SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Samstag, 12.07.14 (Woche 29) bis Samstag, 16.08.14 (Woche 34)

Baden-Baden (ots) - Samstag, 12. Juli 2014 (Woche 29)/11.07.2014

Geänderten Programmablauf beachten!

15.45 (VPS 15.44) Kicker, Zocker und Rebellen Die WM-Helden von '74 Erstsendung: 18.06.2014 in Das Erste

16.30 (VPS 15.45) Fahr mal hin (WH von FR) An der Donauquelle - fürstlich, bäuerlich, bürgerlich Erstsendung: 24.07.2012 in SWR/SR

(bis 17.00 - weiter wie mitgeteilt)

Samstag, 12. Juli 2014 (Woche 29)/11.07.2014

21.50 Frank Elstner: Menschen der Woche

Susanne Fröhlich

Die Bestseller-Autorin, bekannt durch das Ratgeberbuch "Moppel-Ich" und ihre MDR-Fernsehsendung "Fröhlich lesen" , hat einmal mehr eine sehr unterhaltsame und abenteuerliche Reise angetreten, nämlich die zu den schrecklich schönen Jahren. In ihrem neuen Buch "Midlife Paradise" befasst sich die Frankfurterin u. a. mit Menopausen-Eventmanagement und Geknitter im Gesicht - inklusive Selbstversuchen.

Judith & Mel

Seit 25 Jahren steht das Schlagerduo schon gemeinsam auf der Bühne - dieses Jubiläum feiern die beiden Oldenburger mit Ihrem Album "Best of 25 Jahre" und der in wenigen Wochen startenden Deutschlandtournee "Judith & Mel und Freunde".

Johannes Graf von Walderdorff

Fast 40 Jahre lang führte er das legendäre Festspiel-Hotel "Goldener Hirsch" in der Salzburger Getreidegasse: Johannes Graf von Walderdorff. In dem verwinkelten Altstadthotel, das der Graf von seiner Mutter, Gräfin Hariett von Walderdorff in den 60er Jahren übernommen hatte, trifft sich noch immer der internationale Jetset, Könige und Prinzen und zahlreiche prominente Künstler. Vor allem zu den Festspielzeiten. Darunter war seit der Eröffnung, im Jahr 1947, auch der berühmte Dirigent Herbert von Karajan, der vor 25 Jahren bei Salzburg gestorben ist.

Sandra Maxeiner

Die gefährliche Droge Crystal Meth breitet sich im deutsch-tschechischen Raum und in deutschen Großstädten immer mehr aus. Der innenpolitische SPD-Sprecher Michael Hartmann hat just den Konsum dieser Droge zugeben. Was es mit dieser leistungssteigernden Droge auf sich hat, erläutert die Politologin und Expertin für Psychologie und Suchterkrankungen Sandra Maxeiner.

Benjamin Tomkins

Vor drei Jahren entdeckte er bei einem familiären Fernsehabend zufällig sein Talent zum Bauchreden. Mittlerweile steht Benjamin Tomkins auf großen Bühnen und gewann erst kürzlich den Prix Pantheon. Für 2014 stehen mehr als 100 Auftritte in seinem Kalender, bei denen man den "Puppenflüsterer" live erleben kann.

Samstag, 19. Juli 2014 (Woche 30)/11.07.2014

13.30 (VPS 13.29) Am Anfang war die Eifersucht Spielfilm Deutschland 2000 Erstsendung: 09.02.2001 in Das Erste Autor: Peter Probst

Kaum ist die Ehekrise zwischen Annabelle und Friedrich Schrader überstanden, da sorgt Annabelles Mutter Edda mit ihren späten Heiratsplänen für Aufregung. Edda hat sich in ihren reichen Klassenkameraden Martin Bergmann verliebt. Als der sich scheinbar als Hochstapler entpuppt, ist die Aufregung groß. Schließlich hat Martin großspurig verkündet, er würde Annabelle und Friedrich einen zinslosen Kredit einräumen, mit denen die beiden ihr ersehntes Eigenheim finanzieren können. Denn die durch den Hauskauf entstandenen Schulden lasten schwer auf Friedrichs Schultern, der in seinem Job als Chemiker obendrein nicht den besten Stand hat. Um ihren Mann zu entlasten, bewirbt sich Annabelle auf die Stelle einer Radiomoderatorin. Sie will bei Friedrich keine falschen Hoffnungen aufkommen lassen und hält ihre Pläne geheim. Der charmante Redakteur Rüdiger Wenzel räumt Annabelle gute Chancen ein und ermuntert sie, an einem Fortbildungskurs teilzunehmen. Als Friedrich dahinter kommt, glaubt er, Annabelle hätte eine Affäre mit dem windigen Wenzel. Der vermeintliche Seitensprung seiner Frau belastet Friedrich so sehr, dass er auf seiner Arbeitsstelle einen Eklat provoziert und kündigt. Und zu allem Überfluss scheint Friedrichs und Annabelles Sohn Jonas auf Grund einer seltsamen Augenkrankheit zu erblinden ...

Samstag, 26. Juli 2014 (Woche 31)/11.07.2014

13.30 (VPS 13.29) Die Meute der Erben Spielfilm Deutschland 2000 Erstsendung: 06.04.2001 in Das Erste

Der pensionierte Bauunternehmer Arno Adelmann lebt zusammen mit seiner umsichtigen Haushälterin Nancy in einer stattlichen Villa am Bodensee. Ein wenig verschroben ist der 77-jährige Kauz schon - besonders wenn er mit seiner doppelläufigen Schrotflinte auf Maulwurfshügel ballert, die seinen schönen Rasen verschandeln. Aber bei Arno sitzt das Herz noch immer am rechten Fleck. Als er mit ansehen muss, wie seine neue Nachbarin Ina bei ihrer Renovierung von einer zwielichtigen Baufirma eiskalt über den Tisch gezogen wird, bietet er der netten Apothekerin seine großzügige Unterstützung an. Bis ihr baufälliges Haus fachgerecht in Schuss gebracht ist, lässt Arno die alleinerziehende Mutter mit ihrer kleinen Tochter Caro in seiner ohnehin fast leer stehenden Villa wohnen. Bei Arnos Töchtern Thekla und Bianca samt den Schwiegersöhnen Bert und Theodor schrillen sofort die Alarmglocken. In ihren Augen ist Ina nichts anderes als eine ausgekochte Erbschleicherin, die es auf Arnos Millionen abgesehen hat. Um dem "Flittchen" zuvor zu kommen, versuchen Thekla und Bert mit einem teuer erkauften psychiatrischen Gutachten Arnos Entmündigung zu bewirken. Bei dem hinterhältigen Plan spielt der Selbstmord von Arnos exzentrischer Freundin Romy eine Schlüsselrolle. Für Ina und die gewiefte Haushälterin Nancy gibt es einige Detektivarbeit zu leisten.

Mittwoch, 06. August 2014 (Woche 32)/11.07.2014

Korrigierten Untertitel beachten!

21.00 Von und zu lecker

Oda von und zur Mühlen Erstsendung: 25.07.2014 in WDR Folge 2/6

Mittwoch, 06. August 2014 (Woche 32)/11.07.2014

Korrigierten Untertitel beachten!

05.35 Von und zu lecker (WH) Oda von und zur Mühlen Erstsendung: 25.07.2014 in WDR Folge 2/6

Samstag, 09. August 2014 (Woche 33)/11.07.2014

13.30 (VPS 13.29) Glück auf vier Rädern Spielfilm Deutschland 2006 Erstsendung: 25.08.2006 in Das Erste

Psychologieprofessor Friedrich Sibelius hat seinen Beruf sehr geliebt. Damit sich der emeritierte Hochschullehrer nach seiner Pensionierung nicht langweilt, heckt seine Frau Anna diverse Pläne aus: Friedrich wird öfter für die Enkelkinder eingespannt und soll in einem Salsa-Kurs das Tanzbein schwingen. Außerdem verdonnert Anna ihren Gatten dazu, endlich seinen Führerschein zu machen. Trotz seines anfänglichen Missmutes setzt sich der Autos hassende Professor a. D. ans Steuer: Die Fahrlehrerin entpuppt sich nämlich als höchst liebreizende Dame, die dem Großvater den Kopf zu verdrehen scheint.

Peter Weck ist der Star dieser Familienkomödie, in der ein ehrenwerter Psychologieprofessor buchstäblich in Fahrt kommt. In weiteren Rollen spielen Heidelinde Weis und Pierre Besson.

Samstag, 09. August 2014 (Woche 33)/11.07.2014

Geänderten Beitrag für BW beachten!

18.45 (VPS 18.44) BW: Landesschau Mobil Schönwald

Mittwoch, 13. August 2014 (Woche 33)/11.07.2014

21.00 Von und zu lecker

Manuela Gräfin von Zeppelin Erstsendung: 01.08.2014 in WDR Folge 3/6

Der Oldtimer-Bus hat in diesem Jahr eine außergewöhnliche Route und rollt über die Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen Richtung Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Sechs adelige Damen haben zu einem länderübergreifenden Dinner eingeladen, denn es geht um die Frage: Wer kocht das beste Adels-Menü? Produkte aus den Regionen stehen auf den Speisekarten, und aus den Schlossküchen werden kulinarische Überraschungen serviert.

In der Gemeinschaftsproduktion von WDR und SWR machen sich die adligen Damen bei ihrer dritten Fahrt auf nach Hohenlohe. Der verträumte Landstrich liegt im Norden Baden-Württembergs, wo Manuela von Zeppelin ihre Mitstreiterinnen auf Schloss Aschhausen empfängt. Große Kornspeicher prägen das Anwesen, das im Jahr 1732 erbaut wurde. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts fiel es an die Grafen von Zeppelin, die das Gut seither bewirtschaften. Wenn die Hausherrin Manuela Gräfin von Zeppelin nicht gerade mit Farbeimer und Pinsel auf dem Gelände hantiert, organisiert sie Hochzeitsfeiern und Feste, während ihr Mann, Johann Karl Graf von Zeppelin, die Land- und Forstwirtschaft betreibt. Die Gräfin hat viele Jahre in Frankreich verbracht, deshalb wachsen ihre drei Kinder zweisprachig auf. Auch bei ihrem Menü spürt man den französischen Einfluss. Manuela serviert Magret de Canard, also Entenbrüstchen, dazu gibt es schwäbische Spätzle. Das Rezept für die Nachspeise, eine feine Zitronencreme, stammt von ihrer Mutter.

Das Kamerateam hat alle sechs Kandidaten tagelang begleitet und ihre Familien kennengelernt. Es war bei der täglichen Arbeit und den Vorbereitungen fürs festliche Dinner dabei. So bekommen die Zuschauer ganz private Einblicke in den "adeligen Alltag" und in die wunderschönen Schlösser und Burgen.

Samstag, 16. August 2014 (Woche 34)/11.07.2014

13.30 Ein Baby zum Verlieben

Spielfilm Deutschland 2004 Erstsendung: 23.07.2004 in Das Erste

Der erfahrene Verkehrspolizist Leo Fink hat in mühsamer Freizeitarbeit ein Konzept ausgetüftelt, mit dem im gesamten Stuttgarter Straßenverkehr die lästigen Staus vermieden werden können. Doch Vera Becker, die hochnäsige Chefin der Verkehrsleitzentrale, lässt den genialen Bastler eiskalt abblitzen. Erst als sie Leo zufällig mit einem Baby auf dem Arm sieht, wird der kleine Polizist für die kühle Singlefrau interessant. Leider gehört das Kind seiner Nachbarin Antonia, einer Chaotin, mit der Leo auf Kriegsfuß steht. Zähneknirschend bietet Leo ihr seine Babysitterdienste an, um mit dem Kind Veras Aufmerksamkeit zu gewinnen. Der Plan funktioniert leider nur zu gut: Denn als Vera und Antonia sich gleichzeitig in Leo verlieben, überstürzen sich die Ereignisse.

"Ein Baby zum Verlieben" ist eine turbulente Liebeskomödie mit augenzwinkerndem schwäbischem Lokalkolorit. Die Hauptrollen sind besetzt mit Anica Dobra ("Mutter wider Willen"), Bernhard Schir ("Eine Liebe in Afrika"), Katharina Müller-Elmau ("Herzen in Fesseln") und Dieter Landuris ("Verschwende deine Jugend"). Hartmut Griesmayr verfilmte ("Am Anfang war der Seitensprung") das Drehbuch von Monika Peetz ("Der Elefant").

SWR Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel 07221/929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: