SWR - Südwestrundfunk

Viren und Co: Angriff auf den Körper "SWR odysso" mit einem dreistündigen "extra" am 2. Oktober ab 22 Uhr

Baden-Baden (ots) - Ob beim Sport oder im Schlaf, unser Körper ist ständig wechselnden Angriffen von außen ausgesetzt. "SWR odysso extra: Angriff auf den Körper" zeigt am 2. Oktober ab 22 Uhr drei Stunden lang, wie die körpereigene Immunabwehr funktioniert, wie Zellen zusammenspielen und was passiert, wenn sich in dieses System Fehler einschleichen.

Wenn Viren in Körperzellen eindringen, muss die Immunabwehr sofort handeln - bei Grippe zum Beispiel. Die Körperzellen führen täglich einen Krieg gegen Krankheitserreger, oder das, was sie dafür halten. Es entstehen aber auch Krankheiten, wenn in unseren Zellen etwas schief läuft - zum Beispiel Krebs. "SWR odysso" zeigt in faszinierenden Bildern, wie die kleinsten Einheiten des Lebens funktionieren und durch Angriffe von außen aus dem Takt geraten. Doch was im Einzelnen dabei passiert, ist in weiten Teilen noch immer unerforscht. Mediziner versuchen fieberhaft, die Geheimnisse des Wundwerks Zelle zu lüften. Aber auch die Pharmaindustrie macht auf diesem Gebiet Fortschritte - und gute Geschäfte, nicht immer zum Wohl der Patienten.

Immer wieder steht die Zellforschung auch vor ethischen Fragen: Wozu darf man Stammzellen einsetzen? Wie weit darf man den Traum vom perfekten Kind treiben? "SWR odysso extra" sucht Antworten und geht auf eine spannende Reise ins Innerste des Lebens.

"SWR odysso extra: Angriff auf den Körper" am 2. Oktober um 22 Uhr im SWR Fernsehen. Moderation: Dennis Wilms

Pressefotos unter ARD-foto.de.

Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel.: 07221 929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: