SWR - Südwestrundfunk

Caritas-Journalistenpreis für zwei Journalistinnen des SWR

Stuttgart (ots) - Der Journalistenpreis 2014 der Caritas Baden-Württemberg geht an die SWR-Autorin Susanne Babila für ihr Radiofeature "Was uns am Leben hält. Drei Freunde und das Altwerden in der Fremde", das in SWR2 gesendet wurde. Die Auszeichnung ist mit 3.000 Euro dotiert. Die Freiburger Filmemacherin Sigrid Faltin erhält für ihre 90-minütige SWR-Dokumentation "Kinder! Liebe! Hoffnung! Ein dramatisches Jahr mit einer Patchwork-Familie" einen der beiden zweiten Preise. Der zweite Preis ist jeweils mit 1.000 Euro dotiert. Der Caritas-Journalistenpreis Baden-Württemberg wird von den Caritasverbänden der Erzdiözese Freiburg und der Diözese Rottenburg-Stuttgart vergeben. Die Verleihung erfolgt am 5. Februar 2014 in Stuttgart.

"Was uns am Leben hält" erzählt die Geschichte von drei alt gewordenen "Gastarbeitern" aus Griechenland, Italien und der Türkei, die sich gemeinsam nach einem Platz in einem deutschen Altenheim umschauen. Die Jury in ihrer Begründung: "Alten- und Pflegeeinrichtungen haben Migranten mit ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen vielfach noch gar nicht im Blick. In ihrer Reportage greift Susanne Babila ein gesellschaftlich bislang kaum beachtetes Thema auf und rückt es unterhaltsam, ohne erhobenen Zeigefinger in die Öffentlichkeit." Das Feature war am 23. September 2013 in "SWR2 Tandem" zu hören (Regie: Maria Ohmer, Redaktion: Nadja Odeh). Susanne Babila arbeitet als Featureautorin und Dokumentarfilmerin für den SWR und andere ARD-Anstalten. Sie produziert vor allem Sozialbeiträge für Hörfunk und Fernsehen aus den Bereichen Migration und Asyl, zudem entstanden Reportagen über Europa, Lateinamerika und Afrika.

Die SWR-Autorin Sigrid Faltin hat für ihren Dokumentarfilm "Kinder! Liebe! Hoffnung!" ein Jahr lang eine Patchwork-Familie begleitet. Bei Drehbeginn lebt Marion (32) seit einem halben Jahr mit ihrem fünfjährigen Sohn bei Kai (43) und seinen vier Kindern. Mitten in die Dreharbeiten platzt die Hiobsbotschaft: Kai ist schwer an Krebs erkrankt. Was bedeutet das für die Patchwork-Familie? Der Film wurde am 18. Juni 2013 im Ersten ausgestrahlt (Redaktion: Gudrun Hanke-El Ghomri). Sigrid Faltin arbeitet als freie Buch- und Filmautorin sowie als Produzentin für Fernsehfeatures, -dokumentationen und Dokumentarfilme (u. a. "Der Kunde als Knecht", "Die Baroness und das Guggenheim. Die Geschichte der Hilla von Rebay", "Letzte Saison. Wenn es Zeit ist zu sterben").

Pressefotos der Preisträgerinnen zum Herunterladen: ARD-foto.de

Pressekontakt:

Oliver Kopitzke, Tel.: 07221 929-23854, E-Mail:
oliver.kopitzke@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: