SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Donnerstag, 08.05.14 (Woche 19) bis Freitag, 13.06.14 (Woche 24)

Baden-Baden (ots) - Donnerstag, 08. Mai 2014 (Woche 19)/07.05.2014

21.00 Marktcheck

Themen der Sendung:

   - Balkonzauber mit Heike Boomgarden: Aus unzähligen Bewerbungen 
     wurden drei "Marktcheck"-Zuschauer ausgewählt, deren Balkone 
     gemeinsam mit SWR-Gartenexpertin Heike Boomgarden auf Vordermann
     gebracht werden. Egal ob winzig, schattig, verwinkelt oder 
     einfach nur langweilig - die Expertin zaubert aus jedem noch so 
     hoffnungslos scheinenden Fall ein wahres Balkonparadies. 
   -Tütensalate: Salat ist gesund und schmeckt lecker. Schneller noch
als Selbermachen, geht die Zubereitung mit einem fertig gemischten 
Salat aus der Tüte. Doch diese Tütensalate sind in Verruf geraten. 
Vergangenes Jahr zeigte ein Test, dass jeder zweite abgepackte Salat 
mit Keimen belastet war. Haben sich die Hersteller gebessert? 
"Marktcheck" prüft nach. 
   -Kabel BW: Große Unterhaltung mit Top-Vielfalt - so bewirbt Kabel 
BW sein Fernsehangebot. Doch das sieht nicht jeder so: Zurzeit läuft 
bei Kabel BW eine Kanalumstellung. "Marktcheck"-Zuschauer beschweren 
sich, dass sie ihre gewohnten Programme nicht mehr finden und für 
einen unzureichenden Service zahlen müssen. 
   -Parfüm: Wirkt Parfüm tatsächlich anziehend auf das andere 
Geschlecht? Kann man Kopfweh von Parfüm bekommen? Und ist Parfüm auf 
der Haut in der Sonne gesundheitsschädlich? "Marktcheck" geht den Top
3 der Parfüm-Mythen auf den Grund. 

Donnerstag, 08. Mai 2014 (Woche 19)/07.05.2014

Geänderten Programmablauf beachten!

00.15 (VPS 00.14) Nachtcafé - Das Beste Schwierige Lieben Erstsendung: 14.02.1987 in SWR/SR Wieland Backes mit seinen Gästen: Christine Kaufmann, Dietmar Schönherr, Anke Martiny, Sigrid Lindner, Prof. Dr. Georg Denzler, Werner Schnepf

01.50 (VPS 01.45) Nachtcafé - Das Beste Luxusmenschen und Asketen Erstsendung: 04.04.1987 in SWR/SR Wieland Backes mit seinen Gästen: Gunilla von Bismarck, Karlheinz Böhm, Rüdiger Nehberg, Dieter Stange-Erlenbach, Peter Finkbeiner

03.20 (VPS 00.15) SWR Odysso - Das will ich wissen! Marode Straßen und Brücken - warum Deutschland bröckelt? Moderation: Dennis Wilms

03.50 (VPS 02.45) SR: aktueller bericht

04.00 BW+RP: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz (WH)

04.25 SR: Venetien

Von Belluno nach Chioggia Erstsendung: 30.04.2011 in SWR/SR

05.00 BW+RP: SWR Landesschau Baden-Württemberg (WH)

05.00 SR: Planet Wissen (WH) Auf Rohstoff-Jagd in der Arktis Erstsendung: 15.01.2014 in SWR/SR

(bis 06.00 - weiter wie mitgeteilt)

Freitag, 09. Mai 2014 (Woche 19)/07.05.2014

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Wieland Backes Heimat - der Ort für's Leben?

Eine Heimat hat jeder. Heimat ist, wo man herkommt, die Sprache, die dort gesprochen wird und die Menschen, die dort leben. Nur: Wie steht man zu ihr - der eigenen Heimat? Für die Einen ist sie der Ort der Kindheit: Jeder Stein hat eine Bedeutung, jeder Bewohner eine Geschichte, das Bier hat einen besonderen Geschmack und nirgends fühlt man sich so aufgehoben. Für andere ist Heimat vor allem Enge in den Straßen wie im Kopf ihrer Bewohner, sie wollen nur weg, verlassen die Heimat, und suchen ihr Heil in der Ferne. Bald finden sie neue Orte, an denen sie zu Hause sein können und denken mit Grausen an die piefige Atmosphäre zurück, aus der sie einst flohen. Die globalisierte Gesellschaft fördert ohnehin die Wurzellosigkeit; so reicht jungen Menschen schon ein Smartphone mit Internetanschluss, um sich in einer Bahnhofshalle heimisch zu fühlen. Ist es schlimm, wenn man darüber seine Heimat vergisst? Doch trotz vieler neuer Eindrücke, interessanter Menschen und technologischen Entwicklungen trägt mancher den Ort seiner Jugend im Herzen, kann nicht vergessen, woher er einst kam - und kehrt schließlich im Alter zurück: Auch wenn die Welt zusammenwächst, zu Hause scheint es doch am besten. Ist es noch zeitgemäß, immer an dem Ort zu bleiben, an dem man geboren wurde? Welche Hemmnisse liegen dort begründet, wo man herkommt? Kann man die Heimat in die Fremde mitnehmen? Wie wichtig ist die Heimat für das weitere Leben?

Die Schauspielerin Monika Baumgartner hielt es an den Schauspielstätten fernab der bayerischen Heimat nie lange aus: "Wenn das Heimweh zu groß wurde, habe ich mir einen Schweinsbraten mit Knödeln gemacht und an zu Hause gedacht", so die Münchnerin. Heute verkörpert Baumgartner in Erfolgs-Serien wie "Der Bergdoktor" das, was sie als Heimatgefühl empfindet.

Heimat kann Sicherheit geben und vertraut sein, aber auch Kontrolle und Enge erzeugen, sagt Prof. Wolfgang Kaschuba. Der Kulturwissenschaftler hält die Bedeutung von Heimat für die Menschen nach wie vor für hoch, der Begriff unterliege aber auch einem Wandel. Heimatverbundenheit habe mit Tümelei schon lange nichts mehr zu tun: "Was früher als provinziell galt, wird heute als authentisch betrachtet", so Kaschuba.

Eigentlich planten Danielle de Picciotto und ihr Mann nur einen Ausbruch auf Zeit. Der feste Wohnsitz war mehr und mehr zum Ballast geworden und sie verkauften Haus und Hof, um die Freiheit des Zigeunerlebens zu genießen. Inzwischen ist die Heimatlosigkeit längst zum Lebensstil geworden. "Wir fühlen uns einfach überall zuhause", sagt Picciotto.

Werner Zaiser lebte mehr als 50 Jahre lang in der schwäbischen Provinz. Doch eine gescheiterte Ehe und Zaisers Bekenntnis zur Homosexualität machten aus dem angesehen Bürger eine geächtete Person im Dorf. Unter dem enormen sozialen Druck wanderte er schließlich nach Portugal aus. "In einer Stadt wie Berlin wäre so etwas nie möglich gewesen", ist er sich im Rückblick sicher.

Melanie Oesch teilt mit ihrer ganzen Familie die Liebe zur Schweizer Heimat und zur Volksmusik. Als "Oesch's die Dritten" steht sie mit Eltern und Brüdern auf der Bühne und stürmt mit ihren Jodelkünsten die Charts. Die Schweizerin kann sich nicht vorstellen, woanders zu leben als im Berner Oberland: "Die Berge sind mein Kraftort und da gehöre ich hin."

"Für mich hat sich mein Heimatland nie nach einer echten Heimat angefühlt", sagt Walid Samouqi. Der junge Iraker wurde dort als Mitglied einer religiösen Minderheit verfolgt. Mit 16 gelang ihm schließlich die Flucht, seine Familie musste er zurücklassen. Nach monatelanger Odyssee durch halb Europa landete er ohne ein Wort deutsch zu sprechen in Stuttgart.

Nichts wie weg: Gleich nach dem Abitur floh Gerd Leipold aus der provinziellen Enge seines oberschwäbischen Dorfes, hinaus in die weite Welt. Als Greenpeace-Aktivist war er überall unterwegs, seine Heimat trug er jedoch stets im Herzen. "Der Geruch von frischen schwäbischen Brezeln hat sich bei mir ganz tief eingeprägt", sagt Leipold. Nun ist er in sein Elternhaus in Rot an der Rot zurückgekehrt.

An der Bar:

Plattdeutsch beherrscht Yared Dibaba wie seine Muttersprache Aramäisch. Kein Wunder: Der NDR-Moderator mit äthiopischen Wurzeln wurde vom norddeutschen Landleben seiner Jugendtage so sehr geprägt, dass er heute nordischer ist als manch Norddeutscher. "Platt ist für mich Heimat und gleichzeitig der Schlüssel zum Tor der Welt", sagt Dibaba, der in Deutschland seine zweite Heimat gefunden hat.

Freitag, 09. Mai 2014 (Woche 19)/07.05.2014

00.45 SWR3latenight

Show mit Pierre M. Krause Folge 428

Die Gäste von SWR3latenight-Moderator Pierre M. Krause sind diesmal:

Eure Mütter: Die Comedytruppe aus Stuttgart ist mit ihrem neuem Programm unterwegs und gibt darauf einen Vorgeschmack.

Live-Musik kommt von Robert Francis. Er spielt unplugged seinen aktuellen Hit "Pain"

Außerdem:

   - Muttis Muttertagsrede 
   - Der neue Retro Hit 
   - Schmidts Erben 

Sonntag, 11. Mai 2014 (Woche 20)/07.05.2014

Geänderten Beitrag beachten!

22.42 (VPS 22.41) Sport extra: Joachim Löw - Ansichten eines Bundestrainers

Sonntag, 18. Mai 2014 (Woche 21)/07.05.2014

Geänderten Programmablauf beachten!

23.15 (VPS 23.14) WM-Klassiker Sport extra: WM 1970 Halbfinale Deutschland - Italien

01.45 WM-Klassiker

Sport extra: WM 1982 Halbfinale Deutschland - Frankreich

04.10 (VPS 04.30) sportarena (WH)

04.40 Kalabrien - Italiens vergessene Region Erstsendung: 20.07.2008 in Das Erste

05.00 (VPS 03.00) Treffpunkt (WH) Bruchsaler Spargelfest

05.30 made in Südwest (WH von MI) High-Tech auf dem Herd - Die Firma Fissler in Idar-Oberstein Erstsendung: 14.05.2014 in SWR

(bis 06.00 - weiter wie mitgeteilt)

Dienstag, 20. Mai 2014 (Woche 21)/07.05.2014

Nachgeliefertes Erstsendedatum beachten! Sendung ist kein Tagestipp!

18.15 BW+RP: natürlich! Natur und Umwelt im Südwesten Erstsendung: 08.04.2014 in SWR/SR

Dienstag, 20. Mai 2014 (Woche 21)/07.05.2014

Neuen Tagestipp beachten!

Tagestipp

22.00 Familie Heinz Becker Im Supermarkt Erstsendung: 07.05.1993 in SWR/SR

Mittwoch, 21. Mai 2014 (Woche 21)/07.05.2014

Geänderten Beitrag für SR beachten!

04.00 (VPS 03.59) SR: Der vergessene Romantiker Louis-Théodore Gouvy Erstsendung: 27.12.1998 in SWR/SR

Sonntag, 25. Mai 2014 (Woche 22)/07.05.2014

Geänderten Programmablauf beachten!

23.20 SR: WM-Klassiker

Sport extra: WM 1990 Achtelfinale Deutschland - Niederlande

23.30 (VPS 23.29) BW+RP: WM-Klassiker Sport extra: WM 1990 Achtelfinale Deutschland - Niederlande

01.15 SR: WM-Klassiker

Sport extra: WM 1974 Halbfinale Deutschland - Polen

01.25 (VPS 01.24) BW+RP: WM-Klassiker Sport extra: WM 1974 Halbfinale Deutschland - Polen

02.45 SR: Madeira

Zwischen Wolken und Meer Erstsendung: 28.05.2009 in 3sat

(bis 03.00 - weiter wie mitgeteilt)

Mittwoch, 28. Mai 2014 (Woche 22)/07.05.2014

Geänderten Programmablauf für SR beachten!

03.35 (VPS 03.40) SR: Dem Vergessen entrissen (WH von SA) Der deutsch-französische Komponist Théodore Gouvy

04.05 SR: Der vergessene Romantiker (WH von MI) Louis-Théodore Gouvy Erstsendung: 27.12.1998 in SWR/SR

04.35 SR: Planet Wissen (WH) Wo ist meine Mama? Zwangsadoption in der DDR

05.35 Brisant

Boulevard Magazin

(bis 06.00 - weiter wie mitgeteilt)

Freitag, 13. Juni 2014 (Woche 24)/07.05.2014

Nachgeliefertes Thema und Erstsendedatum beachten!

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Wieland Backes Papa ist der Beste! Erstsendung: 22.11.2013 in SWR/SR

SWR Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel 07221/929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: