SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Donnerstag, 12.03.15 (Woche 11) bis Freitag, 17.04.15 (Woche 16)

Baden-Baden (ots) - Donnerstag, 12. März 2015 (Woche 11)/10.03.2015

21.00 Marktcheck

Marktcheck deckt auf:

   -Falsche Frischeversprechen beim Hackfleisch? Hackfleisch aus der 
Kühltheke ist angeblich deutlich länger haltbar als frisches 
Hackfleisch   vom Metzger - bis zu einer Woche versprechen die großen
Discounter und Supermärkte. Wie kann das sein? Stimmt das auch? 
Marktcheck nimmt abgepacktes Hackfleisch unter die Lupe und entlarvt 
die Tricks der Lebensmittelindustrie. 
   - Preiswunder Primark:Billigmode als Markenzeichen, damit lockt 
     Primark vor allem junge Kundinnen in Stuttgart, Karlsruhe, 
     Saarbrücken und demnächst auch in Kaiserslautern. Aber wie 
     schafft es das Unternehmen, so billig zu sein? Angeblich nutzt 
     die Kette zu 98 Prozent dieselben günstigen Fabriken wie auch 
     andere Händler. Was ist das Geheimnis von Primark? 

Marktcheck macht den Test:

   -LED-Birnen: viel Licht und Schatten. Birne kaputt? Früher kein 
Problem - einfach eine neue kaufen. Und heute? Herkömmliche 
Glühbirnen gibt es kaum noch, dafür allerlei teure Typen wie Halogen,
Quecksilber oder LED. Doch die haben allerlei Macken, springen 
langsam an oder sorgen für ungemütliches, wenn nicht gar hässliches 
Licht. Zudem gibt es bei auch bei den neuen LED-Birnen gehörige 
Preisunterschiede. Doch lohnen sich die teuren LEDs? 

Marktcheck fragt Möller:

   -Geld sparen: Die besten Marktcheck-Steuertipps. Steuererklärungen
sind lästig, aber meist unumgänglich. Seit Jahresbeginn läuft die 
Frist für 2014. Aber nicht ärgern, sondern das Geld zurück holen - im
Schnitt satte 900 Euro netto. Ausgefuchste Tipps rund um die 
Steuererklärung mit dem Marktcheck Rechtsexperten Karl-Dieter Möller. 

Donnerstag, 19. März 2015 (Woche 12)/10.03.2015

Nachgeliefertes Erstsendedatum beachten!

10.50 ARD-Buffet

Leben & genießen Erstsendung: 04.03.2015 in Das Erste

Freitag, 20. März 2015 (Woche 12)/10.03.2015

Nachgeliefertes Erstsendedatum beachten!

10.50 ARD-Buffet

Leben & genießen Erstsendung: 05.03.2015 in Das Erste

Freitag, 20. März 2015 (Woche 12)/10.03.2015

Geänderte Gäste beachten!

23.30 ALFONS und Gäste

mit HG Butzko und Axel Pätz

Sonntag, 29. März 2015 (Woche 14)/10.03.2015

10.30 Puccini - Magier der Leidenschaft

Erstsendung: 25.12.2008 in SWR/SR

Giacomo Puccini (1858 - 1924) war der letzte Großmeister der italienischen Oper. Er formte einen völlig neuen Opernstil, der seinen Namen schon zu Lebzeiten unsterblich machte. Kein Komponist brachte die Gefühle der Menschen so fesselnd und dramatisch auf die Opernbühne wie Puccini. Das Publikum strömte in die Opernhäuser, um die Werke dieses Magiers der Leidenschaft zu sehen: "Manon Lescaut", "La Bohème", "Tosca", "Madama Butterfly". Auf dem Höhepunkt seines Ruhmes reiste Puccini um die ganze Welt. Kein geringerer als Arturo Toscanini dirigierte seine Uraufführungen. Als er starb war er der reichste Komponist seiner Zeit. Seine Jahreseinkünfte betrugen zuletzt umgerechnet 1,5 Millionen Euro.

In ihrer Dokumentation zeichnen die Autoren Volker Schmidt-Sondermann und Axel Fuhrmann das Leben Giacomo Puccinis nach. Dabei wird deutlich, wie stark Puccinis Werk mit seinem eigenen Leben verknüpft war. Kraft und Energie für die Arbeit an seinen Opern schöpfte er aus Affären mit zahlreichen Frauen. Als Doria Manfredi, das Hausmädchen, von Puccinis Ehefrau der Liebesbeziehung mit ihm verdächtigt wurde, beging sie Selbstmord. So leidenschaftlich und kraftvoll wie seine Musik, so lebte Puccini selbst. Er war begeisterter Jäger, kaufte sich die schnellsten Automobile, die neuesten Motorjachten. Puccini liebte das Leben und die Frauen. Mehr und mehr litt er unter dem Alter. Das Komponieren wurde ihm zur Last. Als der Kehlkopfkrebs seinem Leben 1924 ein Ende setzte, blieb sein letztes Werk, "Turandot", unvollendet.

Freitag, 03. April 2015 (Woche 14)/10.03.2015

21.50 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Zwischen Fressnapf und Fettnapf - Tierliebe extrem

Nur vom Feinsten für Fiffi! Das Fell eingehüllt ins Glitzerstein-besetzte Designermäntelchen geht es mit Frauchen zum Hundeyoga, anschließend gibt es zur Belohnung auf dem Heimweg elitäre Bio-Kauknöchelchen, abends wartet im Napf individuell abgestimmtes Hundefutter. Ganz klar: Der Trend geht zum tierischen Prestigeobjekt. Doch das Tier bekommt nichts geschenkt, es muss auch viel dafür leisten: Häufig ist es Kindersatz und dient - oft im Gegensatz zum Partner - als treuer Begleiter. Schnell kann Tierliebe aber auch an Grenzen stoßen und zwanghaft werden: Dramatische Fälle wie zum Beispiel die vermeintliche Katzenliebhaberin, die in ihrer kleinen Wohnung mit 25 Vierbeinern lebt, nehmen zu, aber auch der Hang zu Exotik- oder Wildtieren, die wiederum dem Nachbarn schlaflose Nächte bereiten. Wann wird Tierliebe zu Wahnsinn? Ist eine ausgeprägte Leidenschaft für Tiere nur Ausdruck einer vereinsamenden Gesellschaft? Worin besteht die besondere Beziehung zwischen Mensch und Tier? Michael Steinbrecher fragt nach. Unter anderem bei Nachrichtenmoderatorin und Hundeliebhaberin Dunja Hayali, bei Schlagersängerin und Katzennärrin Gaby Baginsky und beim ostfriesischen Pferdeflüsterer Tamme Hanken.

Freitag, 03. April 2015 (Woche 14)/10.03.2015

23.20 Nachtcafé Classics

Mehr als Herz und Gefühl / Wenn plötzlich alles anders ist

Bewegend, spannend, persönlich: Michael Steinbrecher stellt noch einmal Begegnungen und Gäste aus dem Nachtcafé vor, die Spuren hinterlassen haben. "Mehr als Herz und Gefühl" ist das Thema am 3. April 2015 und es gibt ein Wiedersehen mit folgenden Gästen:

Iva Schell: Für die Opernsängerin waren die gemeinsamen Jahre bis zum Tod von Schauspieler Maximilian Schell die bisher glücklichste und intensivste Zeit ihres Lebens.

Walter Sittler: Seit 30 Jahren ist für den Schauspieler seine Frau Sigrid der Fels in der Brandung. Die Glücksformel des Paares: viele Gemeinsamkeiten und ähnliche Werte.

Ingrid Steeger: Die Schauspielerin hat - auch in Liebesfragen - ein bewegtes Leben hinter sich. Heute lebt sie ganz bewusst alleine.

Shary Reeves: Vier Jahre lang war die Moderatorin als Pflegekind in einer Familie und zehrt noch heute von der Liebe, die ihr damals geschenkt wurde.

Marlis Böken: 2008 starb ihre Tochter, die junge Offiziersanwärterin Jenny Böken, auf dem Segelschulschiff "Gorch Fock".

Allegra Curtis: 2010 hinterließ ihr ihr Vater, die Hollywood-Legende Tony Curtis, ein Testament, mit dem sie nie gerechnet hatte.

Marianne Neeb: Die schmerzliche Entscheidung, ob sie ein Kind mit Down-Syndrom zur Welt bringen soll, lässt sie bis heute nicht los.

Kirsten Bruhn: Ein Motorradunfall während eines Griechenland-Urlaubs veränderte ihr Leben von einer Sekunde auf die andere.

Samstag, 04. April 2015 (Woche 15)/10.03.2015

Geändertes Thema für BW und RP beachten!

18.15 (VPS 18.14) BW+RP: Grünzeug Schön und lecker - Pflanzen als Snack für Haustiere

Donnerstag, 09. April 2015 (Woche 15)/10.03.2015

Ergänzten Titel für SR beachten!

20.15 SR: mag's spezial: Made im Saarland Magazin Saar

Donnerstag, 09. April 2015 (Woche 15)/10.03.2015

23.15 lesenswert

mit Felicitas von Lovenberg Gäste: Kirsten Fuchs und Feridun Zaimoglu

Kirsten Fuchs: Mädchenmeute

Das Ferienlager taugt nichts. Das merken die Mädchen schnell. Und so brechen sie auf in ein Leben ohne Erwachsene, irgendwohin ins Erzgebirge. Jede kann etwas: Essen organisieren, Heilkräuter finden, Hunde dressieren - zusammen sind sie fast lebensfähig. Und vermisst werden sie auch nicht so schnell. Kirsten Fuchs schreibt in ihrem neuen Roman "Mädchenmeute" von einer Welt ohne Erwachsene - so pointiert wie einfühlsam und komisch auch in tragischen Situationen. Ihre Art zu schreiben verrät auf fast jeder Seite, wo die Autorin das Handwerk gelernt hat: Vor mehr oder weniger großem Publikum auf den Lesebühnen und in den Poetryslams, die in ganz Deutschland Literatur zum Gemeinschaftserlebnis machen.

Feridun Zaimoglu: Mein Leben in drei Büchern Felicitas von Lovenberg trifft außerdem einen prominenten Gast - es ist dieses Mal Feridun Zaimoglu. Der 50-jährige Schriftsteller kommt aus Kiel. Geboren wurde er in Anatolien. Jetzt ist er einer der bekanntesten und erfolgreichsten Romanautoren Deutschlands - und amtierender Stadtschreiber von Mainz. In "Mein Leben in drei Büchern" stellt er Bücher vor, die ihn beeinflusst haben - beim Schreiben und beim Leben. Und so erfährt man im Gespräch, wie man in Budapest Wolf Wondratscheks Gedichtzyklus "Die Einsamkeit der Männer" lesen kann. Warum Feridun Zaimoglu besonders deutsche Bauernweisheiten über alles schätzt. Und warum er den Gedichten des Lyrikers Thomas Kunst verfallen ist.

Freitag, 10. April 2015 (Woche 15)/10.03.2015

Geändertes Thema beachten!

15.30 (VPS 15.29) Grünzeug (WH von SA) Schön und lecker - Pflanzen als Snack für Haustiere Erstsendung: 04.04.2015 in SWR

Samstag, 11. April 2015 (Woche 16)/10.03.2015

Geändertes Thema für BW und RP beachten!

18.15 (VPS 18.14) BW+RP: Grünzeug Schönheiten für die Vase - Schnittrosen aus Fellbach

Montag, 13. April 2015 (Woche 16)/10.03.2015

Geändertes Thema beachten!

06.30 (VPS 06.29) Grünzeug (WH von SA) Schönheiten für die Vase - Schnittrosen aus Fellbach Erstsendung: 11.04.2015 in SWR

Montag, 13. April 2015 (Woche 16)/10.03.2015

22.00 Sag die Wahrheit

Die SWR Rateshow Moderation: Michael Antwerpes Rateteam: Kim Fisher, Pierre M. Krause, Ursula Cantieni, Mike Krüger Folge 375

Liebeskümmerin und Stellmach

Bei Liebeskummer ist guter Rat dringend gefragt, den gibt es bei "Sag die Wahrheit": Eine Liebeskümmerin steht jedem gebrochenen Herzen bei. Und in Runde zwei beherrscht ein Stellmacher die Kunst, alte Wagen aus Holz zu reparieren und zu rekonstruieren. Wer aber von den drei Kandidaten die Kostbarkeiten vergangener Automobil-Zeiten zu neuer Blüte bringt und wer nur schwindelt, das müssen die Ratefüchse Kim Fisher, Mike Krüger, Ursula Cantieni und Pierre M. Krause ermitteln.

Montag, 13. April 2015 (Woche 16)/10.03.2015

22.30 Meister des Alltags

Das SWR Wissensquiz Moderation: Florian Weber Rateteam: Enie van de Meiklokjes, Bodo Bach, Guido Cantz und Alice Hoffmann Folge 79

Wer haftet für Beschädigungen eines, für den Nachbarn, entgegengenommen Päckchens?

Platzt eine Bratwurst nicht, wenn man sie vorher ins Gefrierfach gelegt hat?

Und kippelt ein dreibeiniger Gartentisch weniger als ein vierbeiniger?

Das SWR-Wissensquiz steht mit beiden Beinen fest auf der Erde: denn mit den Antworten bei "Meister des Alltags" lernt jeder Alltägliches. Moderator Florian Weber stellt die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. "Verstehen Sie Spaß"-Gastgeber Guido Cantz und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian und Telefonschreck Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben.

Beide Teams spielen jeweils für Projekte der Kinderhilfsaktion Herzenssache und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt!

Heute geht der Erlös an das Trierer Musikprojekt "Musiker für Musiker" für Menschen mit einer geistigen Behinderung sowie an die Initiative "Kranke Kinder ans Netz" in Tübingen.

Freitag, 17. April 2015 (Woche 16)/10.03.2015

Geändertes Thema beachten!

15.30 (VPS 15.29) Grünzeug (WH von SA) Schönheiten für die Vase - Schnittrosen aus Fellbach Erstsendung: 11.04.2015 in SWR

SWR Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel 07221/929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: