SWR - Südwestrundfunk

Dreharbeiten für SWR-Kinokoproduktion "Coconut Hero" Florian Cossen inszeniert deutsch-kanadische Indie-Komödie

Baden-Baden (ots) - Unter dem Arbeitstitel "Coconut Hero" dreht Regisseur Florian Cossen zurzeit in Kanada seinen zweiten Spielfilm. Eine subversive What's-life-all-about-Komödie, immer fünf Prozent neben der Realität.

Nach dem mit dem Tankred-Dorst-Preis ausgezeichneten Drehbuch von Elena von Saucken, produziert von Jochen Laube und Fabian Maubach, erzählt der Film die Geschichte eines jungen Mannes, in dessen Alltag Lebenslust, Freude, Glück und Liebe Fremdwörter sind - bis er plötzlich alles auf einmal erlebt.

Zum Inhalt: Mike ist 16 und lebt mit seiner notorisch nörgelnden Mutter Cynthia in Faintville, einer in der Zeit stehengebliebenen Holzfällerstadt tief in den kanadischen Wäldern. Er hat keinen Vater, keine Freunde, noch nicht einmal ein Lieblingsessen. Im Grunde ist sein einziger Traum, von der Welt zu verschwinden ... Eines Tages beschließt Mike, dem zynischen Witz, den das Schicksal sich mit ihm erlaubt hat, Leben genannt, ein Ende zu setzen. Er inseriert seine eigene Traueranzeige und erschießt sich! Zu seiner großen Enttäuschung erwacht er am nächsten Tag nicht im Himmel, sondern im städtischen Krankenhaus. Doch plötzlich wendet sich Mikes Schicksal: Bei der Routineuntersuchung entdecken die Ärzte einen pflaumengroßen Tumor in seinem Kopf. Mike kann sein Glück kaum fassen und verheimlicht die Krankheit, um die lebensrettende Operation zu umgehen. Den sicheren Tod bereits vor Augen, verändert sich jedoch Mikes Blick auf sein Leben. Zum Beispiel in der Person der verrückt-bezaubernden Miranda, das erste Wesen, das ihn zu verstehen scheint. Und langsam wächst ein völlig neuer Wunsch in ihm ...

Nach seinem, ebenfalls von Elena von Saucken geschriebenen Kinodebüt "Das Lied in mir", inszeniert Florian Cossen nun eine melancholische Komödie mit morbiden und zugleich zutiefst romantischen Anklängen. Für die Rolle des Mike entdeckte er den jungen Kanadier Alex Ozerov. An dessen Seite spielen Krista Bridges als Mikes nervig-energische Mutter Cynthia, Sebastian Schipper als lange verschwundener Vater und Bea Santos als Mikes große Liebe Miranda.

Die Dreharbeiten in Kanada werden heute abgeschlossen. Im Oktober wird der Dreh dann in Deutschland fortgesetzt werden. "Coconut Hero" ist eine Koproduktion der UFA Fiction mit Sic Islands (Toronto) in Zusammenarbeit mit SWR (Redaktion Brigitte Dithard), ARTE (Barbara Häbe) und HR (Jörg Himstedt), gefördert mit Mitteln der MFG Baden-Württemberg, FFA, DFFF sowie Ontario Media Development Corporation und Northern Ontario Heritage Fund. Majestic Filmverleih wird "Coconut Hero" im Spätsommer 2015 in die Kinos bringen.

Pressekontakt: Annette Gilcher, Tel.: 07221 929-24016, annette.gilcher@swr.de LimeLight PR, Petra Schwuchow, Sabine Schwerda, Marco Heiter, Tel. 030 293 96 98-0, petra.schwuchow@limelight-pr.de, sabine.schwerda@limelight-pr.de, marco.heiter@limelight-pr.de

 
Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: