SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Freitag, 17.04.15 (Woche 16) bis Donnerstag, 28.05.15 (Woche 22)

Baden-Baden (ots) - Freitag, 17. April 2015 (Woche 16)/16.04.2015

01.10 SWR3latenight

Show mit Pierre M. Krause Folge 452

Die Gäste von SWR3latenight-Moderator Pierre M. Krause sind diesmal: Serdar Somuncu: Der Berserker unter den Comedians erklärt, was "Hipster-Nazis" sind und er spielt gegen Pierre in "Lies! Meine Lippen". Live-Musik kommt von Graziella Schazad. Sie singt ihre aktuelle Single "How many people"

Samstag, 18. April 2015 (Woche 17)/16.04.2015

21.50 Frank Elstner: Menschen der Woche

Carolin Reiber

Jahrzehntelang war sie die Botschafterin und Repräsentantin der Volksmusik und erreichte mit ihrer positiven, authentischen Herzlichkeit viele Millionen Menschen. Bis heute ist die Münchnerin im Fernsehen präsent: die nächste Folge ihrer Bürgersendung "Bayerntour" wird am 22. April ausgestrahlt. Carolin Reiber ist dieses Mal in Schwabach unterwegs.

Prof. Hellmuth Karasek

Der Journalist, Buchautor und Literaturkritiker kannte den am Montag verstorbenen Günter Grass und sein Schaffen gut und sagt über ihn: Er ist der monumentalste deutsche Schriftsteller nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein solcher Schriftsteller dürfe sich auch in die Politik einmischen: "Grass konnte einstecken, er konnte austeilen. Sein literarisches Werk wird es nicht schmälern".

Dietrich Hollinderbäumer

Als schlitzohriger Außenreporter Ulrich von Heesen gehört er zum Team der "heute show". Seit 2005 spielt er den spießigen Vater in der Comedy-Sendung "Pastewka". Das Schauspielhandwerk lernte Dietrich Hollinderbäumer, der in Schweden aufgewachsen ist, an der Königlichen Schauspielakademie in Stockholm. Neben zahlreichen Fernsehrollen spielte der gebürtige Essener am Wiener Burgtheater und am Schauspielhaus Zürich. Wenn er nicht gerade vor der Kamera steht, lebt der Wahlberliner und Vater von zwei erwachsenen Kindern im Familiendomizil auf Mallorca.

Prof. Marin Trenk

Er ist Deutschlands einziger "Ess-Ethnologe": der Frankfurter Professor Marin Trenk. Seine Kollegen nennen den 62-Jährigen auch "Indianer Jones der kulinarischen Ethnologie". Der neueste Food-Trend: Vegetarismus, veganes Essen und die so genannte "Invisibilisierung" des Essens. "Das bedeutet: heute möchte keiner mehr Teile vom Tier auf dem Teller sehen. Die Menschen essen zwar noch Fleisch, aber es soll nicht nach Tier aussehen."

Horst Kirchberger

Er ist wohl der bekannteste Visagist Deutschlands. Aufgewachsen im Bayerischen Wald, begann er nach einem Schulabbruch eine Friseurlehre in München. Sein Können setzte sich durch, bald war er gefragt in Rom, Mailand, Paris und New York. Er schminkt Top-Models für Modeschauen, stylt Gesichter für Vogue-Titel, aber auch das der Kindlichen Kaiserin für die Verfilmung der "Unendlichen Geschichte". Zu seinen Kunden gehören die großen Modehäuser der Welt.1997 entwickelte er überdies eine eigene Make-up-Linie.

Sonntag, 19. April 2015 (Woche 17)/16.04.2015

09.45 (VPS 09.44) Zum Tode von Günter Grass (bis 11:15 Uhr): Schrieb ich Buch nach Buch - Zum Tod von Günter Grass Erstsendung: 13.04.2015 in NDR

Er war ein großer Schriftsteller, ein politischer Kopf, ein Streiter. Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass ist tot. Im Alter von 87 Jahren starb er am 13. April 2015 am Morgen in Lübeck. Jedes Buch von Grass war ein Verkaufserfolg. Seit Jahrzehnten war er der deutsche Literaturstar, obwohl er von der Kritik oft niederschmetternd verrissen wurde. Gleich zu Beginn seiner Laufbahn sorgte er für ein literarisches Erdbeben: Er war gerade 32 Jahre alt, als er mit seinem Romandebüt "Die Blechtrommel" auf sich aufmerksam machte. Das Buch ist Sensation und Skandal zugleich, der Autor wurde verteufelt und bejubelt. Geschrieben und gezeichnet hat er schon in seiner Schulzeit, er wollte Künstler werden. Günter Grass ist in kleinbürgerlichen Verhältnissen aufgewachsen: in Danzig, wo die Eltern einen kleinen Kolonialwarenladen betrieben. Als er sich mit 15 Jahren freiwillig zur Marine meldete, war das auch ein Versuch, sich aus dem "kleinbürgerlichen Mief" zu befreien. Lange blieb verschlossen, dass er 1944 mit 17 Jahren als Soldat in der 10. SS Panzerdivision Frundsberg in die Schlacht gezogen war. Als Günter Grass 2006 in seiner Autobiografie "Beim Häuten der Zwiebel" erstmals öffentlich machte, dass er als Jugendlicher bei der Waffen-SS gedient hat, löste das großes Aufsehen aus. Seit Beginn des neuen Jahrhunderts beschäftigte sich Günter Grass mit seiner eigenen Geschichte. Er hat drei autobiografische Romane geschrieben; als Schriftsteller vielleicht seinen Schlusspunkt gesetzt. Im Herbst 2010 war die Buchpremiere von "Grimms Wörter". Günter Grass nennt sein Buch "Eine Liebeserklärung". Es ist seine Liebeserklärung an die Wörter, an sein Handwerkszeug, die deutsche Sprache. In seinem Atelier in Behlendorf arbeitete Günter Grass auch stets als bildender Künster. Hier ritzte er Geschichten mit der Stahlnadel in Kupferplatten. Vor einem halben Jahrhundert hat er "Hundejahre" geschrieben, später entdeckte er seinen Roman als Grafiker neu, begegnete dem jungen Autor Grass und war manchmal selbst überrascht von seinen Geschichten. Der Film schaut Günter Grass über die Schulter, wie er in Berlin mit seinem Drucker Fritz Margull zusammen arbeitet oder seine Schwester Waltraut trifft. In Behlendorf und Lübeck blickt er zurück auf ein turbulentes Künstlerleben: auf seine Jahre in Paris, das Familienleben in Berlin, die Zeit an der Seite von Willy Brandt, dessen Reden er redigierte. Er spricht über Höhenpunkte und Krisen in seiner Laufbahn. Freunde wie der israelische Schriftsteller Amos Oz oder Verleger Klaus Wagenbach, die Schauspielerin Katharina Thalbach und seine Tochter Helene geben ihre Sicht auf den Menschen und Künstler Grass.

Freitag, 24. April 2015 (Woche 17)/16.04.2015

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Diagnose Krebs - zwischen Hoffen und Bangen

"Sie haben Krebs!" Diese Botschaft des Arztes trifft jedes Jahr eine halbe Million Deutsche wie ein Faustschlag mitten ins Gesicht. Die Diagnose Krebs taucht Betroffene und Angehörige in ein Wechselbad der Gefühle: Ab diesem Moment schwankt das Leben zwischen Angst und Hoffnung, Hilflosigkeit und Verzweiflung. Und sofort drehen sich unzählige Fragen im Kopf in Endlosschleife: Weshalb ausgerechnet ich? Bin ich selbst schuld? Habe ich nicht gesund genug gelebt? War meine Lebenseinstellung zu negativ und Krebs vielleicht die Antwort auf meine Unzufriedenheit? Brustkrebs rangiert einsam an der Spitze der Tumorerkrankungen bei Frauen, bei Männern ist es das Prostatakarzinom. Viele halten noch immer eine Krebsdiagnose für ein bereits gefälltes Todesurteil. Doch Überleben ist längst keine Glückssache mehr. In den vergangenen 30 Jahren hat die Forschung immense Fortschritte gemacht: Ein baden-württembergisches Unternehmen will 2016 erste Bluttests auf den Markt bringen, die Krebs frühzeitig entschlüsseln und nachweisen sollen - lange, bevor der Patient Symptome spürt, ohne vorherige Entnahme einer Gewebeprobe. So die Hoffnung. Es sind aber nicht allein die scharfen Geschütze der Medizin, die dem Krebs Paroli bieten. Viele Patienten nehmen die Krankheit zum Anstoß und krempeln ihr Leben komplett um, sie hinterfragen Beziehungen, finden zum Glauben, leben längst begrabene Träume. Wie geht man am besten mit der Prognose um? Welche Rolle spielt das Umfeld des Krebspatienten? Welche neuen Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Michael Steinbrecher fragt nach.

Sonntag, 17. Mai 2015 (Woche 21)/16.04.2015

16.45 Essgeschichten

Backen - Braten - Beten! Erstsendung: 08.01.2015 in SWR BW

In der ersten Folge von "Essgeschichten: Backen - Braten - Beten" wird Markus Hummel aus Neu-Ulm, Backblogger und Schauspieler mit seinem Blog "Backbube" vorgestellt. Harald Kiesinger aus Tübingen, Fleisch-Versteher und Metzgermeister, der sich auf Dry-aged Beef spezialisiert hat. Hossam Ekkawi und Joachim Winkler, zwei ehemalige Studenten, die in Hechingen eine Falafel-Firma gegründet haben. Reiner Trinkel aus Obrigheim, hat ein ungewöhnliches Hobby, er baut Römeröfen seit er 19 ist. Auf drei Ebenen kann man Schmoren, Backen, Räuchern. Andreas Schuler, der Blüten-Tee im Garten des Klosters Reute in Bad Waldsee anbaut und gleichzeitig Gärtner des Klosters und Theologe ist. Egbert Tribelhorn, der Chef vom Landgasthof "Zur Sonne" in Wiechs am Randen, direkt an der Schweizer Grenze. Er war lange im Tessin und kocht bevorzugt mediterrane Gerichte.

In der Reihe "Essgeschichten" im SWR-Fernsehen geht es um Menschen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, die sich kulinarischen Genüssen verschrieben haben: Bäcker, Blogger, Metzger, Wirte, Winzer - Macher, für die Qualität und Genuss im Vordergrund stehen und die ihre Arbeit aus Berufung machen. Es geht nicht nur um Profis: Wagemutige, Quereinsteiger, Genussbegeisterte erzählen ihre Geschichte. Nicht selten steckt dahinter die Erfüllung eines lange gehegten Lebenstraums. Und es ist eine große Freude, zu erleben, zu welch außergewöhnlichem Engagement Menschen im Land bereit sind, wenn es um ihren und unseren kulinarischen Genuss geht.

Donnerstag, 28. Mai 2015 (Woche 22)/16.04.2015

23.15 lesenswert

mit Denis Scheck Gäste: Klaus Modick und Heimo Schwilk

Klaus Modick: "Konzert ohne Dichter" und Heimo Schwilk: "Rilke und die Frauen"

Er war mit Engeln und Panthern vertraut, seine Gedichte ließen halb Europa verzückt aufseufzen (vor allem die weibliche Hälfte) - und er war einer der eigensinnigsten, vielleicht wunderlichsten Menschen seiner Zeit: Der Dichter Rainer Maria Rilke. Das erzählen gleich zwei Bücher des Frühjahrs: Klaus Modick in seinem Bestseller "Konzert ohne Dichter" über Rilkes Zeit in der Künstlerkolonie Worpswede und Heimo Schwilk in "Rilke und die Frauen. Biografie eines Liebenden" von der lebenslangen Suche nach Frauen, Mäzenen und dem richtigen Reim. Denis Scheck spricht mit Heimo Schwilk und Klaus Modick über einen Dichter, seine Frauen.

SWR Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel 07221/929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: