SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR)
Programmergänzung: Samstag, 27. Oktober 2001 (Woche 44)

Baden-Baden (ots) - Samstag, 27. Oktober 2001 (Woche 44)/26.10.2001 22.20 Frank Elstner: Menschen der Woche Die Gäste: Prof. Marcel Reich-Ranicki Die Frage, ob Marcel Reich-Ranicki wirklich die Frauen hasst, beschäftigte in dieser Woche die Presse. Seine Kollegin Sigrid Löffler, sei ihm, so Deutschlands renommiertester Literaturkritiker, nicht "erotisch" genug. Es folgte der Verriss von Ulla Hahns neuem Roman "Das verborgene Wort" im "Literarischen Quartett". War die Kritik rein fachlich, oder hat Reich-Ranicki, zur Zeit im Südwestfernsehen jeden Mittwoch um 23.15 Uhr in der Gesprächsreihe "Lauter schwierige Patienten" zu sehen, wirklich ein Problem mit Frauen in der Literatur? Nina Ruge Fünf Tage in der Woche berichtet die blonde Moderatorin in ihrer Sendung "Leute heute" aus der Welt der Stars und Sternchen. Neben ihrem stressigen Beruf hat die Frau des Ford-Managers Wolfgang Reitzle sogar noch die Zeit gefunden, ein Kinderbuch zu schreiben, das sie jüngst auf der Frankfurter Buchmesse vorstellte. Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt Der "Doc" des FC Bayern München und der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat ein neues Buch geschrieben: "Mensch, beweg Dich!" Darin geht es um die Bedeutung des Bindegewebes für die Gesundheit. Prof. Dr. Ingelore Ebberfeld Die Neuseeländischen Maoris begrüßen sich mit einem Nasenkuss, die Russen bevorzugen den Bruderkuss. Mancherorts steht Küssen wiederum unter Strafe. Ein Küsschen in Ehren kann niemand verwehren, behauptet der Volksmund. Und im Film "Casablanca" hieß es, ein Kuss sei nur ein Kuss. Die Bremer Kulturwissenschaftlerin und "Kussexpertin" Ingelore Ebberfeld steht Frank Elstner Rede und Antwort zum Thema. Prof. Dr. phil. Dr. iur. Harro von Senger Wie setzt man eigentlich an der richtigen Stelle eine List ein? Wie schützt man sich der List eines anderen? Und welche verschiedenen "Listen" gibt es ? Der Freiburger Sinologe Harro von Senger hat ein Buch darüber geschrieben: "Die Kunst der List". Er sagt, wir Deutschen seien "listblind" und könnten noch einiges von den Chinesen lernen, die schon als Kind den überlieferten Katalog der 36 Listen lesen. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: