SWR - Südwestrundfunk

Vorsicht, Verbraucherfalle! Ab Montag, 10. November 2014 um 20.15 Uhr im Ersten

Stuttgart (ots) - "Vorsicht, Verbraucherfalle!" entlarvt die Verkaufstricks von Händlern, Herstellern und Dienstleistern - und das auf ungewöhnliche Weise: ARD-Reporter analysieren die Maschen, drehen den Spieß um und schlagen mit denselben Tricks in öffentlichkeitswirksamen Aktionen zurück. So ermöglichen sie einen Blick hinter die Kulissen, entzaubern das Vorgehen von Industrie und Handel und sorgen für mehr Transparenz für die Kunden. "Vorsicht, Verbraucherfalle!" verlässt hier das herkömmliche Muster traditioneller Ratgebersendungen und geht einen ganz neuen Weg - investigativ und informativ.

Die Themen der ersten Sendung:

Teure Luft - große Verpackung, wenig Inhalt Teepackungen, die plötzlich viel weniger Beutel enthalten. Müsli, das nur zur Hälfte gefüllt ist. Cremepackungen mit doppeltem Boden. In Supermärkten geht "Vorsicht, Verbraucherfalle!" auf die Jagd nach Mogelpackungen. Packungen, die wesentlich größer sind als sie sein müssten - ein raffinierter Trick, um den Verbrauchern mehr Inhalt vorzugaukeln. Vor Gericht haben Verbraucherschützer kaum Chancen, denn die gesetzlichen Regelungen lassen zu viele Schlupflöcher. Die ARD-Reporter sind den gesetzlichen Lücken auf der Spur. Und bringen den Herstellern die teure Luft aus den Verpackungen zurück.

Wellness-Schwindel - warum Hotels viel versprechen dürfen und wenig halten müssen Ein schönes Zimmer, ein üppiges Frühstücksbüffet und ein moderner Wellness-Bereich. So das Versprechen auf der Internetseite des Hotels. Doch die Realität sieht ganz anders aus: Das Zimmer winzig, die Sauna klein, der Ruheraum spartanisch. Werbung mit schönem Schein. Wie kann das sein? "Vorsicht, Verbraucherfalle!" zeigt die Tricks der Branche und wird selbst zum Hotelier. In Bernkastel-Kues entsteht aus einfachen Mitteln aus einer ehemaligen Pension eine vermeintliche Wellness-Oase. Mit schicker Internetseite und einem stylischen Prospekt geht es auf Gästefang.

Das Geschäft mit Regionalprodukten - wie Kunden mit Heimatgefühlen geködert werden Produkte, die mit Heimat oder Region werben, landen bei Verbrauchern gerne im Einkaufskorb. Sie glauben an eine bessere Qualität, geben dafür gern etwas mehr Geld aus. Doch wo "regio" drauf steht, muss nicht immer "regional" drinstecken. Die Reporter von "Vorsicht, Verbraucherfalle!" zeigen, wie die Hersteller die Kunden mit Marketingstricks geschickt hinters Licht führen. Aus Früchten aus aller Welt wird die Marmelade "Sachsens Beste". Klingt unglaublich, ist aber ganz legal.

"Vorsicht, Verbraucherfalle!" am Montag, 10. November 2014, um 20.15 Uhr im Ersten. Teil 2 am 24. November 2014 im Ersten.

 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: