SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR)
50 Wochen Programm in Hörfunk, Fernsehen und Internet ab 1. Oktober: SWR stellt 100 Einwanderer in Baden-Württemberg vor

Baden-Baden (ots) - Der Südwestrundfunk (SWR) in Stuttgart startet am 1. Oktober das multimediale Programmprojekt "Face Migration - Grenzenlos". Im Mittelpunkt stehen 100 Menschen, die einst als Zuwanderer nach Baden-Württemberg kamen und mit ihrem Leben und ihrer Arbeit dieses Bundesland politisch, kulturell, sozial oder wirtschaftlich bereichern. Diese 100 Einwanderer werden für Hörfunk, Fernsehen und einen Bildband portraitiert und in den SWR-Programmen über 50 Wochen lang vorgestellt. Ziel ist es, Migration als positives Merkmal der multikulturellen Gesellschaft Baden-Württembergs darzustellen. Die 50 Programmwochen entsprechen dabei dem fünfzigsten Landesjubiläum, das der Südweststaat im kommenden Jahr begeht. Baden-Württemberg wurde wie kein anderes deutsches Bundesland in seiner erfolgreichen Geschichte von Migration geprägt. Im Auftrag von SWR International, dem Hörfunkprogramm für Ausländer auf Mittelwelle, wird die aus Brasilien stammende und in Fellbach wohnende Künstlerin Luzia Simons bis Ende 2001 alle 100 Einwanderinnen und Einwanderer photographieren und künstlerisch portraitieren. Aus diesen Fotografien wird ein Bildband entstehen. 2002 folgt eine Ausstellung in Galerien, Ausstellungshallen und Kulturinstituten, die alle 100 Portraits zeigt. Parallel dazu besuchen Hörfunk- und Fernsehteams die Personen. Das Projekt "Face Migration - Grenzenlos" startet am Montag, 1. Oktober 2001 um 18.50 Uhr in der Sendung "Treffpunkt bei" im baden-württembergischen Südwestfernsehen. Dort wird die Künstlerin Luzia Simons in einem 30-minütigen Feature vorgestellt. Ab Dienstag, 2. Oktober 2001, beginnt die Reihe der Portraits als Hörfunkbeitrag für die Wellen SWR1, SWR4 und SWR International. Und in der Landesschau des baden-württembergischen Südwestfernsehen werden ebenfalls ab 2. Oktober jeden Dienstag um 19.20 Uhr Kurzportraits von rund 50 der photographierten Migranten zu sehen sein. Am Projekt sind die Fachredaktion SWR International, die Landesschau-Redaktion, die SWR-Intendanz, der Ausländerbeauftragte und das Justizministerium des Landes Baden-Württemberg, das Büro des Integrationsbeauftragten der Landeshauptstadt Stuttgart sowie weitere öffentliche Einrichtungen beteiligt. Ferner wird es eine virtuelle, multimediale Ausstellung auf den Internetseiten des SWR unter www.swr.de geben. Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter www.swr.de/presse/news/index.html. ots Originaltext: Südwestrundfunk (SWR) Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: