SWR - Südwestrundfunk

Dreharbeiten zur SWR-Kinokoproduktion "Die dunkle Seite des Mondes"

Baden-Baden/Köln/Berlin/Luxemburg (ots) - Stefan Rick inszeniert nach dem gleichnamigen Bestseller von Martin Suter / Mit Moritz Bleibtreu, Nora von Waldstätten und Jürgen Prochnow

Wer bestimmt die Regeln, nach denen in unserer Gesellschaft gespielt wird? Und was passiert, wenn man deren Grenzen überschreitet? Wenn man das Gleichgewicht verliert auf dem schmalen Grat zwischen einer scheinbar intakten Fassade und dem unkontrollierten Durchbrechen verborgener Instinkte? So ergeht es Urs Blank in "Die dunkle Seite des Mondes". Von seinen angestammten Jagdgründen - seinem Beruf, der ihn als so skrupellosen wie erfolgreichen Anwalt der Hochfinanzwelt zu einem angesehenen Mitglied der Gesellschaft gemacht hat - hin zum Leben abseits aller Konventionen ist es für ihn nur ein kurzer Trip mit einem halluzinogenen Pilz. Der völlig unerwartet seine dunkle Seite zum Vorschein bringt und damit alles in Frage stellt, was und wer Urs Blank bislang war.

In der SWR-Kinokoproduktion "Die dunkle Seite des Mondes" nach dem gleichnamigen Roman von Martin Suter erzählt Regisseur Stefan Rick davon, dass manchmal ein kleiner Zufall genügt, damit zum Vorschein kommt, wer wir wirklich sind. Er versammelt dazu ein hochkarätiges Ensemble vor der Kamera: Moritz Bleibtreu spielt Urs Blank, Nora von Waldstätten das Hippiemädchen Lucille und Jürgen Prochnow Blanks Widersacher Pius Ott. In weiteren Rollen spielen u. a. Doris Schretzmayer, Luc Feit, Nickel Bösenberg und Marco Lorenzini. Das Drehbuch zu "Die dunkle Seite des Mondes" schrieb Stefan Rick gemeinsam mit Catherina Junk.

Die Dreharbeiten begannen am 27. September. Aktuell wird noch bis Ende November in Luxemburg gedreht, anschließend werden die Dreharbeiten bis Mitte Dezember in Köln und Berlin fortgesetzt. Voraussichtlich im Herbst 2015 bringt Alamode Film den Film in die deutschen Kinos.

"Die dunkle Seite des Mondes" ist eine Produktion von Port au Prince Film & Kultur Produktion, Amir Hamz und Jan Krüger, und IRIS Productions, Nicolas Steil, in Koproduktion mit dem SWR (Redaktion: Stefanie Groß), ARD Degeto (Redaktion: Christine Strobl) und Film1 sowie in Zusammenarbeit mit Arctic Pictures (Co-Produzent: Tobias Queisser) und Lailaps Pictures (Co-Produzent: Nils Düncker). Gefördert wird die Produktion von der Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen, dem Film Fund Luxembourg und dem Medienboard Berlin-Brandenburg.

Drehstartfoto unter ard-foto.de

Pressekontakt:

Pressekontakt: SWR, Annette Gilcher, Tel.: 07221 929-24016,
annette.gilcher@swr.de
boxfish films, Philipp Graf: graf@boxfish-films.de / 030 44044753

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: