SWR - Südwestrundfunk

Das Erste: ARD-Buffet für UNICEF
Fernsehsendung sammelt Spenden für notleidende Kinder

    Baden-Baden (ots) - Mit einer groß angelegten Spendenaktion
appelliert das Fernsehmagazin ARD-Buffet in der Vorweihnachtszeit an
die Herzen der Zuschauer. Ab dem 23. November sammelt die Sendung mit
ihrer Aktion "ARD-Buffet für UNICEF" Geld für das Kinderhilfswerk der
Vereinten Nationen und damit für notleidende Kinder in aller Welt.
    
    Zahlreiche Prominente engagieren sich für diese Hilfsaktion und
werben dafür in den nächsten Wochen in der Mittags-Sendung. Zu Gast
im ARD-Buffet-Studio werden sein: Bärbel Schäfer (27. November), der
Kabarettist Wolfgang Stumph (29. November), die Schauspielerinnen
Katja Riemann (3. Dezember), Marie-Louise Marjan (11. Dezember) und
Andrea Sawatzki (13. Dezember) sowie Roger Moore (12. Dezember). Sie
alle stehen für die ARD-Buffet-Spendenaktion Pate und werden in der
Sendung UNICEF-Projekte vorstellen, denen das gesammelte Geld
zufließen soll.
    
    UNICEF benötigt dringender denn je finanzielle Mittel, um in Not
geratenen Kindern zu helfen. Gerade in den letzten Wochen gingen
Bilder verhungernder und von Krankheit geschwächter Kinder in
Afghanistan um die Welt. Allein dort bedürfen 1,5 Millionen Kinder
dringend der Hilfe. Aber das vom ARD-Buffet gesammelte Geld wird auch
UNICEF-Projekten für AIDS-kranke Kinder in Afrika, für Heimkinder in
Rumänien sowie Bildungsprogrammen für Mädchen in Nepal und
Selbsthilfeprojekten in Indien zugute kommen.
    
    Nicht nur das ARD-Buffet, sondern auch das Internet-Angebot des
Ersten, anwählbar unter der Adresse www.das-erste.de, sammelt mit. In
einer Online-Auktion ab Ende November werden Gegenstände von
Prominenten zu Gunsten der Aktion "ARD-Buffet für UNICEF"
versteigert, ebenso wie Statistenrollen und andere einmalige
Erlebnisse, die man normalerweise nicht kaufen kann.
    
    Besonderer Anreiz für alle Spender: Unter allen, die bis Montag,
den 17. Dezember um 14.00 Uhr ihre Spende auf das eigens
eingerichtete Konto bei der Postbank überwiesen haben, werden drei
wertvolle Preise verlost:
    
    1. Preis: ein Reisemobil "Hobby 560 CM" der Firma "Hobby
         Wohnwagenwerk" mit hochwertiger Sonderausstattung (Wert ca.    
         90.000 Mark)

    2. Preis: Teilnahme an der ARD-Buffet-Zuschauerreise, einer
         16-tägigen Kreuzfahrt auf der MS Columbus der Reederei Hapag
         Lloyd von La Guaira/Venezuela bis nach Gran Canaria für zwei  
         Personen. Reisezeit: 25. Februar bis 13. März 2002 (Wert ca.
         20.000 Mark)

    3. Preis: eine einwöchige Flugreise für zwei Personen in die
         Dominikanische Republik - alles inklusive - vom
         Reiseveranstalter TUI (Wert ca. 7.500 Mark)
    
    (Die Sachpreise wurden eigens für die Spendenaktion zur Verfügung
gestellt und gehen nicht von der Spendensumme ab.)
    
    Das Spendenkonto ist bereits eröffnet:
    
    Konto Nr. 85 85 505
    Postbank
    BLZ 370 100 50
    Stichwort "ARD-Buffet für UNICEF"
    
    (Für die Teilnahme an der Verlosung unbedingt Name und Adresse
angeben; Spendenquittungen werden ab 100 Mark automatisch erstellt.
Bei Beträgen unter 100 Mark gilt der Einzahlungsbeleg als Quittung.)
    
    Die Spendenaktion im Ersten startet am 23. November 2001 im
ARD-Buffet. In den folgenden Wochen werden UNICEF-Projekte, Spender
und die Preise vorgestellt. Am Dienstag, den 18. Dezember, wird im
ARD-Buffet die Spendensumme bekanntgegeben, und ein Prominenter
ermittelt im Beisein der ARD-Buffet-Moderatorin Bernadette Schoog die
Gewinner der Preise.

    ARD-Buffet, montags bis freitags, 12.15 - 13.00 Uhr im Ersten          Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie im Internet unter     http://www.swr.de/presse/pressebilder/bilder.html

ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen: Christina Bergengruen,
ARD-Buffet/Presse, Tel. 07221/929-4252,
email christina.bergengruen@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: