SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Programmergänzungen Woche 42

    Baden-Baden (ots) -

    Samstag, 13. Oktober 2001  (Woche 42)/11.10.2001
    
    22.20    Frank Elstner: Menschen der Woche
    
    Die Gäste:
    
    Heino ist der deutsche Schlager-Markenartikel schlechthin. 98
Prozent der Deutschen kennen seinen Namen, und er hat über 40
Millionen Schallplatten verkauft. Der Mann mit den strohblonden
Haaren und der dunklen Brille hat sich in 40 Jahren Musikkarriere
nicht nur bei Volksmusikliebhabern zu einer Kultfigur entwickelt.
    
    Der "Rüpel mit Herz", wie Heinz Hoenig oft von der Presse genannt
wird, schlägt ganz neue Töne an: Im November wird seine CD
"Familienbande" veröffentlicht. Wird man den Schauspieler, der im
"Großen Bellheim" seinen Durchbruch feierte, von nun an häufiger im
Tonstudio als im Fernsehen antreffen? Wie wichtig ist dem
Schauspieler seine auf der CD besungene Familie ?
    
    Zurzeit ist Helge Schneider mit seinem neuen Programm "Plautze
voll" auf Solo-Tournee. Auch auf der Frankfurter Buchmesse (10. bis
15. Oktober), sagt Schneider, finde der Besucher seine Bücher in den
Auslagen, etwa "Der Scheich mit der Hundehaarallergie". "Keiner, der
ernsthaft darüber nachdenkt, kann etwas mit meinen Büchern anfangen",
glaubt der Musiker und Komiker" "Meine Bücher sind zu tiefgreifend."
Der "Katzeklo"-Komponist wird im Dezember zum dritten Mal Vater.
    
    Die Anti-Baby-Pille wird 50 Jahre alt. Am 15. Oktober 1951 gelang
dem damals 27-jährigen
    Chemiker Carl Djerassi samt Team die erste Synthese eines
hormonellen Empfängnisverhütungsmittels. Mit seinem neuen Buch "This
man's pill
    Sex - die Kunst und Unsterblichkeit" ist er derzeit auf Lesereise.
Der vielseitig begabte Djerassi, erlangte nicht nur als Kunstsammler
Weltruf erlangte. In dieser Woche feierte er am New Yorker Broadway
Premiere mit seinem Theaterstück "Unbefleckt".      
    
    Die Angst vor Milzbrand und Pocken war selten so groß wie in
diesen Tagen. Biowaffen sind das Thema der Woche. Aber wie groß ist
die Bedrohung wirklich? Für Aufklärung sorgt der Zellbiologe Dr. Jan
van Aken. Der Hamburger gründete 1999 mit Kollegen in den USA das
"shunshine project", das kritische Forschung und
Öffentlichkeitsarbeit zu biologischen Waffen betreibt.
    
    Am Donnerstag starben neun Menschen bei einem Flugzeugabsturz in
Alaska, am Montag ereignete sich auf dem Mailänder Flughafen ein
schreckliches Flugzeugunglück,  als ein deutsches Kleinflugzeug mit
einer schwedischen Linienmaschine kollidierte. 118 Menschen starben.
Grund dieser Katastrophe war ein nicht funktionierender Bodenradar.
Hätte dieses Unglück verhindert werden können? Heiko Teegen ist
Herausgeber einer Fachzeitschrift für Luftfahrt und selbst Pilot. Er
kritisiert die Sicherheitsstandards auf den europäischen Flughäfen
schon seit längerer Zeit, und hält die Berichterstattung über das
Unglück für skandalös.
    

    Montag, 15. Oktober 2001  (Woche 42)/11.10.2001
    
    Nachgeliefertes Thema beachten!
    
    21.00    Teleglobus
                 Zwischen Kolchose und Koran
                 Von Turkmenistan nach Usbekistan
    
    
    Dienstag, 16. Oktober 2001  (Woche 42)/11.10.2001
    
    Nachgeliefertes Thema beachten!
    
    05.30    Teleglobus (WH)
                 Zwischen Kolchose und Koran
                 Von Turkmenistan nach Usbekistan
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.:
07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: