SWR - Südwestrundfunk

Israelisches und Palestinensisches Tagebuch bleiben im Netz
SWR2 Online-Projekt bietet am 24. Juli Chat mit Maurice Tzorf und präsentiert Galerie palästinensischer Künstler

    Baden-Baden (ots) - Die von der SWR2-Redaktion "Bildung und
Wissenschaft" initiierten Online-Tagebücher über das alltägliche
Leben in Israel und den palästinensischen Selbstverwaltungsgebieten
bleiben auch nach dem 22. Juli im Netz. Dazu entschlossen sich die
beteiligten Redakteure aufgrund der nach wie vor angespannten Lage im
Nahen Osten und wegen der positiven Resonanz auf das
Internet-Angebot, das jenseits der üblichen Krisenberichterstattung
Einblicke in das alltägliche Leben von Israelis und Palästinensern
ermöglicht.
    
    Am 24. Juli diskutiert Maurice Tzorf, Autor des Israelischen
Tagebuchs von 17.00 - 18.00 Uhr im Chat mit interessierten Nutzern
über die Berichte und Reportagen, die er vom 9. bis zum 22. Juli in
seinem Isaraelischen Tagebuch publiziert hat. Außerdem wird das
bereits im April von der SWR2 Redakteurin Nadja Odeh erstellte
Palästinensische Tagebuch vollständig überarbeitet und um neue
Beiträge erweitert, die auch als Audiofiles abrufbar sind. Zusätzlich
wird eine Online-Galerie eingerichtet, in der die Arbeiten
israelischer und palästinensischer Künstler besichtigt werden können.
    
    Über die Portalseite www.swr2.de/checkpoint bleiben
Palästinensisches und Israelisches Tagebuch miteinander verknüpft, so
dass die Nutzer einen schnellen Überblick und einen direkten Zugang
zu den Inhalten beider Seiten haben. Dort können neben Texten und
Bildern auch in Zukunft aktuelle SWR-Beiträge zum Thema Nahost über
eine Hörbar abgerufen werden. Zusätzlich gibt es auf den Seiten der
Online-Tagebücher Informationen zu Land und Leuten, aktuelle
Buchtipps und Links zu weiterführenden Seiten
    
    Weitere Informationen unter: www.swr2.de/checkpoint
    
    Diesen Text zum Herunterladen finden Sie im Internet unter
http://www.swr.de/presse/news/index.html
    
    
ots Originaltext: Südwestrundfunk (SWR)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die SWR2 Programmpresse,
Georg Brandl,
Tel.: 07221/929-3854,
Fax: 07221/929-2238,
E-Mail: georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: