-Unternehmen und reist für UNICEF und weitere Stiftungen durch die Welt. Die gerade vom Bundestag beschlossene 30-Prozent-Frauenquote für DAX- Unternehmen hält sie für lange überfällig, da sie, wie in anderen europäischen Ländern "endlich neue Impulse setzen wird".

Claas Tatje

Schon wieder steht die Pendlerrepublik still. Niemand weiß besser, welche Folgen die Streiks der Bahn für Millionen Pendler im Land haben als der Journalist Claas Tatje. Für sein "Fahrtenbuch des Wahnsinns" hat er zwei Jahre lang dutzende Pendler interviewt und ein Psychogramm der Vielfahrer erstellt. Er sprach mit Politikern, aber auch Bahnchef Rüdiger Grube darüber, warum die Bahn so selten pünktlich ist und wie Pendler endlich verlässlich ans Ziel kommen können.

Monica Ivancan

Die Stuttgarterin ist Model, Schauspielerin und Fitnesstrainerin. Bekannt wurde sie 2004 als "Bachelorette" in der gleichnamigen Fernsehsendung, in der sie sich aus mehreren Bewerbern ihren "Traummann" aussuchen durfte. Den hat sie privat inzwischen gefunden und ist seit zwei Jahren stolze Mama von Tochter Rosa. In ihrem Buch "What a Mommy" gibt Monica Ivancan, die auch ausgebildete Ernährungsberaterin ist, werdenden Müttern Tipps zum Thema ausgewogene Ernährung, Gesundheit und Fitness.

Manfred und Jürgen Charchull

Sie haben ihr Hobby zum Beruf gemacht: Die 76-jährigen Zwillingsbrüder gelten als die deutschen Windsurfpioniere. Sie sind vor 40 Jahren zusammen über den Ärmelkanal gesurft. Außerdem surften sie gemeinsam auf einem Tandemsurfboard von Dänemark nach Norwegen sowie zu acht auf einem Brett über den Fehmarnbelt. Und: Sie haben die ersten Surfschulen an deutschen Küsten eröffnet.

Sabrina Setlur

In diesem Jahr feiert sie ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum: die Rapperin Sabrina Setlur stand schon früh auf den ganz großen Bühnen und begleitete unter anderem Michael Jackson. Nach einer langen Pause wagt sie sich nun wieder in das Show-Business.

Sonntag, 10. Mai 2015 (Woche 20)/07.05.2015

Beitrag wird ohne Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

09.45 Europas vergessene Völker - Die Ewenken in Sibirien Erstsendung: 13.02.2013 in Arte

Sonntag, 10. Mai 2015 (Woche 20)/07.05.2015

Beitrag wird ohne Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

10.30 (VPS 09.45) Europas vergessene Völker - Die Kaschuben in Polen Erstsendung: 14.02.2013 in Arte

Samstag, 30. Mai 2015 (Woche 23)/07.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

06.25 (VPS 06.15) Planet Schule Dichter dran! Heinrich Heine Erstsendung: 13.06.2014 in WDR Folge 2/6

Montag, 01. Juni 2015 (Woche 23)/07.05.2015

22.00 Sag die Wahrheit

Die SWR Rateshow Erstsendung: 19.05.2014 in SWR/SR Moderation: Michael Antwerpes Rateteam: Kim Fisher, Pierre M. Krause, Ursula Cantieni, Smudo Folge 346

Meerjungfrauen küsst man nicht? Doch, vielleicht bei Sag die Wahrheit: drei gibt's zur Auswahl. Alle sind wunderschön, alle drei tragen einen Fischschwanz - doch nur eine bringt dem Meeresnachwuchs das Schwimmen bei. Danach geht's in die Luft: Ein Archäologe fotografiert aus dem Flugzeug und erkennt anhand von Landschaftsmerkmalen wo unterirdisch die Ruinen alter Gebäude liegen. In der "Vis-á-Vis-Runde" wird gestreichelt - doch welche der vier Geschichten ist wahr?

Donnerstag, 04. Juni 2015 (Woche 23)/07.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

17.10 Loriot

Von Steinläusen, Möpsen und Mäusen Erstsendung: 20.05.1997 in Das Erste

Donnerstag, 04. Juni 2015 (Woche 23)/07.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

17.35 (VPS 17.10) Loriot Ungewöhnliches aus dem Konzertsaal, Pech im Studio und eine Wohnzimmerkatastrophe Erstsendung: 29.02.2000 in Das Erste

Donnerstag, 04. Juni 2015 (Woche 23)/07.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

23.15 Loriot

Fernsehwahn und -wirklichkeit Erstsendung: 07.03.2000 in Das Erste

Donnerstag, 04. Juni 2015 (Woche 23)/07.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

23.40 (VPS 23.15) Loriot (WH) Von Steinläusen, Möpsen und Mäusen Erstsendung: 20.05.1997 in Das Erste

Donnerstag, 04. Juni 2015 (Woche 23)/07.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

00.05 (VPS 23.15) Loriot (WH) Ungewöhnliches aus dem Konzertsaal, Pech im Studio und eine Wohnzimmerkatastrophe Erstsendung: 29.02.2000 in Das Erste

Montag, 08. Juni 2015 (Woche 24)/07.05.2015

22.00 Sag die Wahrheit

Die SWR Rateshow Erstsendung: 06.01.2014 in SWR/SR Moderation: Michael Antwerpes Rateteam: Kim Fisher, Ursula Cantieni, Smudo, Pierre M. Krause Folge 328

Sie rettet Menschen, die in den Bergen in Not geraten sind. Egal ob im Sommer am Steilhang oder im Winter unter einer Lawine verschüttet - gemeinsam mit ihrem Hund gibt die Kandidatin alles, um die Opfer zu finden und sicher ins Tal zu bringen. Aber wer ist wirklich die Heldin der Berge und verlässt sich auf den Spürsinn ihres Hundes? Meditation lautet die Devise bei Sag die Wahrheit. Denn der nächste Kandidat ist praktizierender Buddhist und hat fast fünfzehn Jahre in einem chinesischen Shaolin Tempel gelebt. Tiefenentspannt, mit sich im reinen und ausgebildet in asiatischen Kampfkünsten - welcher Ratefuchs erkennt den Erleuchteten und wer tappt weiterhin im Dunkeln?

Donnerstag, 11. Juni 2015 (Woche 24)/07.05.2015

Tagestipp

14.00 Sport extra: Tennis Weltklasse auf dem Weissenhof Stuttgart

Stuttgart goes Wimbledon - erstmals findet das traditionsreiche Stuttgarter Weissenhofturnier auf Rasen statt. Damit weht ein Hauch von Wimbledon über den Stuttgarter Killesberg. Das prominente Starterfeld lässt Weltklassetennis erwarten. Allen voran Rafael Nadal, der 14fache Grand-Slam-Sieger. Der spanische Wimbledonsieger von 2010 hat auch schon zweimal auf dem Weissenhof gewonnen. In Stuttgart auch dabei ist u. a. der kroatische US-Open-Sieger von 2014, Marin Cilic, sowie Tommy Haas: Der beste deutsche Tennisspieler der letzten Jahre wagt sich nach vielen Verletzungen mal wieder auf den schnellen Tennisrasen. Der Publikumsliebling ist immer wieder und immer noch für spektakuläre Spiele und überraschende Erfolge gut. Den MercedesCup nutzen die Profis für eine optimale Vorbereitung auf das legendäre Grand-Slam-Turnier von Wimbledon Ende Juni. Moderation: Lennert Brinkhoff. Kommentar: Andreas Köstler.

Montag, 15. Juni 2015 (Woche 25)/07.05.2015

22.00 Sag die Wahrheit

Die SWR Rateshow Erstsendung: 13.01.2014 in SWR/SR Moderation: Michael Antwerpes Rateteam: Kim Fisher, Ursula Cantieni, Smudo, Pierre M. Krause Folge 329

Sie hat eine der letzten Männerbastionen im Sturm genommen. Die Weltmeisterin im Zaubern verhext Publikum und Fachwelt mit atemberaubenden Tricks. Bei "Sag die Wahrheit" aber wartet die größte Herausforderung für die Kandidatin: Kann sie sich hinter zwei Lügnern verschwinden lassen? Wird Inspektor Smudo das Geheimnis lüften? Oder kommt Schnellkombinierer Pierre M. Krause ihr auf die Schliche?

Vorsicht, Feind liest mit! Nur der Kandidat weiß, wie wirklich Nachrichten verschlüsselt werden, um die Privatsphäre zu schützen. Oder wie man verschlüsselte Nachrichten decodiert. Die zwei anderen sind keine Kryptologen - sie versuchen höchstens mit kryptischen Antworten Spuren zu verwischen - aber die Abhörspezialisten lassen sich davon nicht beirren. Inspektor Smudo übernehmen sie!

Mittwoch, 17. Juni 2015 (Woche 25)/07.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

23.30	Fassbinder
	Erstsendung:	27.05.2015  in Arte 

Freitag, 19. Juni 2015 (Woche 25)/07.05.2015

23.30 Stuttgarter Kabarettfestival 2015

Best of Besen Moderation: Florian Schroeder Gewinner des Goldenen Besens 2015: Dave Davis. Gewinner des Silbernen Besens 2015: Christof Spörk. Folge 1/2

Im Renitenztheater wurde zum 18. Mal der "Stuttgarter Besen" für die besten Künstler des Jahres 2015 aus den Sparten Satire, Kabarett, Musik-Kabarett, politisches Kabarett und Poetry Slam vergeben. Nach einem spannenden Wettbewerb wurden am 17. März 2015 die Sieger ausgewählt und mit dem "Stuttgarter Besen" geehrt. Die Sendung "Stuttgarter Kabarettfestival 2015. Best of Besen (1)" stellt Dave Davis, den Gewinner des "Goldenen Besen" und Christof Spörk ("Silberner Besen") vor. Florian Schroeder - Moderator der SWR-Kabarettsendung "Spätschicht" - moderierte den Wettbewerb. Den Vorsitzt der siebenköpfige Fachjury hatte Lisa Fitz. Der Kabarettwettbewerb um den "Stuttgarter Besen 2015" fand im Rahmen des "23. Stuttgarter Kabarettfestivals", des größten Kabarettfestivals in Baden-Württemberg, statt. Der "Stuttgarter Besen", veranstaltet vom Renitenztheater und der Stadt Stuttgart und präsentiert vom SWR Fernsehen, gehört zu den renommiertesten Auszeichnungen für Kabarettkünstler. Seit 1998 werden alljährlich vier Preisbesen vergeben.

Freitag, 19. Juni 2015 (Woche 25)/07.05.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

00.00 Nuhr im Ersten

Der Satiregipfel Erstsendung: 04.06.2015 in Das Erste

SWR Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel 07221/929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: