SWR - Südwestrundfunk

Jörg Armbruster Ehrenpreisträger des Bayerischen Fernsehpreises
SWR-Intendant Boudgoust: "Vorbild für viele Kolleginnen und Kollegen"

München/Stuttgart (ots) - Der langjährige ARD/SWR-Auslandskorrespondent Jörg Armbruster erhält den Ehrenpreis des Bayerischen Fernsehpreises 2015. Dies gab der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer gestern bekannt. Er würdigte Jörg Armbruster "als eines der prägenden Gesichter des deutschen Fernsehens." SWR-Intendant Peter Boudgoust: "Aufklären und erklären - das könnte das Lebensmotto von Jörg Armbruster sein. Er hat es im SWR in vielen Berufsjahren und Funktionen praktiziert. Es gibt wenige Journalisten, die den Fernsehzuschauern in Deutschland den nahen Osten so verständlich nahegebracht haben wie er: die Dynamik, die Faszination und die tragischen Ereignisse der Region. Dabei hat Jörg Armbruster immer wieder erhebliche Risiken auf sich genommen, um kompetent und seriös von vor Ort zu berichten. Er ist ein Vorbild für viele Kolleginnen und Kollegen, seine exzellente Arbeit steht beispielhaft für das, was öffentlich-rechtliche Auslandskorrespondenten leisten." Ministerpräsidenten Horst Seehofer: "Mit großem Engagement, Mut und persönlichem Einsatz hat Jörg Armbruster lange Jahre die Geschehnisse in der Welt, insbesondere im Nahen Osten, erklärt und kommentiert. Mit seinem Schaffen, das für Qualität und Seriosität deutscher Auslandskorrespondenten steht, mit seinen Berichten und Reportagen, hat Jörg Armbruster die Welt in die bundesdeutschen Wohnzimmer geholt. Seine herausragenden Leistungen im deutschen Fernsehschaffen würdigt die Jury mit der Verleihung des Ehrenpreises des Bayerischen Ministerpräsidenten." Die Jury würdigte Armbruster in ihrer Begründung als einer der bedeutendsten deutschen Fernsehjournalisten: "Jörg Armbruster ist eines der prägenden Gesichter des deutschen Fernsehens. Er steht für das Engagement, die Überzeugung, den Mut und die Seriosität deutscher Auslandskorrespondenten, die uns täglich die Schrecknisse dieser Welt erklären, aber auch das Unbekannte oder Skurrile näher bringen. (...) Als einer der bedeutendsten Journalisten des deutschen Fern-Sehens in wortwörtlicher Bedeutung, der in einer Vielzahl von Reportagen über Hintergründe und politische Zusammenhänge im Nahen Osten berichtete, ist Jörg Armbruster ein würdiger Ehrenpreisträger des Bayerischen Fernsehpreises." Jörg Armbruster wurde 1947 in Tübingen geboren. Nach dem Studium der Sozialwissenschaften, Volkswirtschaft, Politik-, Theater- und Sprachwissenschaft in Köln begann er seine journalistische Karriere 1973 beim Hörfunk des Westdeutschen Rundfunks (WDR). 1979 wechselte er zum damaligen Süddeutschen Rundfunk (SDR) nach Heidelberg, wo er bis 1982 als Radioreporter und -moderator arbeitete. Anschließend kam Armbruster zum Fernsehen ins damalige SDR-Studio Mannheim. Als Redakteur und Reisekorrespondent in der Auslandsredaktion hatte er unter anderem Einsätze im Golfkrieg und bei den Wahlen in Südafrika. In der Zeit von 1999 bis 2005 war Jörg Armbruster zum ersten Mal Auslandskorrespondent und Studioleiter in Kairo. Im Anschluss leitete er bis 2010 die Abteilung Ausland/Europa beim SWR und war darüber hinaus Mitglied des Moderatoren-Teams der ARD-Sendung "Weltspiegel". Seit August 2010 war Armbruster wieder Studioleiter des ARD-Studios in Kairo und hat dort die Umwälzungen im Zuge des Arabischen Frühlings miterlebt. So berichtete er unter anderem in der Tagesschau am 11. Januar 2011 live vom Rücktritt Mubaraks sowie über den Bürgerkrieg in Libyen. Im Jahr 2012 lag der Schwerpunkt seiner Berichterstattung auf Ägypten sowie den Entwicklungen im syrischen Bürgerkrieg. Am 29. März 2013 wurde Jörg Armbruster im nordsyrischen Aleppo bei Dreharbeiten zu dem Dokumentarfilm "Zwischen Krieg und Frieden - Der neue Nahe Osten" von Unbekannten beschossen und schwer verletzt.

Die feierliche Preisverleihung des bayerischen Fernsehpreises wird am 22. Mai ab 19 Uhr live im BR Fernsehen übertragen.

Pressekontakt:

Wolfgang Utz, Tel.: 0711/929-11030, wolfgang.utz@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: