SWR - Südwestrundfunk

SWR-Hörfunk-Autorin erhält Medienpreis 2001 der Stiftung Ravensburger-Verlag
Susane Poelchau mit Sonderpreis in der Kategorie Hörfunk ausgezeichnet

    Baden-Baden (ots) - Die SWR-Hörfunk-Autorin Susanne Poelchau hat
den mit 2500 Mark dotierten Medienpreis 2001 der Stiftung
Ravensburger-Verlag für Bildung und Erziehung in der Familie
erhalten. Ausgezeichnet wurde Poelchau mit dem Sonderpreis in der
Kategorie Hörfunk für ihre Reportage "Pubertät - Puberterror?: Wenn
die Kindheit verloren geht", die am 25. April in SWR2 Eckpunkt
gesendet wurde.
    
    In der Begründung der Jury heißt es: "Dieser Beitrag über die Zeit
der Pubertät ist hervorragend ausgearbeitet. Die Journalistin hört
beide Seiten - Eltern und Jugendliche - , weckt Verständnis für beide
Seiten und beleuchtet alltagstypische und psychologische
Hintergründe. Die spannende Reportage weckt auch das Interesse
Nicht-Betroffener. Sie sensibilisiert die Hörer für eine Lebensspanne
des Übergangs von Kindheit zum Erwachsenenalter und gibt ratlosen
oder verzweifelten Eltern positive Impulse, gelassen mit der
angespannten Familiensituation umzugehen." Die sechsköpfige Jury
setzte sich aus Soziologen, Medienwissenschaftlern und Journalisten
zusammen.
    
    Susanne Poelchau, geboren 1961 in München, arbeitet seit einigen
Jahren für Hörfunk und Fernsehen im Bereich Psychologie und
Erziehungswissenschaften und ist ständige Autorin der SWR2-Redaktion
Eckpunkt. Rudolf Linßen, Leiter der Redaktion: "Ich freue mich, dass
Susanne Poelchau den Preis bekommen hat, sie arbeitet seit mehreren
Jahren als Autorin für unsere Redaktion. Mit Frische und Feingespür
und mit großem Echo greift sie Erziehungsfragen im Eckpunkt auf."
SWR2 Eckpunkt sendet montags bis freitags jeweils von 10.05 bis 10.30
Uhr Reportagen und Features über Alltags- und Lebensfragen.
    
    Der Medienpreis für Bildung und Erziehung der Stiftung
Ravensburger-Verlag wurde in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben.
Ziel des Preises, so erläuterte Stiftungsvorstand Dorothee Hess-Maier
anlässlich der Verleihung, sei es, "einen Anstoß zu geben, mehr über
Erziehungsfragen zu berichten und vor allem den Wert der familiären
Erziehung in den Blickpunkt zu rücken."
        
    Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter
http://www.swr.de/presse/news/index.html

ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die SWR2 Programmpresse,
Georg Brandl, 76522 Baden-Baden, Tel.: 07221/929-3854, Fax:
07221/929-2238, E-Mail: georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: