SWR - Südwestrundfunk

SWR
Das Erste, Donnerstag, 27. September 2001
23.00 - 23.30 Uhr Menschen, Macht, Krisen - 50 Jahre Bundesverfassungsgericht

Baden-Baden (ots) - Seit fünfzehn Jahren berichtet Karl-Dieter Möller vom SWR für das Erste über das Bundesverfassungsgericht und seine Entscheidungen aus Karlsruhe. Er hat in dieser Zeit Präsidenten und Bundesverfassungsrichterinnen und -richter kommen und gehen sehen, hat die Urteile des Gerichts Millionen Zuschauern erläutert und kommentiert. In seinem Film-Rückblick auf das fünfzigjährige Bestehen des Bundesverfassungsgericht versucht Karl Möller, die Menschen zu zeigen, die mit großen und kleinen Anliegen nach Karlsruhe gegangen sind, um Recht zu erlangen. Er belegt die Macht des Bundesverfassungsgerichts, die sich in seinen Urteilen ausdrückt und die von Jutta Limbach, der Präsidentin, erst gar nicht bestritten wird. Er nennt Krisen des Gerichts und versucht zu klären, wer denn nun in den 70er Jahren die Karlsruher Richter die "acht A...löcher" nannte. Und er zeigt mit einem Augenzwinkern Bilder, die den Wandel des Gerichts in den letzten fünfzig Jahren dokumentieren. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Gabi Schlattmann, Tel.: 07221/929-3273 Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: