SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Samstag, 28.06.14 (Woche 27) bis Samstag, 02.08.14 (Woche 32)

Baden-Baden (ots) - Samstag, 28. Juni 2014 (Woche 27)/27.06.2014

21.50 Frank Elstner: Menschen der Woche

Marianne & Michael

In diesem Jahr feiert das Schlagerduo großes Bühnenjubiläum: Seit 40 Jahren stehen Marianne & Michael zusammen auf der Bühne. Ende Mai haben sie ihren neuen Song "I wui nur z'ruck zu dir (Hallo Maus)" auf den Markt gebracht.

Paul Sahner

Er ist eine Legende, Deutschlands wohl bekanntester Gesellschaftsreporter. Seit Jahrzehnten berichtet er in der "Bunten" aus dem Leben der Reichen, Schönen und Prominenten. Von Karl Lagerfeld über Michael Schumacher bis hin zum Dalai Lama - er interviewte sie alle, sie vertrauen ihm. Gerade feierte Paul Sahner seinen 70. Geburtstag und hat sich entschieden, sein Leben ein wenig zu "entschleunigen" ...

Hans-Joachim Heist

Er ist der beliebteste Choleriker im deutschen Fernsehen, seine Wutausbrüche als "Gernot Hassknecht" in der "Heute Show" sind Kult. Aber Hans-Joachim Heist beherrscht auch die leisen Töne: In seinem Bühnenprogramm "Noch'n Gedicht" präsentiert der Schauspieler die schönsten Reime und Wortspielereien von Heinz Erhardt. Der Durchbruch gelang dem gebürtigen Hessen, der eigentlich Bauingenieur werden wollte, als Butler James im Theaterstück "Dinner for one".

Eugen Eckert

Sein Arbeitsplatz ist das Fußballstadion: Der evangelische Theologe ist Stadionpfarrer in der WM-Arena in Frankfurt und hat momentan einiges mehr zu tun als sonst. Denn zu jedem WM-Public-Viewing hält er einen ökumenischen Gottesdienst. Neben dem Fußball ist der Familienvater auch der Musik sehr zugetan, er schreibt und komponiert geistliche Lieder und Oratorien.

Elke Heydecke und Stefan Hanf

"Abenteuer Landleben" lautet der Titel einer SWR-Dokumentation, die eine rheinland-pfälzische Familie ein Jahr lang begleitet hat. Selbstversorgung, soweit es eben möglich ist - das ist das erklärte Ziel der Familie. Dazu braucht es einen Bauernhof, denn die vier wollen Hühner, Schweine und Kühe halten und den großen Bauerngarten bewirtschaften. Das Ergebnis: Jede Menge Herausforderungen mit unerwarteten Höhen und Tiefen.

Dienstag, 15. Juli 2014 (Woche 29)/27.06.2014

13.15 Der gestiefelte Kater

Märchenfilm Deutschland 2009 Erstsendung: 25.12.2009 in Das Erste Rollen und Darsteller: Kater Minkus____Roman Knizka Müller Hans____Jacob Matschenz Zauberer Abbadon____Jürgen Tarrach König Otto____Kai Wiesinger Prinzessin Frieda____Jennifer Ulrich Vater Hinze____Jan Fedder und anderen Kamera: Simon Schmejkal

Anders als seine pragmatischen Brüder Hubert und Hermann träumt Hans, der jüngste Sohn des alten Müllers, von der großen Liebe und von paradiesischem Glück auf Erden. Am meisten sehnt er sich aber nach einem Leben ohne Abaddon, dem bösen Zauberer, der Steuerschuldner in Hunde verwandelt. Als nächstes Opfer hat Abbadon den alten Müller auf seiner Liste. Doch Hans' Vater stirbt und vermacht Hermann die Mühle, Hubert den Esel und Hans den Kater Minkus. Hans ist gekränkt ob dieser Erbschaft und beschließt trotzig, sich aus dem Katzenfell ein Paar Pelzhandschuhe machen zu lassen. Doch er bringt es nicht übers Herz. Aus Dank fängt Minkus an zu reden und verspricht Hans, dass er seine Träume wahr machen werde - wenn er ihm ein Paar Stiefel kaufe. Wider alle Vernunft ersteht Hans von seinem letzten Geld Stiefel für den Kater. Mit diesen verwandelt sich der Kater in einen Menschen und verschwindet. Da die Brüder ihre Steuern nicht bezahlen können, verwandelt Abaddon unterdessen Hubert in einen Hund. Hans macht sich Vorwürfe: Warum hat er sein Geld nur für diese Stiefel ausgegeben? Kater Minkus aber fängt im Wald Rebhühner, die er König Otto im Namen seines vermeintlichen Herrn, dem Grafen von Carrabas, als Geschenk überbringt. Die Jagdbeute des Katers wird ein Riesenerfolg. Denn König Otto ist ein Feinschmecker und auch Prinzessin Frieda erliegt dem Reiz der delikaten Vögel. Mit einem Sack voll Gold kehrt Minkus zu Hans zurück. Hans kann nun die Steuerschuld bei Abaddon tilgen. Doch der Zauberer gibt den Müllersöhnen nicht den Bruder zurück. Allerdings hat er die Rechnung ohne den gestiefelten Kater gemacht. Am Ende wird Minkus den Zauberer in Gestalt einer Maus fressen. Hans wächst in die ihm zugedachte Rolle eines Grafen. Frieda verliebt sich in den Müllersohn und König Otto ist hingerissen von seinem Schwiegersohn. So hat Hans am Ende mehr, als er sich je hätte erträumen können.

Freitag, 25. Juli 2014 (Woche 30)/27.06.2014

Nachgeliefertes Thema beachten!

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Wieland Backes Alles für die Liebe!

Freitag, 01. August 2014 (Woche 31)/27.06.2014

Korrektur im Titel beachten!

03.30 Rock am Ring 2014 - Crystal Fighters Folge 6/12

Samstag, 02. August 2014 (Woche 32)/27.06.2014

20.15 (VPS 20.14) Utta Danella - Der Sommer des glücklichen Narren Spielfilm Deutschland 2002 Erstsendung: 27.06.2003 in Das Erste Autor: Evelyn Holst und Neithardt Riedel Rollen und Darsteller: Paul Buchner____Jochen Horst Steffi Huber____Katja Woywood Rosalind Buchner____Katharina Schubert Konrad Killinger____August Schmölzer Gwen von Tanning____Isabella Jantz Eberhard____Joachim Raaf Jan von Tanning____Neithardt Riedel Lizzie Buchner____Marlene Grober Sandra Hofstetter____Thamara Barth Butler Max____Michael Tschernow Sabine____Marina Stölzl und andere Kamera: Jochen Radermacher Musik: Kambiz Giahi

Das Leben sah schon besser aus für den schüchternen, mittellosen Schriftsteller Paul (Jochen Horst). Seine Frau Rosalind (Katharina Schubert) lässt sich wegen des reichen Schrotthändlers Konrad (August Schmölzer) von ihm scheiden, mit seinem Roman kommt er keinen Schritt weiter, sein Verleger macht Druck, selbst seine kleine Tochter Lizzie (Marlene Grober) macht sich schon Sorgen um ihn. Paul beschließt, dass nun endgültig Schluss ist mit den Frauen und zieht sich in seine einsame Berghütte zurück. Dort versucht er, seine Schreibblockade zu überwinden und endlich einen Liebesroman zu schreiben. Da sein eigenes Leben in dieser Hinsicht momentan wenig Inspiration bietet, kommt er nicht gerade gut voran. Doch alles ändert sich, als die im Gewitter gestrandete Steffi (Katja Woywood) an seine Tür klopft. Er gewährt ihr zunächst nur in seinem Haus, doch bald schon in seinem Herzen Asyl. Das wiederum bringt Rosalind dazu, plötzlich wieder sehr anhänglich zu werden. Samt ihrer gemeinsamen Tochter steht sie plötzlich mit Koffern vor der Tür, um "die Neue" mit allen Regeln weiblicher Kunst zu vertreiben. Als sich auch noch die jugendliche Tochter des Verlegers ungebeten in ihn verliebt, muss Paul sich etwas einfallen lassen ...

SWR Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel 07221/929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: