SWR - Südwestrundfunk

Mehr Zeit für Wissen: SWR Odysso künftig 45 Minuten lang Das Wissenschaftsmagazin ab 15. Mai mit neuem Konzept und 15 Minuten mehr Sendezeit

Baden-Baden (ots) - Noch mehr Wissenschaft, Medizin und Umwelt im SWR Fernsehen: "SWR Odysso" hat ab dem 15. Mai nicht nur mehr Sendezeit sondern auch ein neues dramaturgisches Konzept. Kernstück der Sendung mit Moderator Dennis Wilms wird fortan eine Reportage sein, die sich in drei bis vier Teilen durch die Sendung zieht. Dazu werden thematisch passende Einzelbeiträge unterschiedlicher Machart, wie z. B. Berichte, Experimente oder Rankings, eingespielt, die bestimmte Aspekte aufgreifen und diese vertiefen.

In der ersten verlängerten Folge dreht sich alles um die Ängste von Patienten vor einer OP. Jedes Jahr greifen Chirurgen fast 17,5 Millionen Mal zum Skalpell. Was für Ärzte oft Alltag und Routine ist, bedeutet für die Patienten im wahrsten Sinne des Wortes einen Einschnitt in ihr Leben. Eine 70 Jahre alte herzkranke Patientin, die sich einer Bypass-Operation unterziehen muss, wird auf ihrem gesamten Weg durch die Klinik begleitet, von der Einlieferung bis zur Entlassung.

Dazu gibt es einen Bericht mit Wissenswertem zum Ablauf einer OP, ein "Frag SWR Odysso" zu den Gefahren einer Narkose und ein Experiment, bei dem getestet wird, wie sich 20 Stunden Bereitschaftsdienst auf die Leistungs- und Beurteilungsfähigkeit auswirken. Zusätzlich wird gezeigt, wie gut moderne OP-Säle vor Keimbefall geschützt sind.

"SWR Odysso - Das will ich wissen!", Thema: "Keine Angst vorm OP" am 15. Mai um 22 Uhr im SWR Fernsehen. Moderation: Dennis Wilms. Mehr Informationen zur Sendung unter swr.de/odysso.

Pressefotos unter ARD-foto.de.

Pressekontakt: Johanna Leinemann, Tel.: 07221 929-22285, johanna.leinemann@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: