SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR)
Die Themen für die Woche 42 vom 15. bis 19. Oktober 2001

    Baden-Baden (ots) -
    
    Kaffee oder Tee? - Das Nachmittagsbuffet
    
    Moderation: Ernst-Marcus Thomas
    
    Montag, 15. Oktober 2001
    
    16.05 Uhr    Tipps und Tricks: Hautnah: "Bohemian" - Neue Frisuren
                        aus Paris: Herbst/Wintermode der Haute Coiffure  
                        Française
    Experte: Roman Kilgus, Friseur

    16.15 Uhr    Kochen und Backen: Essen und Trinken: "Rheinisches
                        Muschelessen"
    16.45 Uhr    Gute Reise: "Niederländische Antillen - Die Insel
                        Bonaire"
    Beim "Gute-Reise-Rätsel" sind 250,- DM zu gewinnen
    
    Als Niederländische Antillen werden im allgemeinen Sprachgebrauch
jene in der südlichen Karibik verstreuten sechs kleinen Inseln
bezeichnet, die sich seit dem 17. Jh. bis zu ihrer  Unabhängigkeit im
Jahre 1954 in holländischem Kolonialbesitz befanden.
    
    Bonaire ist das zweitgrößte, aber am dünnsten besiedelte und am
wenigsten vom Tourismus geprägte Eiland der Niederländischen
Antillen. Das Leben der knapp 12.000 Bewohner verläuft in ruhigen
Bahnen. Die etwa 50.000 Besucher pro Jahr stören den Alltag der Insel
kaum, denn sie kommen in erster Linie wegen der märchenhaften
Tauchreviere.
    
    Hier kann man eine unberührte Unterwasserwelt kennenlernen, die
ihresgleichen auf der Welt sucht. 1979 wurde das gesamte Riff als
"Bonaire Marine Park " unter besonderen Naturschutz gestellt.
    
    Die seit Millionen von Jahren anhaltenden Korallenablagerungen um
den vulkanischen Kern der Insel bildeten das Riff rund um Bonaire.

    Das ganze Jahr über herrschen in etwa die gleichen tropischen
Verhältnisse: Jeden Tag Sonnenschein und Temperaturen zwischen 25 und
29 Grad Celsius, ein angenehm kühler Wind, vereinzelte Schauer in den
Monaten Oktober bis Dezember.
    
    
    17.05 Uhr  Gäste und Feste: "Drachenspiele", mit Cornelia Kräuter
    17.10 Uhr  Kaffee oder Tee? - Quiz, bis zu 500,- DM sind zu
                      gewinnen
    
    17.25 Uhr  Abenteuer Alltag: Recht und Finanzen (Call-In):
                      "Sozialhilfe"
    Im Studio Rainer Sommer, Sozialamt Landkreis Ravensburg
    
    Die Sozialhilfe soll in Not geratenen Bürgern, die nicht auf
anderweitige Unterstützung zählen können, ein menschenwürdiges Leben
ermöglichen. Als "Netz unter dem sozialen Netz" greift die
Sozialhilfe dann nur dann ein, wenn die betroffenen Personen nicht in
der Lage sind, sich aus eigener Kraft zu helfen oder wenn die
erforderliche Hilfe nicht von anderen, insbesondere Angehörigen oder
von Trägern anderer Sozialleistungen erbracht wird.
    
    Unser Experte im Studio beantwortet live die Fragen der Zuschauer
am Telefon.
    
    17.40 Uhr  Atelier: "...in drei Teilen", mit Manfred Jung,
                      Theatermaler
    17.50 Uhr  Montagsthema: Aktion Herzenssache:
    Im Studio Fritz Raff, Intendant des Saarländischen Rundfunks
    
    
    Dienstag, 16. Oktober 2001
    
    16.10 Uhr  Tipps und Tricks: Werkstatt: "Heizung entlüften", mit
                      Thomas Röhrig
    16.15 Uhr  Kochen und Backen: Lafer kocht: "Apfelkuchen,
                      Rengsdorfer Apfeltorte, Apfelkuchen für den Herrn      
                      Bischof, Apfelkuchen mit Karamellsauce"
    16.45 Uhr  Gute Reise: "Die Westpfalz", beim "Gute-Reise-Rätsel"
                      sind 250,- DM zu gewinnen.
    
    Sonntags geht der Herrgott in der Vorderpfalz spazieren, aber
werktags hält er sich hier, in der Westpfalz auf. So hat der Dichter
Paul Münch seine Heimat charakterisiert. Die Westpfalz, von einer
herben Schönheit, kennt nicht die Üppigkeit der Vorderpfalz.
    
    Vom 562 Meter hohen Potzberg, dem König der Westpfalz, kann der
Besucher bei gutem Wetter die ganze Westpfalz überblicken. An klaren
Tagen kann man dort bis zum Odenwald, Schwarzwald, zu den Vogesen,
dem Hunsrück und Taunus sehen. Die Westpfalz grenzt im Süden an
Frankreich, im Westen an das Saarland, im Norden an Lauter und Glan.
    
    Die beschauliche Dörfer und gemütliche Städtchen der Westpfalz
erkundet der Urlauber am besten zu Fuß oder auf dem Fahrrad.
Ausgezeichnet beschriebene und markierte Routen erleichtern dieses
Vorhaben.
    
    17.05 Uhr    Kochschule live: "Couscous", mit Susanne Hornikel
    17.10 Uhr    Kaffee oder Tee? - Quiz, bis zu 500,- DM sind zu
                        gewinnen
    17.25 Uhr    Abenteuer Alltag: Arbeit & Rente (Call-In): "BfA:
                        freiwillige Versicherung "
    Experte im Studio: Thomas Brochlos, BfA Stuttgart
    
    Unter bestimmten Vorrausetzungen kann sich der Versicherungsnehmer
selbst versichern, obwohl er nicht oder nicht mehr der
Versicherungspflicht unterliegt. Grundsätzlich erhöht jeder Beitrag
die spätere Rente. Dabei ist es im allgemeinen gleich, ob man viele
niedrige oder wenige hohe Beiträge in einem Jahr entrichtet.
Interessant ist die freiwillige Beitragszahlung - etwa für Frauen,
die lange Kindererziehungszeiten haben. Unser Experte im Studio
beantwortet dazu live die Fragen der Zuschauer am Telefon.
    
    17.45 Uhr  Frank Laufenbergs Musikgeschichten: Roxy Music:
                      "Avalon"
    
    
    Mittwoch, 17. Oktober 2001
    
    16.10 Uhr    Tipps und Tricks: Eingefädelt: "Der richtige Strumpf
                        für schöne Beine "
    Mit Miriam Christmann
    16.15 Uhr    Kochen und Backen: Einfach köstlich!: "1. Das
                        märchenhafte Weserbergland"
    16.45 Uhr    Gute Reise: "Dänemark: Kopenhagen, Erbseninseln und
                        Bornholm "
    Beim "Gute-Reise-Rätsel" sind 250,- DM zu gewinnen.
    
    Kopenhagen, die Metropole am Öresund gehört zu den charmantesten
Großstädten der Welt. Das Herz der Stadt ist der "Rådhuspladsen", der
weitläufige Rathausplatz im italienischen Renaissance-Stil. Dort
beginnt die sehenswerte Fußgänger- und Geschäftsstraße "Strøget". Im
Hafenviertel "Nyhavn" trifft man sich hingegen in engen, dunklen
Seemannslokalen. Der ganze Kai ist inzwischen zu einem ausgedehnten,
lebhaften Gartenlokal geworden. Aber Kopenhagen ist auch berühmt für
seine vielen Museen.
    
    Auf der dänischen Ostsee- Insel Bornholm wohnen 46.000 Menschen.
Diese Insel südöstlich von der schwedischen Küste und ist kleiner als
die Stadt Hamburg, doch auf Bormholm sind nahezu alle Landschaften
Nordeuropas zu finden: vielfältige Klippenküsten und weite, feine
Sandstrände, Wälder, Hochmoore und Heidelandschaften.
    
    Nördlich von Bornholm liegt die winzige Inselgruppe der
Erbseninseln. Die bei Künstlern und Seglern beliebte Insel
Christiansö ist zum Beispiel nur 710 Meter lang und 430 Meter breit.
Trotz ihrer nördlichen Lage haben die Erbseninseln ein fast
mediterranes Klima.
    
    17.05 Uhr      Wohl fühlen: "mit Heilpflanzen: Thymian",
                         mit Ursel Bühring, Freiburger Heilpflanzenschule
    17.10 Uhr      Kaffee oder Tee? - Quiz, bis zu 500,- DM sind zu
                         gewinnen
    17.20 Uhr      Abenteuer Alltag: Tierarzt: "Vögel und ihre
                         Krankheiten"
    Expertin: Sabine Köninger, Tierärztin
    
    Der Wellensittich ist beinahe das ideale Haustiere für Menschen
jenseits der Siebzig: Gassi gehen bei Wind und Wetter fällt weg, man
braucht sich nicht nach ihm zu bücken, und er fliegt auch noch von
alleine auf die Schulter. Außer für ältere Vogelhalter, die den
ganzen Tag Zeit für ihren kleinen Vogel haben, gilt: Am besten von
Anfang an zwei Tiere zusammen halten.
    
    Wie sieht ein gesunder Wellensittich aus? Das Gefieder sollte gut
anliegen und matt glänzen, die Schwanz- und Schwungfedern müssen
ausgebildet und dürfen nicht geknickt sein. Füße und Zehen sollten
gerade sein. Die beiden mittleren Zehen weisen nach vorne, die beiden
äußeren nach hinten.
    
    Unsere Expertin im Studio beantwortet dazu live die Fragen der
Zuschauer am Telefon.
    
    17.35 Uhr      Wohnen: Asiatische Kunst
                         Mit Michael Trautmann, Experte für asiatische Kunst
    17.45 Uhr    Foersters Filmtipp: "Moulin Rouge"
    Regie: Baz Luhrmann, Darsteller: Nicole Kidman, Ewan McGregor,
    John Leguizamo
    Kinostart: 18.10.2001
    
    In seiner grandios artifiziellen und bombastischen Bohemian
Rhapsody über die zum Scheitern verurteilte Liebe eines unschuldigen
Schriftstellers zu einer Kurtisane im Sündenbabel Moulin Rouge
erweckt Baz Luhrmann im Rausch von Can-Can, Absinth und allen anderen
denkbaren Klischees die schon tot geglaubte Form des Musicals auf
spektakuläre Weise zu neuem Leben. Der Künstlername des von Nicole
Kidman im Stil einer Vierziger-Jahre-Diva dargestellten
Moulin-Rouge-Stars Satine ist "funkelnder Diamant" - eine
treffende Beschreibung für den Eröffnungsfilm der diesjährigen
Filmfestspiele von Cannes.
    
    
    Donnerstag, 18. Oktober 2001
    
    16.05 Uhr    Weinecke: "Wein selbstgemacht - der Abstich"
    Im Studio: Werner Eckert, SWR-Umweltredaktion und Weinexperte
    
    Wie wird aus Traubensaft Wein? Na, von selbst, werden die meisten
denken. Weit gefehlt - guter Wein bedeutet viel Arbeit - auch und vor
allem nach der Traubenlese. Wie es geht, zeigt die Service-Sendung
"Kaffee oder Tee?". Live im Studio wird jeder Schritt transparent.
Die Trauben wurden bereits gekeltert und der Most hatte Zeit zu
gären. Der "Abstich" steht an. Der junge Wein wird von der Hefe
getrennt, "geschönt" und geschwefelt. In einer Woche, am 25. Oktober,
kommt der zweite Abstich und am 15. November steht der krönende
Abschluss an.

    Werner Eckert, SWR-Fachredakteur aus Mainz, ist unser "Weinmacher"
im Studio. Rat und Hilfe geben die Wissenschaftler der Staatlichen
Lehr- und Forschungsanstalt in Neustadt an der Weinstraße.
    
    16.15 Uhr        Kochen und Backen: Alfredissimo - zu Gast:
                          Schauspielerin Sonja Kirchberger
                          Grappakartoffeln mit Tomaten-Rucola-Gemüse
    16.45 Uhr        Gute Reise: "Genua", beim "Gute-Reise-Rätsel" sind
                          250,- DM zu gewinnen
    
    Genua lässt sich nicht mit Zahlen beschreiben. Die Stadt ist eine
Herausforderung an alle fünf Sinne. Ein Ort, den man nur lieben oder
hassen kann - ähnlich wie New York oder Berlin. Denn Genua ist alles
in einem. Prächtig und heruntergekommen, lärmend und still, abweisend
und umarmend. Die ligurische Metropole ist bei Italien-Urlaubern vor
allem als Hafenstadt bekannt. Dabei hat die Geburtsstadt von Kolumbus
weit mehr Aufmerksamkeit verdient. Unter dem lichten Grau ihrer
Schieferdächer verbergen sich prächtige Paläste, mit einem
unvorstellbaren Reichtum an Kunstschätzen. Viele davon sind seit
Jahrhunderten im Besitz der gleichen Familien. Die Altstadt Genuas
ist vier Quadratkilometer groß und das mittelalterliche Zentrum ist
eines der größten Europas. Ein Labyrinth schmaler dunkler Gassen mit
Namen, deren Geheimnis man entschlüsseln möchte.
    
    Die schönste Reisezeit sind der Frühling und die Monate
September/Oktober. Die Sommermonate sind heiß. Im August sind viele
Genuesen verreist und die Geschäfte geschlossen.
    
    17.05 Uhr    Tipps und Tricks: Alles frisch: "Kohl",
                        Expertin: Dr. Silke Bauer, Ernährungswissenschaftlerin

    17.10 Uhr    Kaffee oder Tee? - Quiz, bis zu 500,-DM sind zu
                        gewinnen
    17.25 Uhr    Abenteuer Alltag: Startklar (Call-In): "Feilschen beim
                        Neuwagenkauf"
    Im Studio Wolf-Dieter Ebersbach, SWR-Verkehrsredaktion
    
    Das Rabattgesetz ist gefallen. Außerdem hat in diesem Jahr waren
auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt die neuen
Serien-Modelle zu bewundern. Ideale Bedingungen für den Neuwagenkauf
also?

    Wie sieht es mit Auslaufmodellen nach der IAA aus? Soll der Kunde
eher nach Abschlägen, etwa in Form von einer kostenlosen Inspektion
oder einem kostenlosen Autoradio zu fragen statt nach einem
Preisnachlass? Gibt es Automarken, die besonders großzügig sind?
    
    Unser Experte im Studio beantwortet dazu live die Fragen der
Zuschauer am Telefon.
    
    17.50 Uhr    Haushaltstipp: "Haushaltsmanagement"
    Expertin: Silvia Frank, Hauswirtschafts-Meisterin
    
    Das bisschen Haushalt ist doch kein Problem...
    Von wegen! Wenn einen dann auch noch Kinder oder Beruf in Anspruch
nehmen, kann die Hausarbeit schnell zum Stressfaktor werden. Eine
klare Organisation mit Aufgaben-Listen und das richtige
Zeit-Management können da Wunder wirken.
    
    
    Freitag, 19. Oktober 2001
    
    16.05 Uhr    Tipps und Tricks: Mein grüner Daumen: "Grabgestaltung
                        - Lebendiges Gedenken"
    Expertin: Martina Gräßer, Gärtnerin
    16.15 Uhr    Kochen und Backen: Kochkunst mit Klink: "Halloween":
                        Kürbis mit Aprikosengratin,
                        Geröstete Kürbiskerne mit Artischockenchips
    16.45 Uhr    Gute Reise (Call-In): " all inclusive", Experte:
                        Joachim Bech, SWR-Reiseredakteur
    
    Ein "all inclusive-Urlaub" ist auf den ersten Blick ganz praktisch
und preiswert: Die Gesamt-Kosten für den Urlaub wirken überschaubar,
schließlich gibt es keinen finanziellen Mehraufwand für Essen und
Getränke, Sportangebote oder Ausflüge. Aber ist ein
all-inclusive-Urlaub tatsächlich günstiger? Was sollte das
Urlaubspaket enthaltet, damit es seinen vielversprechenden Namen auch
verdient? Fragen Sie unseren Reise-Experten Joachim Bech.
    
    17.05 Uhr    "Sonntagskuchen" - Backen live im Studio: "Russischer
                         Zupfkuchen"
    Mit Eva Hess, Konditormeisterin
    17.10 Uhr    Kaffee oder Tee? - Quiz, bis zu 500,-DM sind zu
                        gewinnen
    17.25 Uhr    Abenteuer Alltag: Computerecke (Call-In): "Der
                        Flüster-PC"
    Experte: Andreas Reinhardt, Fachjournalist
    
    Dem PC kommen heutzutage immer neue Aufgaben zu. Da stören
lärmende Festplatten und heulende Lüfter. Unser Experte im Studio
erläutert, wie man mit einfachen Mitteln zum leisen PC kommt und
beantwortet dazu die Fragen der Zuschauer live am Telefon.
    
    17.35 Uhr    Buchtipp:
    Hubert Ortkemper (Hg.)
    "Liebling mein Herz lässt dich grüßen.
    Der erfolgreichste UFA-Filmkomponist erinnert sich"
    Henschel Verlag, 320 Seiten, 48,- DM, ISBN 3894873981
    
    "Das gibt's nur einmal", "Ein Freund, ein guter Freund", "Das muss
ein Stück vom Himmel sein" - seine Lieder sind bis heute Ohrwürmer,
er selber ist jedoch so gut wie unbekannt: Werner Richard Heymann. Er
war der erfolgreichste Schlagerkomponist der Glanzzeit der Ufa-Filme,
ohne seine Musik wären Klassiker wie "Die Drei von der Tankstelle",
"Der Kongress tanzt" oder "Ninotschka" nie zur Legende geworden.
Jetzt sind seine auf Tonband gesprochenen Memoiren aus dem Nachlass
erschienen, ein einzigartiges Zeugnis eines deutsch-jüdischen
Schicksals.
    
    17.45 Uhr  Oldie-Ecke mit Manfred Sexauer: "SOS von ABBA"
    Mit einem Ausschnitt vom Auftritt beim Musikladen aus dem Jahr
1975.
    
    Fotos in Download-Qualität im Internet abrufbar unter
www.ard-foto.de, Button "Allgemein"
    
    
ots Originaltext: Südwestrundfunk (SWR)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.:
07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: