SWR - Südwestrundfunk

SWR: Samstag, 17. November 2001
Frank Elstner: Menschen der Woche / Montag, 19. November 2001
Geänderten Beitrag beachten!

    Baden-Baden (ots) -
    
    Samstag, 17. November 2001                          (Woche 47)
    
    
    22.20      Frank Elstner: Menschen der Woche
          Talkshow aus dem E-Werk Baden-Baden
          Moderation: Frank Elstner
          Gäste: Anneliese Rothenberger, Wolfgang Stumph,
                      Gräfin Sonja Bernadotte u.a.
    
    Anneliese Rothenberger: Als "Lulu", "Pamina" und auch als
Moderatorin in verschiedenen Fernsehsendungen verzauberte Anneliese
Rothenberger die deutschen Herzen. Heute lebt sie ruhig am Bodensee
und engagiert sich für die Förderung junger Sängerinnen und Sänger.
Die Kammersängerin vergibt dieses Jahr wieder den
Anneliese-Rothenberger-Preis des Kulturforums Mainau.
    
    Wolfgang Stumph: Er ist bekannt als der Prototyp des Sachsen - im
Kabarett, im Fernsehen und im Kino. Für die "Stubbe"-Freunde hat das
Warten bald ein Ende: Am 24. November gibt es die nächste Folge im
ZDF. Doch Komiker gehen schlechten  Zeiten entgegen. Laut einer
Umfrage ist jeder Zweite ist der Ansicht, dass der Comedy-Boom in
Deutschland seinen Höhepunkt überschritten hat. 46 Prozent finden
mittlerweile, dass es zu viele solcher Sendungen gibt.
    
    Gräfin Sonja Bernadotte: Die Chefin der Blumeninsel Mainau stellt
ihre neue Stiftung "europäisches Kulturforum Mainau" vor. Damit
stellt sie die Weichen für mehr Kultur und Naturgefühl am Bodensee.
    
    Andreas Petzold: Am vergangenen Sonntag wurden drei Journalisten
in Afghanistan getötet: die beiden französischen Radiomitarbeiter
Pierre Billaud (31) und Johanne Sutton (35) sowie der deutsche
"Stern"-Reporter Volker Handloik (40). "Unser Mitgefühl gilt den
Familien der Opfer", so der Chefredakteur des "Stern", der in den
vergangenen zwölf Jahren damit sechs Reporter in Krisengebieten
verlor.
    
    Prof. Dr. Charlotte Niemeyer: Jährlich erkranken allein in
Deutschland 1.800 Kinder an Krebs, jedes Dritte an Leukämie. Leukämie
ist die Krebsart, die inzwischen die besten Heilungschancen hat.
Grund dafür ist vor allem die Stammzellentransplantation. Prof. Dr.
Charlotte Niemeyer ist Ärztliche Direktorin des Zentrums für
Kinderheilkunde und Jugendmedizin an der Universität Freiburg. In
Deutschland werden circa 250 dieser Stammzellentherapien im Jahr
durchgeführt. Gleichzeitig betreut sie eine groß angelegte Studie.
Anhand der Erkenntnisse, die man daraus gewinnt, erhofft man sich in
den nächsten Jahren noch bessere Behandlungen von Leukämie-Patienten.
    
    
    Montag, 19. November 2001  (Woche 47)
    
    Geänderten Beitrag beachten!
    
    21.00      (VPS 20.59)
          Teleglobus extra
          Afghanistan - Hoffnung für ein geschundenes Land?
          Moderation: Immo Vogel
    
    Nach den Eroberungen der Nordallianz wird In Kabul wieder Musik
gehört und getanzt, und Männer lassen sich die Bärte schneiden. Die
Taliban haben die Hauptstadt verlassen, es herrscht Euphorie. Doch
wie stark sind die Gotteskrieger in Wirklichkeit  noch? War es nur
ein strategischer Rückzug,  und formieren sich die  Taliban lediglich
für einen unendlichen Partisanenkrieg im Hindukusch? Werden die
Sieger der Nordallianz jetzt kurzen Prozess mit den Gegnern machen,
sind weitere Massaker zu befürchten? Vor allem: Überziehen sie jetzt
das geschundene Land mit ihrem eigenen Regime und ersetzen die eine
Schreckensherrschaft nur durch eine andere? Welche Chancen hat eine
international garantierte, alle Stämme Afghanistans umfassende
Friedensordnung? Gibt es Hoffnung für das geschundene Land? Diese
Fragen werden mit Afghanistan-Experten diskutiert, darunter
ARD-Korrespondent Thomas Roth, der gerade von seinen Reise im Gebiet
der Nordallianz zurückgekehrt ist. Dazu gibt es in der Sendung
Reportagen aus einem Land im größten Umbruch seiner Geschichte.
    
    
    Dienstag, 20. November 2001  (Woche 47)
    
    Geänderten Beitrag beachten!
    
    05.30      (VPS 05.29)
          Teleglobus extra (WH)
          Afghanistan - Hoffnung für ein geschundenes Land?
    
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.:
07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: