SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Mittwoch, 04.02.15 (Woche 6) bis Samstag, 07.03.15 (Woche 11)

Baden-Baden (ots) - Mittwoch, 04. Februar 2015 (Woche 6)/04.02.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

Tagestipp

20.15 betrifft: Das System Netto

Freitag, 06. Februar 2015 (Woche 6)/04.02.2015

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Salat, Smoothies, lange laufen - fit werden für die Traumfigur

Schlank in den Frühling? Aber ja, ist doch schließlich auch kein Problem! Diesen Eindruck vermitteln gerade jetzt in der Frühjahrszeit viele Zeitschriften und Kochbücher, die sich auflagenfördernd dem Thema Abnehmen widmen. Ob schlank im Schlaf oder im Dunkeln, die Blutgruppen- oder Steinzeitkur oder Gewichtsverlust dank püriertem Gemüse - Diäten sind mit Sicherheit eines: ein ganz dickes Geschäft. Der Markt ist überschwemmt mit erfolgsversprechenden Diätpulvern und Light-Lebensmitteln im Kampf gegen die Pfunde. Auch die Wissenschaft scheint ständig zu völlig unterschiedlichen Erkenntnissen zu kommen. Kaum eine Woche vergeht, in der nicht eine neue Studie präsentiert wird, wie das Hüftgold am schnellsten verschwindet. Was alle Schlankheitsmethoden aber gemeinsam haben: Die Zutaten zum Erfolg laufen stets auf Disziplin, kleinere Mahlzeiten und Bewegung hinaus. Doch einseitige Ernährung und endlose Entbehrung sind out: Stattdessen geht der Trend zu genussvollem und gesundem Essen auf dem Weg zur Wunschfigur. Welche Fettpolsterkiller, Fitmacher und Figur-Turbo-Kuren führen zügig zum Erfolg? Sind weniger Schokolade und mehr Sport die Lösung? Was ist der Königsweg zum dauerhaften Idealgewicht? Michael Steinbrecher fragt nach.

"Ich treibe viel Sport und esse nach der uralten chinesischen Lehre der fünf Elemente!". Auf diese Weise hält Moderatorin Anastasia Zampounidis ihre Figur in Topform. Gleichzeitig optimiert sie ihre Lebensweise ganz modern mit Hilfe eines digitalen Messgeräts, das an ihrem Handgelenk befestigt ist. Ob Blutdruck, Gewicht oder konsumierte Nahrung - unzählige Daten geben ihr Auskunft, ob sie tagsüber genügend gelaufen ist oder zu kalorienreich gegessen hat.

Für so viel Selbstoptimierung hat der Kolumnist Beda M. Stadler wenig Verständnis. Auch Sport sieht der leidenschaftliche Hobbykoch als reine Zeitverschwendung. Stattdessen plädiert er für einen genießerischen Umgang mit dem Essen und warnt vor so manchen Diät-Heilsversprechen. Auch sind seiner Ansicht nach die Erkenntnisse der Ernährungswissenschaften teilweise aufgeblasen und selten mit bahnbrechend neuen Ergebnissen. Der Schweizer Immunologe ist überzeugt: "Bei mir ist die Genetik einfach auf vollschlank programmiert. Und ich bin dick glücklicher als schlank."

So auch Joy Fleming. Doch lange haderte die Jazz- und Rocksängerin mit ihrer Figur: "Drei Schwangerschaften und viele Diäten bescherten mir meine Körperfülle. Als ich mich aber gegen Selbstkasteiung und für Lebensgenuss entschied, war das ein Befreiungsschlag." Die Kurpfälzerin ist nicht nur Musikerin mit Leib und Seele, auch die gute Küche sorgt für ihr Wohlbefinden. Mittlerweile hat sie jedes Pfund an sich lieben gelernt und ist überzeugt: "Gerade junge Männer lieben doch Frauen mit Kurven und nicht diese knochigen Hungerhaken."

Höchstgewicht: 270 Kilogramm. 20 Jahre quälte sich der ehemalige Geschäftsführer Ewald Caspari mit massiven Gewichtsproblemen durchs Leben. Jeder einzelne Schritt fühlte sich für ihn wie Hochleistungssport an, hinzu kamen Schmerzen und die hämischen Blicke auf der Straße. Doch mehr als 30 Diäten waren vergeblich. Schließlich verhalf ihm eine Magenverkleinerung dazu, 200 Kilogramm abzuspecken: "Seitdem bin ich ein anderer Mensch und führe ein völlig neues Leben." Denn heute zeigt seine Waage 77 Kilogramm an.

Für den Ernährungspsychologen Thomas Ellrott gehören Essverhalten und Emotionen eindeutig zusammen - ob es ums Zunehmen oder Abnehmen geht. "Aus diesem Grund befassen sich auch immer mehr Abnehmkonzepte mit der Regulierung des Gefühlshaushaltes und nicht mit akribischem Kalorienzählen", so der Adipositas-Experte, "denn wer sich über die Ursachen seines Übergewichts bewusst ist, für den ist Abnehmen ein Leichtes!"

Als 15-Jährige hatte Nicole Jäger einen Sportunfall, der sie zwei Jahre an den Rollstuhl fesselte. Aus Frust legte sie Kilo um Kilo zu und wog schlussendlich 340 kg. Es folgten unzählige Diäten und der Jojo-Effekt, doch vor sechs Jahren dann der Wendepunkt: Die Hamburgerin stellt ihr Essverhalten komplett um, verliert Pfund um Pfund und hat bislang ihr Gewicht annähernd halbiert. Ihr Weg aber ist noch nicht zu Ende: "Ich will weitere 60 kg abnehmen", so die 32-Jährige, die heute als Ernährungsberaterin Anderen zur Wunschfigur verhilft.

"Allein der eigene Wille ist der Schlüssel zum Erfolg. Hilfskrücken wie Abnehmcoach, Magenband oder Diätpillen führen nicht zwingend zum gewünschten Ziel", sagt Motivationstrainer Stefan Frädrich. Wichtig sei eine generelle Lebensumstellung und nicht zwanghaft mit einer Kalorientabelle durchs Leben zu laufen. Auch warnt der Mediziner vor allen kurzfristigen Diäten, die häufig in Zeitschriften hochgelobt werden.

Fasten war gestern - heute schwören Trendsetter auf Detox. Auf diese saftige Geschäftsphilosophie setzt auch Nicole Staabs. Ihre frisch gepressten Smoothies, Säfte und Suppen sollen helfen, den Körper zu entgiften und den Verdauungsapparat zu entlasten. Die Hamburgerin ist überzeugt: "Nicht nur der Stoffwechsel kann effektiver verbrennen, das Detoxen schafft auch ein neues Bewusstsein für alles Ungesunde, das wir zu uns nehmen."

Samstag, 07. Februar 2015 (Woche 7)/04.02.2015

Beitrag wird mit Videotext-Untertitel ausgestrahlt!

07.30 Planet Schule

Händel - Der Film Erstsendung: 12.04.2009 in Das Erste

Freitag, 13. Februar 2015 (Woche 7)/04.02.2015

Beitrag ist keine WH von DI!

01.15 kabarett.com/stefan waghubinger

Erstsendung: 14.09.2012 in SWR/SR

Freitag, 20. Februar 2015 (Woche 8)/04.02.2015

21.00 Tierparks im Südwesten

Löwen, Elefanten, Eisbären, Wölfe - aber auch Haustiere, die Stadtkinder nur aus dem Bilderbuch kennen. Die Tierparks im Südwesten haben eine lange Tradition und eine wichtige Aufgabe beim Schutz bedrohter Tierarten. Die Wilhelma in Stuttgart ist der berühmteste Tierpark im Südwesten, aber auch der Affenberg am Bodensee oder der Zoo in Neuwied sind einen Besuch wert. Durch die Sendung führen eine Zooinspizientin und ein Tierfotograf: Alexander Japes arbeitet am Zoo Neuwied. Gemeinsam mit Fotograf Harald Löffler und seiner Kamera erkundet er die Wilhelma - auf der Suche nach den schönsten Motiven und spannendsten Tierarten.

Montag, 23. Februar 2015 (Woche 9)/04.02.2015

14.45 Länder - Menschen - Abenteuer

Jenseits von Bollywood - Indiens Frauen zwischen Mythos und Wirklichkeit

Alle 20 Minuten wird in Indien eine Frau vergewaltigt, so die offiziellen Zahlen. Weibliche Föten werden nach wie vor abgetrieben, Witwen verbrannt und häusliche Gewalt gegenüber Frauen ist in vielen Familien an der Tagesordnung. 95 Prozent aller Ehen sind auch im "modernen Indien" arrangiert. Zwar sind per Gesetz Frau und Mann inzwischen gleichgestellt, doch ist "die größte Demokratie der Welt" eine durch und durch patriarchalische Gesellschaft.

Filmemacher Pierre Combroux ist durch Indien gereist, um dem Selbstverständnis der Frauen dort auf die Spur zu kommen. Was bedeutet "Weiblichkeit" in einem Land, das seine Schönheitsideale seit Jahrtausenden in Mythen und Legenden festgeschrieben hat? Wo "Schönheit" immer auch Spiegel des Göttlichen ist und "Anmut" keine veraltete Vokabel, sondern nach wie vor das Ideal einer traditionsverankerten Gesellschaft. Wo in Göttinnen wie Durga und Kali zwar geballte Frauenpower angebetet wird, sich junge Mädchen jedoch nicht trauen, "im kleinen Schwarzen" in die Disko zu gehen. Der Film lässt Frauen zu Wort kommen, die tief in der indischen Tradition verwurzelt sind, wie die Tänzerin Sujata Mohapatra. Für sie ist der klassische Tempel-Tanz die Verkörperung von Weiblichkeit und Spiritualität. Auch die Modedesignerin Anamika Khanna möchte das Erbe ihrer Vorfahren pflegen, indem sie auf traditionelle Schnitte und Stoffe setzt und im Norden Kalkuttas versucht die junge Suraja Tagore nicht nur den Familienpalast zu erhalten, sondern auch das geistige Erbe weiterzutragen, indem sie sich für die Bildung von Frauen engagiert.

Pierre Combroux trifft aber auch auf Frauen, die von einem gesellschaftlichen Wandel erzählen, von Aufbruch und Veränderung. Wie Threety Irani, die erste Frau, die in Ostindien einen Schönheitssalon eröffnete und seit 35 Jahren das Selbstbewusstsein ihrer Kundinnen stärkt. Die Regisseurin Aparna Sen, die angefeindet wird, weil sie in ihren Filmen mit traditionellen Rollenbildern bricht oder die Schmuckdesignerin Eina Ahluwalia, die Kollektionen gegen häusliche Gewalt entwirft und für die jedes Schmuckstück eine Liebeserklärung an die Stärke der Frauen ist.

Der Film zeigt ein Land zwischen Tradition und Moderne. Ein Land, in dem sich die Frauen langsam verändern und zu wichtigen Akteurinnen einer freieren Gesellschaft werden.

Freitag, 06. März 2015 (Woche 10)/04.02.2015

21.00 Kulturlandschaften im Südwesten

Der Südwesten ist reich an wunderbaren Naturlandschaften - und an ganz speziellen Landschaften, die von Menschenhand geschaffen worden sind. Die Land- und Forstwirtschaft hat ganze Gegenden verändert und geprägt. Am deutlichsten zeigt sich das rund um den Kaiserstuhl, wo eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt heimisch geworden ist. Aber auch auf der Schwäbischen Alb oder im Hunsrück lässt sich gut nachvollziehen, wie die Menschen in den vergangenen Jahrhunderten ihr Umfeld verändert haben. Durch die Sendung führen zwei Experten in Sachen Landschaftspflege. Ute Seitz ist Naturführerin in der Südpfalz, und Reinhold Treiber macht den Landwirten im Kaiserstuhl den Naturschutz schmackhaft. Gemeinsam sind sie im Freilichtmuseum Beuren unterwegs. Hier kann man ein Tag lang Bauer sein, hautnah erfahren, wo das Korn für die Brötchen herkommt und wie es verarbeitet wird.

Samstag, 07. März 2015 (Woche 11)/04.02.2015

Geänderten Programmablauf beachten!

03.35 (VPS 03.34) Stern der Liebe (WH) (Southwest) Spielfilm Deutschland/Südafrika 2001 Erstsendung: 28.09.2001 in Das Erste Autor: Nikolai Müllerschön Rollen und Darsteller: Thomas Kesselbach____Uwe Ochsenknecht Marcus Holt____Miroslav Nemec Julia Holt____Elena Sofia Ricci Van Hooten____Reiner Schöne Ruben____James Winkler Casey____David Dukas Taxifahrer____Dingaan Mokebe Professor Heinrich____Hagen Mueller-Stahl und andere Drehbuch: Nikolai Müllerschön Kamera: Igor Luther Musik: Michael Hofmann de Boer

05.05 Meine Traumreise von den Karpaten nach Österreich (WH) Mit dem Traktor auf Tour

(bis 05.35 - weiter wie mitgeteilt)

SWR Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel 07221/929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: