SWR - Südwestrundfunk

Ulrich Weber, ehemaliger SWF-Verwaltungsdirektor, gestorben

Baden-Baden (ots) - Baden-Baden. Der ehemalige Verwaltungsdirektor des Südwestfunks (SWF) Ulrich Weber ist vorgestern, am 19. Februar 2014, im Alter von 87 Jahren gestorben. Weber war 1969 zum SWF gekommen. Bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand Ende 1983 hatte er neun Jahre lang die Verwaltungsdirektion geleitet und war zudem auch Stellvertreter des damaligen Intendanten Willibald Hilf. Auch hatte er vielfach Aufgaben in der ARD übernommen, wie z. B. in der Finanzkommission oder in der Gesellschafterversammlung der Filmeinkaufsgesellschaft.

1926 in Stuttgart geboren, studierte Ulrich Weber Rechtswissenschaften in Heidelberg und Tübingen, nachdem er Militärdienst und Kriegsgefangenschaft hinter sich gebracht hatte. Von 1953 bis 1956 war er Referendar beim Oberlandesgericht in Stuttgart. Danach war er bei der Staatsanwaltschaft in Heidelberg, beim Landgericht in Baden-Baden, beim Verwaltungsgericht Sigmaringen, beim Regierungspräsidium Nordwürttemberg in Stuttgart sowie beim baden-württembergischen Innenministerium und als Ministerialrat in der Staatskanzlei Stuttgart tätig. Von dort wechselte er 1969 zum Südwestfunk nach Baden-Baden, wo er zunächst Hauptabteilungsleiter Allgemeine Verwaltung sowie stellvertretender Verwaltungsdirektor war. 1974 übernahm er die Leitung der Verwaltungsdirektion, 1977 die Stellvertretung des Intendanten.

Pressefoto zum Download unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Heike Rossel, Tel.: 06131 929-33272, heike.rossel@swr.de.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: