SWR - Südwestrundfunk

Tatort "Bienzle und der Todesschrei" bereits in München, Amsterdam und Peking zu sehen
Internationales Fachpublikum zeigt Interesse an digitalem SWR-Fernsehspiel

    Baden-Baden (ots) - Noch bevor die Zuschauer am Sonntag, den 9.
September, um 20.15 Uhr den neuen SWR-Tatort "Bienzle und der
Todesschrei" zu sehen bekommen, sichten bereits Filmtechniker,
Aufnahmeexperten und Fernsehfachleute Ausschnitte aus dem ersten
komplett digital aufgenommenen deutschen Fernsehspiel: in München,
Amsterdam und Peking. Was das Fernsehpublikum gar nicht wahrnehmen
soll - den Unterschied der 24p-Videotechnik zum 16mm-Film -
beschäftigt ein technisches Fachpublikum umso mehr. Denn sollte das
Verfahren fernsehästhetisch bestehen, woran der SWR in diesem Fall
keinen Zweifel hat, könnte diese Innovation große Veränderungen in
der Produktion von Fernsehspielen, aber auch anderen Fernsehformaten
bewirken.
    
    Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter
http://www.swr.de/presse/news/index.html
    
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Gabi Schlattmann, Tel.:
07221/929-3273.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: